Wer kennt sich da aus?

tinkerbell
tinkerbell
19.10.2007 | 11 Antworten
Also, der Erzeuger meines Sohnen hat uns verlassen, als er drei Jahre alt war, von dem Tag an haben wir weder was von ihm gehört noch gesehen oder sonstiges, er zahlt auch nichts. WIll ich auch alles gar nicht haben. Es ist so schon ok. So, nun meine Frage. Ich bin ja jetzt mit meinem Mann verheiratet, zusammen haben wir eine Tochter. Wie ist dass denn nun wenn mein MAnn meinen Sohn adopptieren möchte, müssen wir seinen Erzeuger dafür kontaktieren und um Erlaubnis fragen? Er hat "eigentlich" mit Sorgerecht, sich aber wie gesagt nie um ihn gekümmert oder gezahlt oder sich in den letzten 4 Jahren mal Blicken lassen. Kennt sich da wer aus. ?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
susanne
nein wir waren nicht verheiratet. Aber wir haben beide das sorgerecht. wie man es halt oft macht, wenn man jung und verliebt ist.... und dumm.... Muss das ganze mal mit meinem Mann bequatschen. Ich will halt auch soweit wie möglich meinen SOhn daraushalten, er soll davon am besten gar nichts mitbekommen. Wisst ihr ich habe Angst, dass wenn wir ihn dann kontaktieren, ihm plötzlich "einfällt" da war doch was.
tinkerbell
tinkerbell | 19.10.2007
10 Antwort
Sorgerecht!
Warst Du mit dem Erzeuger Deines Sohnes damals verheiratet? Wenn nicht, hat er nämlich nicht automatisch mit Sorgerecht. Nur wenn ihr damals beim Jugendamt die gemeinsame Sorge beantragt habt. Glaube aber auch, das es gar keine Rolle spielt, wer das Sorgerecht hat. Der Erzeuger muss auf jedenfall der Adoption zustimmen. Würde ihn allerdings über den Rechtsanwalt kontaktieren. Vielleicht stimmt er der Adoption ja zu, schließlich hat er, wenn er sich ja sowieo nicht um den Kleinen kümmert, es ja dann auch rechtlich abgesichert, dass er keinen Unterhalt bezahlen muß. Auch wenn Du jetzt darauf sowieso freiwillig verzichtest, kann es später, ab einem gewissen Alter, auf ihn zu kommen, dass Dein Sohn seinen Unterhalt bei seinem Erzeuger einklagt. Ich würde es einfach mal probieren! LG
susanne78
susanne78 | 19.10.2007
9 Antwort
Adoption
Hallo Tinkerbell Also du ich kenne mich da nicht so 100% aus ich weiß nur das meine Mutter damals das gleiche Problem mit meinem Erzeuger hatte ich habe da als kind schon ziemlich drunter gelitten. Ich meine das meine Mutter bzw. sie und ihr Mann den Antrag gestellt haben und das dann die zuständige beabeiterin vom J.A. oder wer auch immer den Kontakt zu meinem Vater gesucht hat und es hat dann geklappt aber du hättest schion gute chancen vor gericht du könntest auch das alleinige Sorgerecht beantragen. Weil der Erzeuger deines kindes jedes recht darauf verspielt hat.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 19.10.2007
8 Antwort
adopptieren
hallo. das ist egal ob er sich gekümmert hat oder nicht, ob er zahlt oder nicht, ob du das alleinige sorgerecht hast.ich habs auch nicht durchbekommen, hab das alleinige sorgerecht und er hat sich auch nie gekümmert und auch noch nie gezahlt.du musst das einverständnis von dem erzeuger haben, auch bei einer namensumschreibung brachst du das auch. lg karin
karin
karin | 19.10.2007
7 Antwort
Nee das will ich alles gar nicht
dann lass ich es lieber alles wie es ist. Läuft ja auch so super. Aber ich danke euch für eure Antworten. Und könnte mich echt über mich selbst Ärgern wie dumm, jung und blauäugig ich damals war. *grrrrrrrrrrrr*
tinkerbell
tinkerbell | 19.10.2007
6 Antwort
adoption
wenn du den kontakt mit dem vater vermeiden willst, musst du die instanz rechtsanwalt einschalten!!! JA wird dich auf die gesetzeslage hinweisen und das heißt, kontakt aufnehmen zum leiblichen vater bzw. in deinem falle erzeuger!!! rechtsanwalt wäre neutral und du musst dich mit deinem exmann/-freund nicht auseinandersetzen!!! viel erfolg
silberwoelfin
silberwoelfin | 19.10.2007
5 Antwort
Adoption
ja du brauchst das einverständnis vom rezeuger ist ganz egal ob er sich kümmert oder nicht. Lg Petra
schnecke67
schnecke67 | 19.10.2007
4 Antwort
Jugendamt
Geh am besten mal aufs amt und frag da mal nach; die können es dir genau sagen was du machen musst!
Jacqueline
Jacqueline | 19.10.2007
3 Antwort
Na super
genau das will ich eigentlich vermeiden.
tinkerbell
tinkerbell | 19.10.2007
2 Antwort
das interessiert kein ob gezahlt oder nicht
ob besucht oder nicht da er auch die hälfte des sorgerechts hat muss er kontaktiert werden und um erlaubnis gefragt werden so weit ich das weiß
Taylor7
Taylor7 | 19.10.2007
1 Antwort
adoption
ja müsst ihr - wenn er sich querstellt, kann das ganze vor dem familiengericht entschieden werden im sinne und wohle für das kind!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 19.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kennt sich jemand mit Milien aus?
21.11.2007 | 5 Antworten
ich habe grippe wer kennt
20.11.2007 | 4 Antworten
Wer kennt sich aus mit der Vorhaut?
20.11.2007 | 8 Antworten

In den Fragen suchen