Startseite » Forum » Recht und geld » Allgemeines » Wer kennt sich aus?

Wer kennt sich aus?

Kugli
Habe gerade erfahren , dass mein leiblicher Vater verstorben ist.Meine Eltern trennten sich , wie ich ca.4 J.alt war.Allerdings hatte ich mit 18J.das Bedürfnis Ihn kennenzulernen.Das war auch das einzigste Mal , wo ich Ihn sah.Nun hat der Älteste(hat noch den Nachnamen ) meiner Geschwister Post vom Notar bekommen, das wir 3 Kinder aus erster Ehe aus dem Testament gestrichen wurden.
Ist das damit für uns erl.oder steht einem trotzdem der Pflichtanteil zu?Kann ich das so ruhen lassen?Weiß es jemand?Da.s soll jetzt aber nicht geschmacklos klingen.
LG
von Kugli am 10.06.2008 20:39h
Mamiweb - das Babyforum

15 Antworten


12
FrostyNo1
@mamamalila
Habe grad gelesen, das sich die Gesetze sehr ähneln, aber doch auch gravierende Unterschiede haben. So zum Beispiel: Unbewegliches Nachlassvermögen, also Grundvermögen, wird nach amerikanischem materiellem Erbrecht, wie in Deutschland auch, nach dem am Ort seiner Belegenheit geltenden Recht vererbt, und zwar nach dem Recht des jeweiligen amerikanischen Bundesstaates seiner Belegenheit. Hingegen wird bewegliches Nachlassvermögen, im amerikanischen Erbrecht nach dem am letzten Wohnsitz des Erblassers geltenden Recht vererbt. Ein amerikanisches Pflichtteilsrecht gibt es nicht, es ist in den USA, mit Ausnahme des Bundesstaates Louisiana, unbekannt. Gib mal AMERIKANISCHES ERBRECHT ein. Viel Glück und LG
von FrostyNo1 am 10.06.2008 21:32h

11
thingamajig
Pflichtteil kann nur gestrichen werden
...wenn Du ihm nach dem Leben getrachtet hättest . Nur weil "die soll nix bekommen" geht nicht. Der steht Dir also schon zu. Würde mal bei einem Anwalt fragen, was Du am besten machen sollst. Auch wegen möglicher Fristen oder so.
von thingamajig am 10.06.2008 20:58h

10
Mamamalila
@Frosty
Aber wie sieht das nach amerikanischem recht aus, genau nach New York State-Recht??? Weisst du da was?
von Mamamalila am 10.06.2008 20:54h

9
Mamamalila
Ich denke auch,
wenn einer so fies ist und sein Kind aus dem Testament streicht, und das macht mein Ex bestimmt, dann kann man nichts machen!
von Mamamalila am 10.06.2008 20:48h

8
FrostyNo1
Ich habe dazu folgenses gefunden:
03.05 Pflichtteile bei Erbe verfassungsgemäß - Enterbung nur bei Ausnahmen ddp Karlsruhe . Kinder können beim Tod der Eltern auch bei Streichung aus dem Testament in den allermeisten Fällen einen Pflichtteil am Nachlass beanspruchen. Das hat das Bundesverfassungsgericht in einem am Dienstag in Karlsruhe veröffentlichten Beschluss entschieden. Das Gericht bestätigte damit die gesetzlichen Normen über Pflichtanteile von Nachfahren und zur Enterbung als verfassungsgemäß. Das Pflichtteilsrecht sei Ausdruck der "Familiensolidarität", die Verantwortung füreinander als Pflicht ansehe, urteilten die Richter. Diese Maßgabe setze dem Erblasser Grenzen, bei Entfremdung zu den Kindern diese durch Enterbung zu "bestrafen". Der Pflichtteil kann demnach nur entzogen werden, wenn außergewöhnlich schweres Fehlverhalten vorliege. Dies sei unter anderem der Fall, wenn das Kind dem Erblasser nach dem Leben trachte oder ihn vorsätzlich misshandele.
von FrostyNo1 am 10.06.2008 20:47h

7
Pueppi3108
hab gerade meinen Mann
gefragt - er sagt es steht bei Verwandten ersten Grades immer ein Pflichtanteil zu. Also falls dein Vater was zu vererben hat bekommst du auf jeden Fall deinen Anteil
von Pueppi3108 am 10.06.2008 20:45h

6
Mamamalila
Nein, das ist nicht geschmacklos.
Mich interessiert diese Frage auch brennend, denn ich möchte zu gerne wissen, was meine Tochter von ihrem leiblichen Vater, also meinem Exmann, zu erwarten hätte. Er ist Amerikaner, und Larissa ist als eheliches Kind in Amerika geboren.Er wurde gewalttätig und wir mussten unter falschem Namen flüchten, weil akute Lebensgefahr bestand. Natürlich zahlt er keinen Unterhalt. Aber wenn er mal den Löffel abgibt, käme es vielleicht auch zum Tragen, dass das Haus zur Hälfte mir gehört, in dem er wohnt. Und es gibt ja einen Pflichtteil. Aber er hatte insgesamt drei Ehen und vier Kinder, wenn er nicht mittlerweile wieder geheiratet hat. Ich glaube, da gibt es nicht viel zu holen für Larissa...
von Mamamalila am 10.06.2008 20:45h

5
nikolenrw
denn...
den müßt ihr einklagen...........
von nikolenrw am 10.06.2008 20:40h

4
Beccamaus
.................
also ich bin der Meinung, und ich bin fest überzeugt das es stimmt, das dir trozdem ein Pflichtteil zu steht
von Beccamaus am 10.06.2008 20:40h

3
nikolenrw
huhuuuuuuuu
leiblichen Kindern steht immer ein Pflichtanteil zu. Allerdings macht euch erst schlau ob es sich lohnt ...........
von nikolenrw am 10.06.2008 20:40h

2
Mia80
meiner mutter und
ihren beiden geschwistern ist es auch so gegangen... der leibliche Vater hatte alles seiner stieftochter überschrieben, weshalb sie nicht mal den pflichtanteil bekamen, da es ja offiziell nichts gab... nicht mal zum begräbnis waren die 3 eingeladen, sind aber dennoch hingegangen, obwohl er sich nie gekümmert hatte... hat damals für viel aufregung geosrgt....
von Mia80 am 10.06.2008 20:38h

1
linilu
huhhuhuhu
also wenn ihr aús dem testament gestirchen seit und das dein leib vater so eingetragen hat dann steht euch nix zu auch kein pflichtanteil tut mir leid
von linilu am 10.06.2008 20:41h


Ähnliche Fragen


Kennt sich jemand mit Milien aus?
21.11.2007 | 5 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter