Lärm und mietrecht

olma
olma
04.05.2013 | 24 Antworten
Meine 2jaehrigen Zwillinge machen den ganzen Tag Lärm, beginnend um 5 Uhr morgens durch lautes Fussgetrappel und weinen etc. Die Wohnung ist recht hellhörig, sodass sich die Nachbarn permanent beschweren. Weiß jemand, wie die Mietrechtslage ist? Im Bezug auf Kinderlärm während der Nachtruhe und allgemein? Ich bekomme langsam Angst, hier rausgeworfen zu werden...lg danke für eure Antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
Ich denke du kannst deinen Kindern sicherlich Aktivitäten morgens bieten, die nicht so "laut"sind.Nur braucht das natürlich Gedult und Ruhe deinerseits;-) Wenn du selber ruhe am Morgen ausstrahlst;werden auch deine Mäuse dass irgendwann übernehmen.ich weiß nicht wie straff euer Zeitplan morgens ist;aber vielleicht könntest du ja die erste halbe Std mit kuscheln im Bett überbrücken.Danach leise aufstehen Letztendlich können aber deine Nachbarn nichts gegen dich und deine Kids tun, aber ihnen beim thema Nachtruhe entgegenzukommen ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung:-) lg
Lia23
Lia23 | 05.05.2013
23 Antwort
Gegen Kinderlärm kann man generell nichts machen...., allerdings muss ich als Mutter schon versuchen das mein Kind zu den vorgegebenen Ruhezeiten auch ruhig ist. Versuche doch die Zeit, vorallem früh Morgens, zu überbrücken. Nimm die Kinder noch nen Stündchen zu Dir ins Bett, lies ihnen ein Buch vor, lass sie sich Spielzeug ins Bett holen oder so. Irgendwas damit sie sich ruhig beschäftigen. Ich schliesse mich da Solo Mami an, mit 2 Jahren verstehen Kinder das sie leise sein müssen. Natürlich klappt es nicht immer, aber dann bist ja Du als Mutter noch da, die ihre Kinder immer wieder daran erinnern kann/muss. Ich weiß aus eigener Erfahrung das es nicht einfach ist, ich denke das können viele Mütter auch bestätigen, mit Zwillis hast Du ja sogar noch die doppelte Belastung, aber glaube mir, das ist ein Problem was man in den Griff bekommen kann.
dorftrulli
dorftrulli | 05.05.2013
22 Antwort
Also ich misch auch meinen senf dazu Folgendes, ich hab zwei kids die sind 5 und 2 jahre und beide jungs UND beide sind frühaufsteher und beide sind täglich um 5 halb 6 uhr wach, der große kommt dann meistens zu mir ins bett und fragt was wir machen, wir stehen dann meistens auf und ich mach für uns mal frühstück, danach meistens so ab 6 uhr wird gespeilt, getobt - ich kann dich verstehen!
2fach-mama
2fach-mama | 04.05.2013
21 Antwort
und kaum das ihr wieder zuhause seid, so weitergeht, würd mir das auch aufn Keks gehen..soviel Rücksicht erwartet man selber und sollte man anderen auch geben..unabhängig davon, ob derjenige nun arbeitet oder nich.. Kids beschäftigen, bei bestimmte Sachen mit einbeziehen und auspowern lassen..dann kommt auch niemand auf dumme Gedanken am herd rumzufummeln oder so, was dann gezeter mit sich bringt, weils einem verboten wird...klappt bei anderen schließlich auch bestimmte dinge wie eben herd und co brachten wir von anfang an bei das sowas tabu is...und das kapierte sie auch von anfang an und hat daher auch nie Interesse an solchen Sachen gezeigt..und wenns ma dies und jenes nich gab, wurde es ruhig, sachlich und kindgerecht erklärt und fertig...austoben darf sich meine aber immer..warum auch nich..wenn sie nich grad 40 fieber hat und es ihr sonst wie dreckig geht, raus an die frische luft bei wind und wetter und immer gib ihm..abends wird dann ins bett gefallen und es is funkstille
gina87
gina87 | 04.05.2013
20 Antwort
meine kurze wird im juli 5 und ich hab auch schon einige Trotzphasen mit ihr durch.. meine kurze war auch immer so früh wach...teilweise noch früher..wir wohnen ganz oben in nem Neubau..also links nachbar, rechts nachbar und unter uns auch noch...und es hat sich noch NIE einer beschwert..gab ja auch nix zum beschweren..um die Uhrzeit wird sich schlichtweg ruhig verhalten..punkt aus fertig..und das brachten wir ihr gleich bei, dass zu solch unchristlicher zeit, kein halligalli veranstaltet wird....entweder sie kam noch zu uns kuscheln oder beschäftigte sich leise, schaute ein buch an, malte was, nahm sich puzzle..und ins frühstück machen bezog ich sie schon schnell mit ein..stolz wie bolle war und is sie, wenn sie mithelfen kann den tisch decken usw usw..da gabs kein rumgezeter oder so und alles lief und läuft in ruhigen bahnen ab..nachmittags und abends genauso..und nachts wird geschlafen und fertig.. gegen MAL bißchen lauter hab ich auch nix..aber wenn das jeden morgen um 5 losgeht
gina87
gina87 | 04.05.2013
19 Antwort
also ich muß auch zugeben, das wenn das ständig morgens um 5 ist, ich das auch nicht mehr lustig finden würde. über uns wohnt eine familie mit einem 2 jährigen kind und wir haben selber auch eine in dem alter. ich weiß das die über uns sehr wenig schlaf braucht und oft wach ist und auch früh, aber um die uhrzeit ists immer ruhig bei uns im haus. und keiner redte hier von rabenmutter. aber ich würde an deiner stelle versuchen das mit 5 uhr etwas in den griff zu bekommen. naja, klar hat meine auch die trotzphase und es wird gemeckert und geschrien wenn sie was nicht darf usw, aber dann gehen wir raus und dann laß cih sie austoben im garten.
SrSteffi
SrSteffi | 04.05.2013
18 Antwort
ja es ist bei uns auch schon vorgekommen das unsere mal früher aufgestanden sind, ich seh sowas aber nicht ein, hab die kids dann ins bett gelegt und rollo wieder zu gemacht und gesagt in 3std. stehen wir auf! Sowas hab ich grundsätzlich nicht mitgemacht, probiers doch mal auf. Meine stehen jetzt vor 9uhr nicht auf am we! :)
Mischa87
Mischa87 | 04.05.2013
17 Antwort
@olma DAS habe ich auch mit keinem Wort erwähnt. Ich werde mich hüten Leuten was nachzusagen, die ich nicht kenne. Aber irgendwas muß ja falsch laufen bei euch, wenn du das 5 Uhr Problem nicht in den Griff bekommst ICH würde es sehr schade finden, wenn dujetzt gehst !!! Es gibt Meinungen wie Sand am Meer und man kann nicht immer einer Meinung sein. Das ist kein Grund hier die Segel zu streichen. Überlegs dir nochmal.
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.05.2013
16 Antwort
@susepuse mein Reden ... und wenn das nicht funktioniert, dann muß man halt aufstehen und die Kids beschäfftigen, damit Ruhe ist und eventuelle Nachbarn sich nicht belästigt fühlen
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.05.2013
15 Antwort
@Solo-Mami Das stimmt schon, aber ich selbst will um 5 am we auch nicht aufstehen... Ich erkläre den dann, dass es noch nicht soweit ist und alle leute noch schlafen. das hat mit 2 jahren auch funktioniert. Die schick ich dann wieder ins bette oder sollen -leise- spielen. Draußenaktivitäten lass ich im haus auch nicht zu.
susepuse
susepuse | 04.05.2013
14 Antwort
Es ist nicht so, dass ich im Bett liege, okay? Ich mache frühstück fertig etc, weil beide in die Krippe gehen. Toll, dass man in diesem Forum gleich wie eine Rabenmutter dasteht! Adios, mamiweb!
olma
olma | 04.05.2013
13 Antwort
@susepuse DU hast nen eigenes Haus - du hast dat Problem nicht
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.05.2013
12 Antwort
Kinderlärm ist zukunftsmusik Die nachbarn sollen die klappe halten. Und sich mal daran erinnern, dass sie selbst mal kind waren!
susepuse
susepuse | 04.05.2013
11 Antwort
@olma Ich bin auch alleinerziehend, mit der Jüngsten von Anfang an, die Große war damals knapp 4 Jahre alt. Und trotzdem hab ich es geschafft die Kids dahingehend ruhig zu halten, dass sich die Nachbarn nicht täglich belästigt gefühlt haben. Weinen in der Nacht ist eine Sache ... aber wenn Madam der Meinung war sie müße morgens um 5 Uhr durch die Bude hopsen, dann hab ich enfach mal nen Machtwort gesprochen. Genauso ist seit Jahren in der Wohnung Ballspielen, Seilhüpfen und sonstige "Draussen-Aktivitäten" in der Wohnung einfach nicht gestattet. Sowas nennt man Rücksichtnahme den Nachbarn gegenüber und Erziehung am Kind. D kanst natürlich jetzt schimpfen wie du willst, aber würde meine Nachbarin ihre Kinder JEDEN Tag um 5 Uhr oben über mir oder neben mir "Scheibe spielen" lassen, da wäre ich mt eine der ersten, die etwas sagen würde. Kinderlärm ist zu dulden, der läßt sich manchmal nicht vemeiden - aber icht, wenn er täglich ist und man als Mutti selbst was dagegen unternehmen kann und die Kids weitgehenst dahin erziehen ann, dass zu estimmten Uhrzeiten Ruhe ist. Vorteil wäre bei dir z.B., wenn du deine Zwillis stundenweise in Betreuung geben kannst. Wirst ja sicherlich einem Beruf nachgehen. Damit wäre schonmal die halbe Miete gewonnen und nimmt deinen verärgerten Nachbarn viel Wind aus den Segeln. Und am Wochenende, den beiden Tagen, wo man als arbeitender Mensch als einziges mal etwas länger schlafen kann mußt du dir halt nen Kopf machen. Es gibt soooo viele Möglichkeiten zwei 2 Jährige Kinder so lange zu beschäftigen, dass bis zu einer bestimmten Uhrzeit einfach Ruhe ist. DU hast es in der Hand. Du bist die Mutti und du erziehst deine Kids zur Rücksicht. Zweijährige sind zwar jung, aber sie sind nicht doof. Sie verstehen sehr wohl, wenn man leise sein soll. Sorry, aber ich hab da gerade gar kein Verständnis für dein Problem. Denn es ist kein Problem zwei Kleinkinder morgens um 5 Uhr für ein paar Stunden zum ruhigen Spielen zu animieren. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.05.2013
10 Antwort
@SKKJFP Zitat: " ... die eltern können nichts dagegen machen!..." Warum können Eltern nix dagegen machen ??? Was wäre z.B. mit selbst aufstehen, Kinder beschäftigen, das Frühstück machen, Bücher anschauen lassen usw ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.05.2013
9 Antwort
Wir hatten das selbe Problem. Also im allgemeinen. Kinder die unter 7 jahre alt sind, ist es nur begrenzt zuzumuten irgendwelche nacht und mittagsruhen einzuhalten. Dennoch sollte man, ganz klar, versuchen den Lärm zu begrenzen. Aber einem 2 jährigen kleinkind, ist das ziemlich schnuppe und die eltern können nichts dagegen machen! Lass dich nicht gegen die wand drängen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2013
8 Antwort
Also die Nchtruhe solltest du schon einhalten ... also Ruhe zwischen 22 und 6 Uhr. Wenn da mal was ist kein Thema, abe jeden Tag, da würde ICH als arbeitender Nachbar auch auf die Barikaden steigen. Lass die was einfallen, damit deine Zwillis wenigens bis 6 Uhr deinen Nachbarn die verdiente Ruhe ermöglichen ... LG PS: auch zwei Jährige Kinder kann man zur Rücksicht erziehen ....
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.05.2013
7 Antwort
Kinderlärm ist nach deutschem Recht hinzunehmen. Da kann niemand was sagen oder machen.
Amancaya07
Amancaya07 | 04.05.2013
6 Antwort
meine maus ist 2 jahre sie springt auch gerne durch die wohnung das unterbinde ich aber immer schnell sie weiß sie darf im bett bei uns hüpfen oder auf dem sofa aber zwischebdurch kommt es auch mal vor das sie etwas auf dem boden hüpft das schreien kommt nur tagsüber vor sie ist gerade voll in quitsche und trotzphase da kann dir keiner was . wenn ich dran denke das über uns erwachsene wohnen und die mitten in der nacht zig mal den hausflur rauf und runter trampeln das man das bis durch 2 zimmer hört ist echt frecher kinder sind kinder etwas acht geben und mehr kann man da auch nicht machen . schwierig wird es wenn meine freundin mit ihren kindern kommt die trampeln ständig die kennen das nicht etwas leiser zu laufen
blaumuckel
blaumuckel | 04.05.2013
5 Antwort
Unser Kinderlärm fängt gegen 5 an und ist schlecht in den griff zu Kriegen. Mittags schlafen wir.
olma
olma | 04.05.2013

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

dringende lärm frage
06.01.2012 | 15 Antworten
Ist es bei euch auch immer so laut?
01.10.2011 | 11 Antworten
anwalt mietrecht - rechtsbeihilfe
18.08.2011 | 2 Antworten
von oben nur getrampel
15.05.2011 | 5 Antworten
Frust loswerden
19.12.2010 | 11 Antworten
Trockner auf Balkon?
06.09.2010 | 15 Antworten

In den Fragen suchen


uploading