Umzug bei Hartz 4

jade1981
jade1981
23.01.2008 | 11 Antworten
Hallo hab da mal eine Frage, ich bin derzeit im 7. Monat schwanger und lebe in Trennung von meinem Ehemann. Der wohnt immernoch in unserer Wohnung und ist nicht dazu zu bewegen auszuziehen obwohl er alleine ja nicht soviel Platz bräuchte wie ich mit ab April 2 Kindern.

Nun habe ich den Mietvertrag gekündigt und den neuen zum April unterschrieben, ziehe im April mit meinem neuen Partner zusammen. Habe den Umzug auch bei der Arge beantragt bisher (ist jetzt über 6 Wochen her) noch keine Antwort darauf erhalten.

So jetzt meine Frage sollte demnächst dann doch mal eine Ablehnung kommen oder gar keine Antwort was kann mir im schlimmsten Fall passieren? Werd ich jetzt gesperrt?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
hallo
Also im grunde können sie dir nicht verwehren umzuziehn. Mein damaliger Sachbearbeiter sachte mal zu mir, das das amt mir nicht verbieten kann umzuziehn.das einzige was sie machen können ist mir nur den betrag an mietkosten von meiner alten Unterbringung zu zahlen und bei differenz müsse ich dann selber zusehn wie sie gezahlt wird. aber rein rechtlich ist es hier in NRW so das der mann eigentlich die wohnung verlassen muss, da es für eine mutter mit kind erwährlicher ist einen passenden wohnraum zubekommen.Es sei den er hat den mietvertrag alleine unterschrieben dann sieht es etwas anders aus
Boardgeist
Boardgeist | 25.01.2008
10 Antwort
umzug
Ich weiss, dass man immer zuvor etwas beantragen muss und es darf einen bestimmte Mietgrenze in EUR nicht überschreiten. Denn Mietvertrag vorher zu unterschreiben, ohne deren Zustimmung, kann dazu führen, dass sie Dir die Miete nicht zahlen. Soweit habe ich das damals verstanden, kommt auch auf den Bearbeiter an. Ich weiss auch nicht, ob man ohne Grund umziehen darf. Und dann ist die Frage, wie das mit dem neuen Partner ist, denn der wohnt dann da auch und es ist die Frage, wieviel er verdient. Denn er ist ja dann kein Untermieter. Oder ist er nicht angeführt. Angelika
angelikafr
angelikafr | 23.01.2008
9 Antwort
Du musst auf den Bescheid vom Amt warten.
es kann sein das sie die Miete nicht übernehmen, weil du den Mietvertrag einfach selbst unterschrieben hast. Geh da mal hin und klär das. Abwarten bringt da nicht viel.... alles Gute für dich
sächsiLady
sächsiLady | 23.01.2008
8 Antwort
Nicht gefragt, ob ich darf..
Ich meinte gerade, das Amt wollte, dass ich den Umzug beantrage, damit sie entscheiden können, ob ein Grund vorliegt. Das habe ich nicht getan, sondern bin einfach umgezogen. Deshalb die Ablehnung! Bei dir ist das ja anders....., LG ;-)
Jacqua
Jacqua | 23.01.2008
7 Antwort
ich weis von einer
Bekannten das die arge der Wohnung erst zustimmen muss. Sie durfte keinen Mietvertrag Unterschreiben bevor die arge den nicht Gesehen hat . Sonst gibt es 100%Sanktion.
jessiunit
jessiunit | 23.01.2008
6 Antwort
hallo
bevor du den mietvertrag unterschreibst, musst du auf das ok vom amt warten. Wenn du den vorher unterschreibst kann es sein das das amt sagt die bezahlen die miete nicht nach dem motto: du hast den mietvertrag ihne uns unterschrieben also sieh zu wie du die miete zahlst. ruf bei der arge an und klär das , lass dich nicht abwimmeln und trete denen auf die füße ich kenne das wenn man was von denen möchte lassen die sich zeit!!!! Viel glück und nicht abwimmeln lassen wenns sein muss geh zum vorgesetzten
sassy312003
sassy312003 | 23.01.2008
5 Antwort
Hallo,
du mußt am Ball bleiben und nachfragen. Die lassen sich gerne Zeit! Ich denke, sie werden Fragen zum Verdienst deines neuen Partners haben. Mir wurde damals Hilfe abgelehnt, weil ich nicht gefragt habe, ob ich darf, ....scharf, oder? Sollte dir das passieren, Einspruch einlegen. Einfach nicht locker lassen. Alles Gute für die Zukunft!
Jacqua
Jacqua | 23.01.2008
4 Antwort
ich bin ja im scheidungsjahr
also nicht frisch getrennt kurz nach der empfängnis haben wir uns getrennt und den anderen kenne ich ja schon länger zudem hätte ich alleine gar keine mietwohnung in berlin bekommen
jade1981
jade1981 | 23.01.2008
3 Antwort
ich glaube nicht
das man von harz 4 gesperrt werden kann, weil dann hättest du ja gar nichts für dich und deine kinder...aber mal ne andere frage, du lebst in trennung von dem vater deines kindes und hast schon nen neuen partner mit dem du schon zusammenziehen willst???? war nur rein interessehalber, ob ich das jetzt richtig verstanden habe. ich würde dir empfehlen noch nicht gleich mit deinem neuen partner zusammen zu ziehen, denke das wäre geldlich besser für euch.
blondie-im-net
blondie-im-net | 23.01.2008
2 Antwort
ja das habe ich getan
ich hab den genau aufgeschrieben das ich in trennung lebe und mit meinen neuen partner zusammen ziehen will
jade1981
jade1981 | 23.01.2008
1 Antwort
Hallo!!!
Du hast ja einen guten Grund aus der Wohnung auszuziehen. Da dein Mann sich ja nicht dazu bewegen läßt. Denke nicht das die dir das ablehenen können. Da Du ja schließlich eine neue Wohnung brauchst. Hast Du gemeldet das Du mit deinem neuen Partner da einziehst?
Shiva28
Shiva28 | 23.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Umzug - ja oder nein?
26.06.2012 | 6 Antworten
Umzug in ein anderes Bundesland
09.04.2012 | 22 Antworten
Umzugskosten Hartz 4
07.12.2011 | 8 Antworten
Was steht mir alles bei Hartz 4 zu?
26.09.2011 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen