Mutterpass und ARGE

Charms_BS
Charms_BS
29.09.2007 | 4 Antworten
Hallo zurück .. also ich habe mich schlau gemacht der Mutterpass darf weder kopiert werden noch muss er vorgezeigt werden.Ein ärztliches Attest ist ausreichend da es viel mehr Daten enthält und der Mutterpass auch leicht zu fälschen immerhin kann man die gewünschten Daten auch selber eintragen da keine Unterschrift oder sonstiges im Mutterpass vorhanden ist :-) ich habe das beantragte Geld den Mehrbedarf bekommen :-D das als Antwort an alle die lieben Menschen bei Mamiweb die mir geantwortet haben :-D aber als Tip .. eine rechtliche Grundlage gibt es nicht auch nicht für die liebe ARGE :-) lg Charms
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
so was erfährt auch
wenn man zu sozialen einrichtung oder beratungsstellen geht und die fragt....oder der frauenarzt.....erkundt euch alle am besten voher....es ist wahr das ihr dem amt nicht den pass vor zeigen müsst, sondern eine bescheinigung mit der schwangerschaftswoche und geburtstermin reichen
goldfisch87
goldfisch87 | 29.09.2007
3 Antwort
da hast du recht
die arge wollte auch meinen Pass sehen und da habe ich auch nein gesagt und ihnen nur eine bescheinigung vom frauenarzt vorgelegt......die haben ein dummes gesicht gemacht....grins
goldfisch87
goldfisch87 | 29.09.2007
2 Antwort
Mutterpass
Hey woher weißt du das denn?? Ich muss bald auch zu denen wegen der SS damit ich nicht ganz doof dastehe und das auch begründen kann.. Lg Engelchen
EngelchensMama
EngelchensMama | 29.09.2007
1 Antwort
echt???
das wusst ich nich..die ham zu mir gesagt, die müssen den kopieren, weil sonst keine kohle und die alte vom amt hat da erstmal fein drin rumgeblättert..voll unverschämt..
DeniseBhv
DeniseBhv | 29.09.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

dringende frage betreff arge
14.08.2012 | 9 Antworten
Schulbeginn! zuschüsse von der arge?
14.03.2012 | 19 Antworten
mutterpass abkürzung *bedeutung*?
23.01.2012 | 8 Antworten

In den Fragen suchen