Der vater meines sohnes, entzieht mir das umgangsrecht

majasue
majasue
04.12.2013 | 12 Antworten
hallo,

ich bin seit 3 monaten von dem KV getrennt.
er hat mich damals knall auf fall aus der wohnung geschmissen ohne kind.
dann ging er mit mir zum anwalt und meinte zu mir wenn ich ABR nich unterschreibe dann nimmt er mir alles was ich liebe, leider war ich so doof und unterschrieb :(
da ich selber ein trennungskind bin wollte ich ihm das ersparen das es so hart wird, wie für mich.

jetzt hab ich seit einem monat meinen sohn nich gesehen, weil der vater immer neue ausreden hat d.h ach er is mit seinen kindergarten freunden unterwechs, ach da sie wir dort oder weihnachtsmarkt.
gestern erfuhr ich, (nachts halb zwölf) so nebenbei das er am samstag in der kinderklinik war, da ihm sein pernis stark weh tat.
was soll das ich bin doch seine mama . wollte ihn am 5.12 haben da er da aber zur nachuntersuchung muss kann ich ihn da auch nich sehen.
freitag bekomme ich möbel zwischen 12-18 uhr da wird es schwer
samstag zieh ich entgültig aus der gemeinsamen wohnung aus
sonntag darf ich ihn nich haben, da weihnachtsmarkt is und die kita ne aufführung hat
und heute (4.12) durft ich ihn auch nich da er mit seinen kindergartenkumpels zum spielen veramredet war.

am 20-11 wollte ich ihn mit zu meiner oma nehmen und er weigerte sich, er sagte ich geb ihn dir nich mit, du fährst doch eh nich hin und ich will nich das er mit deinem neuen zusammen is.

die beiden verstehen sich super und er hat ja auch ne neue frau an seiner seite und kann nichts gegen sagen.

JA is schon eingeschaltet aber meine bearbeiterin is bis 17.12 im urlaub

anwalt is auch eingeschaltet .

ich vermiss ihn so.

haben gemeinsames sorgerecht
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Also erstmal hättest du aus der ehelichen Wohnung nicht ausziehen brauchen. er kann dich da nicht einfach russchmeissen. Darf er gar nicht. Geht einer von den Partnern einfach ist das mutwilliges Verlassen. Du solltest ganz ganz schnell zu einem EIGENEN Anwalt gehen und das alles schildern was vorgefallen ist. ansonsten kannst momentan nur hoffen dass dein Mann einlenkt. bzw deine Sachbearbeiterin beim JA eine schnelle Lösung durchsetzt evtl in Form einer einstweiligen Verfügung. Alles gute für euch
Sabi77
Sabi77 | 05.12.2013
11 Antwort
hallo, ja ich war blöd das ich ohne kind wech bin.... aber ich konnte nirgends mit meinem sohn hin, da er mich raus warf ohne das ich schon ne wohnung hatte..... bin bei einer freundin untergekommen und diese hat ein eigenes kind und vom platz her wäre da nichts geworden. zum mal ich denn kleinen auch nich von heute auf morgen aus seinem gewohntem umfeld raus werfen wollte. seit vater und ich hatten uns schriftlich termine ausgemacht aber diese hält er nie ein, immer kommt was dazwischen. mein anwalt meinte wir sollten taktisch vorgehen und dieses schreiben nich machen
majasue
majasue | 05.12.2013
10 Antwort
Ich würde auch schnell handeln! Anwalt einschalten auf dringlichkeit. I ch würde aber auch die veranstaltungen besuchen die von der Kita aus sind, wenn dein kind einen auftritt hat darfs du da auch hin.
sweetwenki
sweetwenki | 05.12.2013
9 Antwort
Ich wäre nie ohne mein Kind gegangen. Sorry, kann ich gar nicht nachvollziehen. Du hast nicht geschrieben, was Du da genau bei seinem Anwalt überhaupt unterschrieben hast. Wenn er das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, dann muss er Dir nicht ständig das Kind geben. Du hast ein Umgangsrecht und das muss man dann absprechen und ggf. gerichtlich durchsetzen. Ich würde allerdings darauf drängen, dass Dein Anwalt SOFORT was macht. Man kann in dringenden Fällen wie Krankheit eine einstweilige Verfügung erwirken - das geht u. U. nur wenige Stunden, nicht Tage und erst recht nicht Wochen. Ob das in Deinem Fall möglich ist, musst Du mit Deinem Anwalt besprechen. Wenn Du nur dasitzt und auf das Ende eines Urlaubs von Jugendamtmitarbeitern wartest oder auf einen Anwalt, der irgendwann mal einen Brief schreibt, wirst Du Dein Kind lange nicht sehen.
Kristen
Kristen | 05.12.2013
8 Antwort
Was ist das denn für ein ein Anwalt? Der kann eine sofortige einstweilige verfügung erwirken und einen eilantrag vor gericht stellen und du solltest Anzeige erstatten wegen Kindesentziehung! Sorry aber ich verstehe echt nicht wie man sowas mit sich machen lassen kann.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 05.12.2013
7 Antwort
Du musst so schnell es geht zum Anwalt dazu hat dein ex kein recht! Du kannst das ganze einklagen auch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht sowie das sorgerecht sowas geht ja mal gar nicht. Warum bist du nicht sofort zum Anwalt gegangen?
Yvonne1982
Yvonne1982 | 05.12.2013
6 Antwort
Egal was du machst, aber mach es ganz schnell. Dein Kleiner vermisst dich bestimmt auch und wird nicht verstehen, warum Du ihn nicht siehst. Das sein Papa das verhindert wird er wohl kaum begreifen und dann bleibt es an dir hängen. Geh zur Polizei oder so. Aber das kann doch nicht sein, gerade in der Vorweihnachtszeit!!!
Tine2904
Tine2904 | 05.12.2013
5 Antwort
Du hast in jedem Fall Umgangsrecht und auch, wenn er offenbar tiefen Hass für dich empfindet und dir mit allen Mitteln schaden will, so besteht ein Umgangsrecht, an das er sich halten muss. Dass man eine Mutter in so einem Fall beim Jugendamt vertröstet bis zum 17.12. ist mir unbegreiflich. Auch dein Sohn braucht seine Mutter, er wird nach dir fragen und dich vermissen. In welcher Welt leben wir? Du musst etwas unternehmen und deine Rechte durchsetzen. Willst du, dass das ABR bei ihm bleibt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2013
4 Antwort
sag mal, bist Du dem sein Hampelmann? Warte nicht auf einen Termin beim Jugendamt, geh da hin und sag denen, daß er Dich aus der Wohnung geworden hat und Dir das Kind nicht gibt. Er kann nicht das machen, was er will. Ist ihm eigentlich klar, was er dem Kind damit antut?
Chrissi1410
Chrissi1410 | 05.12.2013
3 Antwort
tut mir leid, ich kann das absolut nicht nachvollziehen warum du ohne Kind weg bist ... Viel Erfolg bei Gericht. So einfach geht das mit dem Entzug des Sorgerechtes bzw. des Umgangsrechtes nicht !!! Dein Ex ist kein Gott, also fall vor ihm nicht immer auf die Knie. Steh deinen Mann - du bist die Mutter. Und wenn das Kindeswohl nicht gefährdet ist oder du dein Kind freiwillig aufgibst kann dir keiner was.
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.12.2013
2 Antwort
Egal ob du den wisch unterschrieben hast oder nicht DU hast als Mutter ein Umgangsrecht. Dem muss er nachkommen. Desweitern finde ich den Anwalt deines Partners sehr fraglich da er dich unter Druck sowas unterschreiben lässt. Meines Wissens nach muss das eh noch vom Notar beglaubigt werden denn so einfach kann man nix abtreten. Ganz wichtig anfechten und weiter kämpfen egal was er droht. So ein verhalten ist einfach nur arm. Dafür ist es zwar schon zu spät aber einfach rauswerfen kann er dich eigentlich auch nicht, denn auch wenn ihr nicht verheiratet sein solltet lebtet ihr ja in einer ehelichen Gemeinschaften. Ich wünsche dir ganz viel Glück, Kraft und Mut damit du das schnell hinbekommst und bald wieder mit deinem Kind vereint bist.
Jacky220789
Jacky220789 | 05.12.2013
1 Antwort
Du hast rechte deinen sohn jede 2 woche zu sehen habt ihr das gemeinsame sorgerecht gehe zum anwalt.erzahle diesem das unter druck unter schrieben hast und ziehe deinen man vors famieliengericht.
Manuelabrett
Manuelabrett | 05.12.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schulische Leistung meines 12 j Sohnes
26.05.2011 | 15 Antworten
Ambulante OP meines Sohnes
28.11.2010 | 7 Antworten
Die Freundin meines Sohnes!
17.09.2010 | 17 Antworten

In den Fragen suchen


uploading