Soll ich das Alleinige Sorgerecht beantragen?

Bienchenk
Bienchenk
27.12.2012 | 9 Antworten
Hallo ihr Lieben!

Ich wollte mal eure Meinung zu meiner jetzigen Situation hören und ob ihr an meiner stelle das alleinige Sorgerecht beantragen würdet da ich am Überlegen bin es zu beantragen.

Es geht um mein Sohn der ist am 18.12 4 Jahre geworden er ist aus erster Ehe und ein Wunschkind.
Nun ist es So das wir uns scheiden lassen haben und uns geeinigt haben das er und seine neue Frau die auch ein Sohn von 4 Jahren hat den Kleinen alle 2 Wochen von Samstag auf Sonntag bekommt.

Es lief auch gut bis es zu einigen Problemen kam wie mein Ex Mann berichtet hat.Der Kleine will oder kann nicht wirklich bei ihm schlafen. Darauf war der Kleine 2 Papawochenenden (1 Monat) Krankheitbedingt nicht bei sein Papa, weil seine neue Frau zu dem Zeitpunkt noch schwanger war und wir nicht wollten das sie sich ansteckt.

Damit fing es richtig an das der Kleine da gar nicht mehr schlafen wollte. Das er die neue Frau von mein Ex Mann beschmissen haben soll somit kam er dann nach einen Tag wieder Abends nach Hause.

Das Kind von mein Ex Mann wurde nun auch auf die Welt geholt somit war er wieder 2 Papawochenenden(1 Monat)wo er nicht bei sein Papa war was ich verstehen kann mit einem Neugeborenen und 2 Kindern von 4 Jahren ist es schwer ruhe zu bekommen was man nach einer Geburt aber braucht.

So darauf haben wir es nochmal versucht mit dem Übernachten bei seinem Papa doch dieses ging wieder in die Hose Abends rief mich die Frau meines Ex Mannes mich an und meinte wir sollen den Kleinen abholen weil sie nicht zu ruhe kommen.
Wir also hin um den Kleinen zu holen.Beim Abholgespräch mit meinen Ex Mann musste ich mir anhören das er kein Bock mehr hat und das er den kleinen erstmal 2 Monate nicht nehmen will darauf hat seine Frau sich aber eingeschaltet was ich gut finde das es nicht förderlich ist für die Vater-Sohnbindung.
Darauf hatten wir uns geeinigt das Sie den Kleinen alle 2 Wochen am Sonntag von 10-18 Uhr nehmen. Die Regelung wurde dann 2 Monate eingehalten dann war der Kleine 2 Monate nicht bei sein Vater weil das Baby von mein Ex Mann eine Hirnhautentzündung bekommen hat und 1 Monat im Krankenhaus lag.
Den anderen Monat musste mein Ex Mann angeblich immer arbeiten naja haben ihn aber gesehen wie er mit seiner Frau und den Kids spatzieren war.

Darauf lief es aber wieder geregelt bis zu diesem Weihnachtsfest.Wir hatten abgemacht das der Klein zu sein Vater vom 25-26.12 geht.

Das Ende vom Lied ist das der Kleine abends am 25 wieder gebracht wurde.Mit der Begründung der Kleine soll den anderen geschlagen und gewürgt haben.er soll ein Einzelgänger sein der nur alleine spielt und nix teilt.Er soll nur rumschreien und sich gegen allem gewehrt haben bei dem was sie von ihm wollten.Er soll bei seinem Opa auch nur das gemacht haben was er wollte und selbst sein Opa soll er geschlagen haben.Er soll gesagt haben das er alle nicht mehr lieb hat.

Bei diesem Gespräch meinte mein Ex Mann was wollen wir nun machen ich würde ihn am liebsten gar nicht mehr nehmen aber das geht ja auch nicht.Somit haben wir uns nochmal anders geeinigt das er nun den Kleinen alle 2 Wochen am Sonntag für 3 Stunden nimmt.

Ich weiß auch nicht ob ich mein Ex Mann alles glauben kann was er gesagt hat, weil ich mein Sohn anders kenne. Wenn wir woanders sind Spielegruppen oder Indoorspielplatz spielt er ohne Probleme mit anderen Kindern und teilt auch.
Wenn ich, meine Familie, Freunde und bekannte was von mein Sohn wollen oder ihn sagen lass es sagt er ja und macht es auch.Ich glaube auch nicht das er sein Opa geschlagen haben soll, weil er sich so auf sein Opa gefreut hat.
Mit dem sagen ich liebe euch nicht mehr kann ich nicht sagen, weil wenn er hier ist redet er ununterbrochen positiv von sein Papa und Anhang er läuft sein Papa auch immer freudig in die Arme wenn er ihn abholt.

Mich beschleicht das Gefühl das sie ihn nicht mehr haben wollen, weil sie nun eine neue Familie sind wo er nur stört als Altlast aus der Vorehe.


Wie würdet ihr euch verhalten würdet ihr das alleinige Sorgerecht beantragen?

Danke im Vorraus
Lg Bienchenk
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
das alleinige Sorgerecht würde ich nicht beantragen. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, daß der Papa alle 2 Wochen am Wochenende etwas alleine mit ihm macht, also etwas, das nicht bei ihm zu Hause mit der neuen Frau und den anderen beiden Kindern stattfindet, sondern nur Vater und Sohn. Später, also nach ein paar Monaten, können die Frau und die beiden Kinder mit bei den Unternehmungen dabei sein. Wenn er da Vertrauen gefasst hat, können sie es wieder versuchen, ihn nach Hause zu holen. Er ist da "nur" zu Besuch, für die anderen läuft der Alltag weiter und er ist nicht die Hauptperson. Vielleicht fühlt er sich da ausgegrenzt. Versucht eine Lösung zu finden, damit sich Euer Sohn auch in der anderen Familie nach und nach wohl fühlt.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 27.12.2012
8 Antwort
Also ich denke auch, es ist nicht unüblich wenn Trennungskinder beim Papa dann plötzlich anders reagieren und sich benehmen wie im gewohnten Umfeld. VOrallem wenn da noch neuer Familienzuwachs dazu gekommen ist. Vielleicht merkt dein Sohn aber auch DEIN Unbehagen der neuen Familie gegenüber - wie ungern ihn du abgibst etc. - und das spielen Kinder dann auch oft aus. Was ich nicht verstehe: Wie stellt sich für dich die Frage nach dem alleinigen Sorgerecht???
taunusmaedel
taunusmaedel | 27.12.2012
7 Antwort
Also ichkann mir schon vorstellen, dass dein Sohn so reagiert wie dein Ex es erzählt. Du mußt es mal aus der Sicht eures Sohnes sehen: Ein 4-jähriger soll übers WE in eine ihm Fremde Familie. Den einzigen den er kennt ist sein Papa. Und den muß er mit einem anderem Kind und einer fremden Frau teilen. Und dann meckert sein Papa auch noch mit ihm, weil er sich mit dem anderen Kind streitet. Es wäre also folglich eine völlig normale Reaktion, wenn dein Sohn dann so abdreht. Er kann sich in dem Alter noch nicht richtig äußern und sagen 'Du Papa, ich will mal ein paar Stunden nur mit dir allein. Immer muß ich dich teilen und dann bist du auch noch böse mit mir' Also haut er um seinem Frust Luft ui machen. Er ist ein Besucherkind und sein Papa hat offensichtlich ein Interesse ihn in die Pachworkfamilie einzugliedern. Das Problem liegt bei deinem Ex. Und das du auf Grund dessen das alleinige Sorgerecht bekommst halte ich für unwahrscheinlich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.12.2012
6 Antwort
Dein sohn ist in einer schwierigen Situation-erst muss er papa mit nem fremden teilen, dann bekommt er nich nen Geschwisterchen dazu.... Das hat nix mit Sorgerecht zu tun... Versucht ne Familientherapie.... Ihr müsst zusammenwachsen....
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 27.12.2012
5 Antwort
Hallo! Das find ich ja echt schlimm für deinen Sohn. Er ist sicher überfordert mit dem neuen Baby und eifersüchtig... das andere Kind war ja doch "nur" das Kind von der Lebensgefährtin. Es ist auch sicher für deinen Ex keine leichte Situation, wenn das Kleine so schwer krank war. Ich würd jetzt nicht überreagieren, sondern trotzdem darauf achten, dass dein Sohn regelmäßig seinen Vater sieht, damit er sich nicht komplett zurückgewiesen fühlt. Auch wenns nur paar Stunden sind. Und KEINE Übernachtungen planen, wenns eh schon solang nicht mehr funktioniert, das frustriert den Kleinen ja auch noch zusätzlich wenn er jedesmal quasi als Störenfried zurück zu dir geschickt wird. Das ist auch nicht gut für seine Psyche... vielleicht würd auch eine Familienberatung bissl Hilfestellung bringen?! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.12.2012
4 Antwort
eifersucht? zb auch auf das andere 4 jährige kind? weil papa sich ihm nicht ganz alleine widmen kann? vielleicht könnte der papa auch mal 2 stunden alleine mit seinem sohn auf den spielplatz oder im winter einen tollen schneespaziergang oder was weiss ich machen? das kind wird hin und hergerissen und vom vater gerade nicht so akzeptiert wie er es wünscht...
piccolina
piccolina | 27.12.2012
3 Antwort
Warum in Gottes Namen willst nun das alleinige Sorgerecht beantragen ??? Nur weil es momentan Probleme gibt ??? Die werden auch wieder kleiner, der Kleine wird älter. Kann deinen Gedanken momentan garnicht nachvollziehen. Wart doch erstmal ab bis der Kleine mit der Situation und mit seinen Trennungsängsten klarkommt LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.12.2012
2 Antwort
@AliceimWunderla Ich weiß es nicht aber vorstellen kann ich es mir auch das es ein teilgrund ist
Bienchenk
Bienchenk | 27.12.2012
1 Antwort
Ich hatte von Anfang an eher die Frage, ob sich nicht eher dein Kind als Altlast fühlt? Auch wenn der Papa nicht mehr zu Hause wohnt... Das andere Kind ist Kind der neuen Lebensgefährtin. Das ist ok. Aber nu bekommt dein Sohn nochmal ganz andere Konkurrenz! Ein Baby, um dass sich erstmal alles dreht! Ein Baby, wegen dem man nicht mehr zum Papa kann! Kann es Eifersucht auf das Baby sein?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 27.12.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

alleiniges Sorgerecht beantragen
23.08.2010 | 8 Antworten
alleinige sorgerecht
18.08.2010 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading