Was sagt ihr zum Thema "betreunungsgeld"?

Winstonsmama
Winstonsmama
25.04.2012 | 15 Antworten
Sollte das Betreuungsgeld eingeführt werden?

Ja, das Betreuungsgeld ist sinnvoll.

Nein, das Geld sollte besser in andere familienfördernde Maßnahmen investiert werden.

Nein, ein verschuldeter Staat sollte keine Milliardengeschenke machen.

Ich bin unentschlossen.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Xenia2006 Haha, siehste ... da haben wir einfach nur aneinander vorbeigeredet. :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2012
14 Antwort
@cgiering ich meinte eigentlich das Kinder ab 3 jahren in den Kindergarten gehören. nicht unter 3 jahren. ich dachte nur, das Eltern Betreuungsgeld bekommen sollen wo das Kind GAR NICHT in den Kiga geht, also bis es zur schule muss, zuhause bleibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2012
13 Antwort
@zirkum Nein, natürlich nicht. :) Unse Kleine ist mit knapp 2 in die Kita gekommen und ich bin auch zufrieden damit. Ich kenne aber auch einige, deren Kinder nicht schon mit 1 oder 2 in die Kita kommen. Und die Kinder sind alles andere als unsozial und "eingehen" tun sie mit Sicherheit auch nicht. Ich finde, das Problem was Kitaplätze angeht ist doch, dass es halt leider nicht genug Plätze für die gibt, die einen wollen/brauchen. Aber das geht ja nun doch an der Ausgangsfrage vorbei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2012
12 Antwort
@cgiering Das darf man nich pauschalisieren? Aber man darf pauschalisieren, dass jeder der zuhause betreut genau für diese dinge sorgt, die Xenia aufgezählt hat?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2012
11 Antwort
@Xenia2006 Das kann man doch so nicht verallgemeinern. Ich hab zwar keine pauschale Abneigung gegen Kitas, aber ich finde, dass man nicht einfach sagem kann, dass jedes Kind schon u ter 3Jahren in die Kita muss. Klar, Kontakte nach Außen sind wichtig. Aber warum sollte das nur mit jedem Tag mehrere Stunden Kita möglich sein? Das kann man doch alles auch mit Spielgruppen u.ä.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2012
10 Antwort
Ich bin dagegen. Kinder gehören in den Kindergarten, zum spielen, malen, singen, soziale Kontakte und was lernen. Zuhause gehen Kinder doch ein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2012
9 Antwort
weiß garnichtwas die diskutieren sie sollen lieber für alle schichten kostenlose kitaplätze zur verfügung stellen. außer natürlich für welche die sich nen putzfrau und so leisten können.
lafra996
lafra996 | 25.04.2012
8 Antwort
da gab es jetzt schon so viele threats dazu.... also wer es sich leisten kann 3 jahre zuhause zu bleiben und nicht zu arbeiten, aber auch kein hartz 4 zu bekommen, der braucht auch keine 150 euro! andere die nach einem jahr oder eher schon arbeiten und sich abrackern und zusätzlich massig in bereuungskosten zahlen muss, kann das doch viel mehr gebrauchen. zudem gibt es viel zu wenige kitaplätze, also kann der staat da lieber mal was machen. ich versteh den sinn dahinter null!
kleenemausi
kleenemausi | 25.04.2012
7 Antwort
@zirkum so seh ichs auch und zusätzlich ist es in meinen Augen nur ein erbärmlicher Bestechungsversuch dass Eltern nicht einfordern was ihnen ab 2013 zusteht ein Kitaplatz. Sie haben es einfach nicht hinbekommen genügend Plätze wie so groß angekündigt zu schaffen und wollen es nicht zugeben...MEINE MEINUNG
Kiara66
Kiara66 | 25.04.2012
6 Antwort
@zirkum Da muss ich mich dir voll und ganz anschließen. So würden gewisse Randgruppen sich erst recht aufs "Kinderkriegen" konzentrieren, sich aber nicht um sie kümmern, geschweige denn das Geld in ihre Kinder zu investieren. Da fände ich auch mehr Kitaplätze für diese mehreren Milliarden Euro definitv sinnvoller. Und auch die Sanierung einiger Kitas und Schulen
Jinja87
Jinja87 | 25.04.2012
5 Antwort
@ostkind Hab ich heut früh in den Nachrichten gehört - Betreuungsgeld soll zu 100% auf Harz 4 angerechnet werden - mal Punkt 12 abwarten, da bringen se bestimmt wieder was dazu...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2012
4 Antwort
Darf ich fragen, wieso du unentschlossen bist? Was sind die Vorteile? Familien haben 150 € mehr, was ein Tropfen auf dem heißen Stein ist. Nachteile: Die "Armen" kriegen es eh nicht, also die H4ler, das heißt Fr. Müller von nebenan, die sich eine Vollzeit-Kinderfrau leisten kann wird zusätzlich zu den Hunderttausenden, die sie im Jahr verdient auch noch zusätzlich "unnötig" entlastet. Noch ein hartes Beispiel: Murat aus dem Ghetto, dessen Eltern wie in einem Clan leben kommt erst mit 4-5 Jahren mit der Sprache Deutsch in Berührung...Wieso sollten diese ausländischen Clans ihre Kinder dann noch in die Kitas schicken? Ich denke mal, was anderes als Eurozeichen in den Augen wird es da nicht geben. Kitaplätze sind wichtig! Auch das Geld spielt eine Rolle- die Steuern bezahlen WIR! Anstatt Kitaplätze geschaffen werden, verteilen die Geld und keiner hat wirklich was davon! Das ist ein Haufen Mist - mehr nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2012
3 Antwort
hah, wollt grad nen ähnlichen thread aufmachen ;-) und das neueste gerücht zur diskussion stellen: h4-empfängern soll es nicht zugute kommen . soviel zur sozialen gerechtigkeit... ich bin auc h eher für einen ausbau der kitaplätze, die 100-150€ monatlich machen das kraut auch nicht fett, ein kita-platz, wenn man wieder arbeiten will, aber schon!
ostkind
ostkind | 25.04.2012
2 Antwort
Siehe weiter unten! Die Diskussion gab es Heute Morgen schon mal!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 25.04.2012
1 Antwort
Diskussion zum gleichen Thema gibt es schon in einer Frage von heute morgen ;o) lg
Lia23
Lia23 | 25.04.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

stimm das ,das man sagt..
16.08.2012 | 9 Antworten
sagt mal
29.07.2012 | 28 Antworten
Trauer ,was sagt man
29.06.2012 | 15 Antworten
was sagt ihr dazu
27.05.2012 | 13 Antworten
sagt mal kennt ihr das?
05.12.2011 | 2 Antworten
Thema sex =)
26.11.2010 | 65 Antworten
sagt mal
20.10.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading