Widerrufung der Sorgerechtserklärung beim Jugendamt?

mauck1987
mauck1987
10.06.2008 | 31 Antworten
Nach der geburt meiner kleinen Maus, hat mich mein Freund mehr oder weniger gedrängt diese Erklärung beim Jugendamt zu unterschreiben, was ich auch getan habe. Der Typ vom Amt hat mir einfach den Wisch hingelegt und gemeint dort unterschreiben, keine Erklärung dazu nichts. Und durch die schlechte Wundheilung meines Kaiserschnittes wollte ich nur schnell wieder Heim. Nun ist es bei uns eskaliert und ich bereue meine Dummheit. Zurzeit wohnt er noch mit bei uns, da es hier schwierig ist eine Wohnung zu bekommen. Auf alle Fälle habe ich letztens ein Konto eröffnet und da muss er ja mit Unterschreiben, musste ich 3 Std bitten das er es unterschreibt. Nun mienen genaue Frage, da ich beim Jugendamt keine Aufklärung bekommen habe, kann ich die Erklärung dann einfach widerrufen?
Danke schon mal für die Antworten
Mamiweb - das Mütterforum

34 Antworten (neue Antworten zuerst)

31 Antwort
Diese gewisse person
hat einen Namen natürlich gibt es ausnahmen aber das sin kleinigkeiten die hier so diskutiert werden. Ich bleibe bei allem dem was ich gesagt habe und wenn jeder für sich ein bischen nachdenkt und weis was es heist eine Familie zu wollen und zu haben wird man mich verstehen!!! Punkt aus Ende!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!111
KimberlyNicole
KimberlyNicole | 10.06.2008
30 Antwort
mal mein senf dazu geb
ich find es schrecklich wie eine gewisse person sich aufführt und da sie mutter ist sollte sie überlegen was sie sagt und VATER IST NICHT GLEICH VATER mein ex ist eine KINDESWOHLGEFÄHRDUNG und hat deswegen KEIN SORGERRECHT erhalten.
Goldschatz77
Goldschatz77 | 10.06.2008
29 Antwort
so einfach ist das leider nicht immer..
.. ich war hochschwanger und der hat mich monatelang damit belabert undi rgendwann dachte ich mir, gut was solls, er ist der vater, er hat ein recht für seinen sohn zu sorgen und ich habe ihm soviel mumm zugtraut, das auch ordentlich zu tun. freiwillig war das nicht, wir mögen in einem staat leben, der menschenrecht und gewaltlosigkeit und friedefreudeeierkuchen anpreist und sich damit schmückt, aber faktisch gibt es hunderte von ehen, in denen männr ihre frauen schlagen, frauen ihre männer, in denen man mit psychischer gewalt traktiert wird oder sonst wie abhängig wird. davor ist niemand sicher und da hilft auch kein rechtsstaat. als ich mir rechtliche hilfe holen wollte, wurde ich zum JA geschickt. dass ich da schon war und die mir nich helfen konnten hat die nicht interessiert. zum letzten beratungsgspräch ist er nichtmal erschienen. zum thema: "wo leben wir denn":(
mäusebein
mäusebein | 10.06.2008
28 Antwort
KIar kann das vorkommen, aber man lässt sich doch nicht zu einer Sorgerechtserklärung
drängen..........wo sind wir denn
sunnydot79
sunnydot79 | 10.06.2008
27 Antwort
@sunny...
wie gesagt, man kann sich gründlich in einem menschen täuschen und demnach war es ein fehler auch nur die idee zu haben, ein kind von ihm zu bekommen. nun ist es so und wir müssen irgendwie miteinander klarkommen, so wie wir sind und ich kann unr unterschreiben: man muss sich die potentiellen väter seiner kinder genau angucken und sich dreimal überlegen, obs der richtige ist. und dennoch gibt es keine garantie und ein lämmchen kann sich als wolf enpuppen. da gehts nicht ums poopen und mal sehen... sondern einfach um einen irrtum. was ist so schlimm daran zu sagen, dass man sich bei dem vater seiner kinder geirrt hat?versteh ich nicht...
mäusebein
mäusebein | 10.06.2008
26 Antwort
@mäusebein
man muss ich doch vorher darüber einigen wie man das macht wenn das Kind da ist. Dazu hat man einen Mund um über solche sachen zu reden und nicht zu sagen.."Poppen" wir ne Runde und dann sehen wir mal weiter. Den Partner mit dem man ein Kind haben will muss man sich genau aussuchen und nicht einen x beliebigen nehmen. Wie soll ein Mann den seine "Macht" ausspielen. Also mein Mann hat keine Macht über mich! Wir sind zwei Menschen die Ihre eigenen Köpfe haben und zusammen sein wollen und nicht müssen oder sonstwas. Wenn das so wäre hätte ich mich mit sicherheit schon läääääääääännnnnnnnnngggggggggggggggssssssssssstttttt getrennt. Und das noch bevor wir ein Kind bekommen hätten.
sunnydot79
sunnydot79 | 10.06.2008
25 Antwort
quasimodo...das problem fängt dort an, wo einen zum beisp.
väter einen zwingen wollen bis das kind drei ist zuhause zu bleiben, und keine ausbildung zumachen, weil er es für schlecht hält, wenns kind fremd betreut wird. und dann? soll ich zuahsue hocken und mein leben lang von hartz 4 leben nur weil der gnädige herr sich was in den kopf gesetzt hat? wenn man davon ausgeht, dass es um das wohl des kindes geht, hast du völlig recht, das sollte funktionieren und ist eigentlich kein problem. dummerweise geht es nicht darum und es ist dumm anzunehmen, dass männer nie ihre macht missbrauchen würden einfach um sich zu rechen. ihr wurdet offensichtlich noch nie tyranisiert... könnt ich echt beneiden...:-( aber klar, wir "unkoorperativen mütter" sind immer die schuldigen.
mäusebein
mäusebein | 10.06.2008
24 Antwort
Man unterschreibt die Sorgerechtserklärung nicht
damit man alles bestimmt, und der Partner zu allem ja und Armen sagt und unterschreibt. Meinungen gehen auseinander, und Sinn der Sache ist nunmal, daß bei wichtigen Entscheidungen beide ein Vetorecht haben. Da muß man sich halt zusammensetzen und sich im Sinne des Kindes beraten. Ich verstehe die ganzen Probleme dabei nicht.
QuasimodosKlon
QuasimodosKlon | 10.06.2008
23 Antwort
Also ich bin auch der meinung das man sich das vorher gut überlegen muss
mit wem man ein Kind haben will. Zum Glück haben wir hier in Deutschland die möglichkeit den Partner selber auszusuchen. Natürlich kann es zu streitigkeiten etc.. kommen, aber das muss man nicht auf dem Rücken der Kinder ausbaden.
sunnydot79
sunnydot79 | 10.06.2008
22 Antwort
@kimberly
ich glaub ich steh aufm schlauch - was meinst du?
mäusebein
mäusebein | 10.06.2008
21 Antwort
Ich bin nur froh
daß es auch noch Frauen wie Kimberly gibt, sonst sähe die Welt echt düster aus. Wann begreifen die Deutschen endlich, daß ein Kind immer 2 Eltern hat? Wieso ist es so schwer, ein Kind gemeinsam großzuziehen, auch in getrennten Haushalten?
QuasimodosKlon
QuasimodosKlon | 10.06.2008
20 Antwort
Das ist abartick
überlege was du mir sinnloses geschrieben hast. Fehler machen.
KimberlyNicole
KimberlyNicole | 10.06.2008
19 Antwort
kimberly.
mann kann sich in menschen täuschen... und fehler machen. aber zum fehler machen gehört auch, dass man sie selber ausbäd und das tuen wir nach besten wissen und gewissen, deswegen brauchst du unsere kinder nicht zu bemitleiden oder uns unsere dummheit vorzuhalten.
mäusebein
mäusebein | 10.06.2008
18 Antwort
also ich würd mich
an deiner Stelle mal beim Jugendamt erkundigen. Bei der Vaterschaftsanerkennung wurde ich aufgeklärt, daß ich 2 Jahre das Recht habe die wieder zurückzunehmen. Und eigentlich muß ich Kimberley schon recht geben. Warum bekomm ich ein Kind mit einem Mann dem ich nciht vertraue??? Sorry, soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber ich lese das hier so oft, daß Mamis den Vätern kein Sorgerecht geben wollen, weil sie Angst haben was passiert wenn sie sich trennen... Ich verstehs wirklich nicht, vielleicht kann es mir jemand logisch erklären, warum ich, wenn man mit einem Mann ein Kind bekommt, schon an die Trennung denke??
julia1012
julia1012 | 10.06.2008
17 Antwort
Achso
Wie fändet Ihr denn dann die Situation, wenn Euer lieber Ex das alleinige Sorgerecht erwirkt hätte und Euch nicht mitreden läßt, weil er Euch für Flaschen hält? Wärt Ihr dann immer noch so begeistert?
QuasimodosKlon
QuasimodosKlon | 10.06.2008
16 Antwort
Nur über Gericht
Hilft nur übers Gericht! Ich erlebe gerade selber wie fies die lieben guten Papas werden können, und dabei geht es ihnen nicht ums kind, sie versuchenh ihre macht zu demonstrieren. Und du hast ihm praktisch ein schriftstück geliefert, dass er dich als spielball benutzen kann. Seit ihr beiden euch aber nicht einig in den sorgerechtsfragen, wird in der regel bei einer klage, das sorgerecht wieder nur einem elterteil zugesprochen. Zur Zeit, könntest du ohne Zustimmung deines Ex noch nicht mal umziehen!! ABER: auch wenn du das sorgerecht wieder allein bekommst, ändert das nichts am Umgangsrecht des Vaters. Und so wie es klingt, dass du jetzt schobn betteln musst, wegen einer Kontoeröffnung, wird er versuchen dich zu drücken wo es nur geht. So schade wie es ist, aber es gibt nur sehr sehr wenige Ausnahmen, die sich allein um das wohl ihrer Kinder kümmern, den meisten geht es darum ihre verletzte eitelkeit zu rächen! Ich selbst habe auch so einen Fall. Jeder versuch einer Einigung wird im keim erstickt. Er benutzt unsere Tochter als Spielball. Also pass bitte gut auf den Weg auf, nicht das es ausartet!
Binlein
Binlein | 10.06.2008
15 Antwort
Oh leute leute
Man sollte genau überlegen wann und mit wem man ein kind bekommt! Sowas sollte man vorher wissen und nicht aus der laune heraus ein baby machen und auf einmal sieht man das der partner nichts für einen ist. Erst denken dann handeln. Das habt ihr zu verantworten!!!! Die armen kinder.
KimberlyNicole
KimberlyNicole | 10.06.2008
14 Antwort
@kimberly
reg dich ruhig auf, aber es gibt menschen, denen kann man schlichtweg nicht vertrauen. die denken huete so und morgen so und zwingen die m+ütter ihrer kinder die unnötigsten und schwierigsten prozeduren auf, einfach, weil sie recht haben oder bestimmen wollen ohne zu akzeptieren, dass die mütter ihre eigenen leben haben. soll der vater doch seine meinung sagen, mit der mama drüber reden und wenn sie mit seiner idee leben kann, dann geht das auch ohne recht. aber mit gemeinsamer sorge und dämlichen vätern macht man sich nur das leben zur hölle. muss ich mal so sagen. es gibt einfach flaschen, die keine entscheidungen treffen können, die wirklich praxistauglich wären und die zu etwas nicht zustimmen wollen, einfach um zu zeigen, dass sie macht über einen haben.
mäusebein
mäusebein | 10.06.2008
13 Antwort
Antwort
Ich will den VATER gar nicht Streitig machen, aber ich musste mir diese Frage von der Seele reden/schreiben! Kimberly, Sicher es ist Ihr Vater, aber wenn ich Angst haben muss, das er mir nun die Kleine "Entführt", wie würdest du Reagieren/ Denken?? Du Würdest auch nur Versuchen dein Kind zu schützen. Quasimodo; Ich bin doch zu frieden das die Kleine bei mir wohnt, aber ich habe einfach Angst das Sie irgendwann nicht wieder kommt. An alle, ich weiß das es unüberlegt war, aber wir sind seit 8 Jahren zusammen und da war ich nun mal so naiv, das es jetzt mit Kind weiterhin klappt!!!!!!!! Schön, das Ihr anderen alle so schlau gewesen seit!!! und danke an die, die mir meine Frage freundlich beantwortet haben!!
mauck1987
mauck1987 | 10.06.2008
12 Antwort
da kannst du leider nichts machen.
meine situation ist ziemlich ähnlich und ich kämpfe seit einem jahr.
mäusebein
mäusebein | 10.06.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen