Startseite » Forum » Schwangerschaft » Abortus » Fehlgeburt in der 29 Woche

Fehlgeburt in der 29 Woche

GeenaLee
Ich hatte am Silvestertag erfahren, dass mein Baby nicht mehr lebt. Ich musste es zur Welt bringen. Ich war ganz alleine im Krankenhaus ..
Mein Mann versteht nicht warum ich weine und traurig bin, man kann ja wieder ein Kind machen in einem halben Jahr oder so.
Aber ich kann nicht aufhören traurig zu sein!
Ich weiß nicht was ich tun soll, oder mit wem ich reden soll. Ich weine nur noch und keiner versteht mich!
von GeenaLee am 03.01.2008 11:56h
Mamiweb - das Babyforum

23 Antworten


20
Nati87
Mein Beileid
Es tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Sei trauig und weine. Viel mehr möchte man auch garnicht machen. versuch dich einer guten Freundin anzuvertrauen. Aber wenn du mich fragst, wäre am besten Jemand der schon eine Fehlgeburt hinter sich hat und verstehen kann wie du dich fühlst. Gruß Nati87
von Nati87 am 05.01.2008 17:56h

19
Stinalotta
Das tut mir so leid! Mein Beileid!
Ich kann verstehen was du jetzt durchmachst. Habe meine Tochter in der 19. SSW im Oktober tod zur Welt gebracht. Kaiserschnitt machen die ja nicht. Mein Mann hat mir zwar geholfen, aber richtig verstehen können Männer das nicht, weil sie noch keinen richtigen Bezug zum Baby haben. Die trauern ganz anders, wie wir Frauen. Bin für dich da wenn du mich brauchst. Schreib mir einfach. Mir hat auch das Buch Gute Hoffnung - Jähes Ende von Hannah Lothrop sehr geholfen. Drück dich ganz fest. LG, Stinalotta
von Stinalotta am 03.01.2008 19:40h

18
esmeralda
das tut mir sehr leid
liebe geena lee ich verstehe dich so gut. meine fehlgeburt ist jetzt drei monate her - ich war zwar noch nicht so weit wie du, bei mir war es in der 13 ssw.... und es tut so verdammt weh. mich verstehen auch nicht viele leute... die sagen es klappt beim nächsten mal, es sollte nicht sein, du bekommst ein anderes baby und so weiter..... die merken nicht wie uns das weh tut.... ich glaube mittlerweile noch nicht mal das die das böse meinen - sie wissen es halt nicht besser oder wissen nicht was sie für uns tun können.... ich finde es nur traurig das dein mann kein anteil nimmt und dir zeigt das er für dich da ist...hat er das baby denn nicht auf dem ultraschall gesehen und hat er die bewegungen von eurem kind nicht gespürt ? hat er nicht sein herzchen schlagen sehen ? vielleicht hat er auch nur angst seine trauer zu zeigen... so war das bei meinem freund - klar er hat auch geweint.. aber wenn er in meiner gegenwart war hat er das überspielt weil er für mich stark sein wollte... mittlerweile haben wir über alles gesprochen und ich weiß jetzt ihm geht das genauso nahe er geht nur mit dere trauer anders um. ich habe einen abschiedsbrief für unser sternchen geschrieben - er hat ihn gelesen und geheult wie ein kleines kind.. danach wusste er wie sehr mir das alles weh tut und welche bindung ich schon zu unserem baby aufgebaut habe... welche träume und wünsche ich hatte und wie stolz ich auf meinem bauch war... wie sehr ich mich darauf gefreut habe unser baby im arm zu halten...
von esmeralda am 03.01.2008 17:29h

17
oberkassel
Hallo liebe GeenaLee
es tut mir sehr leid, was dir passiert ist, vor allem auch, daß dein mann nicht mit dir mittrauert. vielleicht kannst du ein schönes abschiedsritual machen, z.b. eine schöne ganzjahrespflanze kaufen und ein ultraschallbild darunter vergraben, so kannst du dabei abschied nehmen und hast immer einen ort der nähe und erinnerung!! diesen tipp hat mir mal eine hebamme gegeben, als ich in einer ähnlichen situation war. ganz liebe grüße sabine
von oberkassel am 03.01.2008 15:22h

16
anni77
Männer fühlen anders
Hallo, schlimm, sicher auch für deinen Mann, er geht mit der Situation anders um, weil er nicht weiß wie er dir helfen kann. Das ist vollkommen normal, jeder ist anders. Sicher ist es blöd, wenn er sowas sagt, ohne Zweifel, aber er kann sich nicht in diese Situation hineinversetzen, weil er nicht schwanger war, er hatte noch keine Bindung zu eurem Baby. Es ist wichtig das du dich mit deiner Trauer auseinandersetzt. Ich wünsch dir Kraft! Gruß Anni
von anni77 am 03.01.2008 15:10h

15
Tanjama
wie koennen die so sein,die menschen in deiner
umgebung, das ist doch schrecklich, was dir passiert ist, das tut mir leid! Ich druecke dich ganz fest und wuerde dir gerne helfen, weiss aber nicht wie.... du kannst mir gerne schreiben.... ich wuensche dir alle kraft der welt!!!
von Tanjama am 03.01.2008 12:41h

14
Mia2007
Es tut
mir ganz schrecklich Leid für euch. Ich war damals auch erst in der 6 ssw aber mein Mann hat genauso geweint wie ich. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, das du das verarbeiten kannst. *drück dich*
von Mia2007 am 03.01.2008 12:38h

13
anoula2902
sternenkinder
hallo, ich kann dich sehr gut verstehen, mein mann hat genauso reagiert als unser baby gestorben ist. wenn du jemanden zum reden brauchst, bin auf jeden fall für dich da, es ist bei mir 1 1/2 jahre her aber ich habe es immer noch nicht verarbeitet lg
von anoula2902 am 03.01.2008 12:36h

12
catha
oh man
das tut mir echt leid für dich
von catha am 03.01.2008 12:34h

11
Gelöschter Benutzer
Nicht alle Männer sind so....
Hallo! Es tut mir wirklich leid für dich-vor allem weil es auch schon eine fortgeschrittene Schwangerschaft war und du vieles "miterlebt" hast. Aber ich muss sagen , dass nicht alle Männer so sind wie hier beschrieben. Als ich in der 22.Woche einen Verdacht auf vorzeitigen Blasensprung hatte, hat mein Mann am ganzen Körper gezittert und war echt neben sich.Er hatte so ein Bammel davor dass es mir und dem Kind nicht gut gehen würde. Gott sei Dank war es ein Fehlalarm und nun bin ich schon in der 36.Woche. Ich denke aber wenn ich da eine Fehlgeburt gehabt hätte, wäre er genauso traurig darüber wie ich und würde mich unterstützen und mir Halt geben. Ich weiß nicht wie dein Mann so Gefühlskalt sein kein....??!! Aber eins musst du auf keinenfall machen------die Trauer nur für dich behalten und sie in dich reinfressen-daran zerbrichst du.Reden ist die beste Medezin.Und ich drück dir die Daumen dass du den Schmerz irgendwann in den Griff bekommst.Alles liebe von mir
von Gelöschter Benutzer am 03.01.2008 12:31h

10
mamasandy1978
Es Tut mir
leid für Dich auch ich habe diese leidvolle Erfahrung machen müssen ein Baby zu verlieren, aber dieser Austausch hier auf dieser seite hat mir geholfen denn ich habe gewusst ich bin nihct alleine die sowas durch machen muss und ich habe dann alles in einem Buch aufgeschrieben das hat mir geholfen und hilft mir heute noch damit besser umgehen zu können.Ich wünsch dir ganzviel Kraft und Du hast ein Recht zu trauern egal was andere dazu sagen, besonders Deinen Mann würde ich mir gerne mal vorknöpfen. Fühl dich lieb in Arm genommen und Du sollst wissen das es hier Menschen gibt die Dich verstehen und für Dich da sind
von mamasandy1978 am 03.01.2008 12:29h

9
diequeen
Tut mir...
sehr leid. ICh habe auch schon ein Kind verloren, allerdings in der 5. Woche. Aber wen man sich vorstellt in der 29. Woche. ICh verstehe dich, genau wie die anderen Mamis hier. Es ist wirklich nicht in Ordnung, was dein Feund da gemacht und vor allem auch gesagt hat. Ich wünsche dir alles Gute der Erde und wenn du jemandem zum reden/ schreiben brauchst, ich habe gerne ein offenes Ohr für dich!
von diequeen am 03.01.2008 12:18h

8
mamivondrei
............
Erstmal, es tut mir sehr leid was dir passiert ist, nimm den Rat der anderen Mami an mit der Gruppe der Sternenkinder.Es wird dir sicher helfen sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.Es ist dein gutes Recht von deinem Baby Abschied zu nehmen und zu weinen.Von deinem Mann find ich das richtig sch...., vorallem das er dich in der Situation alleine gelassen hat.Es war schließlich EUER Baby, das tauscht man nicht einfach gegen ein Neues.Ich wünsche dir alles Gute und vorallem viel Kraft das alles zu verarbeiten und das du jemanden hast mit dem du über deine Gefühle auch reden Kannst
von mamivondrei am 03.01.2008 12:14h

7
monja27
mein beileid!!!
es tut mir leid!!! die gruppe findest du auf der vorletzten seite unter gruppen!!! sind für dich da und haben ein offenes ohr für dich!!! lg monja
von monja27 am 03.01.2008 12:10h

6
Zarina31
.....
ja, ich war auch erst in der 8. Woche, hatte das Glück, das mein Mann mich verstanden hat. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, die richtige Worte findet man ja leider nicht. Fühl dich gedrückt
von Zarina31 am 03.01.2008 12:03h

5
Supermami86
Das tut mir leid
Ich denke, ein Mann kann das nicht verstehen, da das Kind ja nicht in seinem Bauch ranwächst. Sag ihm mal, dass er mitfühlender sein soll und dass das Baby nicht ersetzt werden kann, durch ein "neues Baby"
von Supermami86 am 03.01.2008 12:03h

4
bianca29
Oh mein Gott!
Mein herzliches Beileid. Ich weiß gar nicht so recht was ich sagen soll. Es tut mir soooo unendlich leid. Du musstest was ganz furchtbares erleiden. Weine ruhig, sei traurig nur so kannst du den Schmerz verarbeiten. Es wird sicher noch lang weh tun, aber verberge deine Gefühle nicht. Du kannst dir auch Hilfe suchen oder dich mit Frauen austauschen, die ähnliches erlebt haben. Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft und drücke dich aus der Ferne. Auch wenn es im Moment vielleicht nicht so ausschaut, aber nach jedem Regen scheint irgendwann wieder die Sonne - auch für dich! LG PS: Zu deinem Mann fällt mir ehrlich gesagt nix ein!
von bianca29 am 03.01.2008 12:01h

3
Mama170507
Mamis von Sternenkindern
heisst die gruppe
von Mama170507 am 03.01.2008 12:00h

2
Mama170507
das sind männer
damaliger freund verstand es auch ncht warum ich traurig war, und ich war ERST in der 6. woche es tut mir sooo leid für dich, zünd eine kerze für deinen engel an, und guck mal in den gruppen da gibts eine die nennt sich "sternenkinder" da kannst du deinen kummer freien lauf lassen fühl dich ganz doll gedrückt
von Mama170507 am 03.01.2008 12:00h

1
schnecke67
oh das tut
mir leid, hoffe du hast eine gute freundin die dir in dieser schwierigen zeit zur seite steht,
von schnecke67 am 03.01.2008 11:57h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter