Frage zum Thema Geld in Mutterschaft bzw Elternzeit!

fabmummy
fabmummy
26.10.2012 | 17 Antworten
So bin etwas durcheinander und hoffe jemand kennt sich aus uns hilft mir ....

Ich bin in meiner Arbeitslosigkeit schwanger geworden , beziehe also Arbeitslosengeld kein Hartz 4 !!

Mein Partner und ich leben zusammen und er geht Vollzeit arbeiten ! War vorher Jahrelang beschäftig als Erzieherin im öffentlichen Dienst !

Bin am 22 März ausgezählt und hätte noch Anspruch auf ABlosengeld bis mitte Mai nächstes
Jahr !

Was steht mir zu ?
Wie hoch ist das Mutterschutzgeld ?
Elterngeld ?
Kindergeld ?
Woran wird es errechnet ? ABlosengeld oder mein damaliges Gehalt ??
Kann sich grob jemand vorstellen wieviel sowas ist ?
Möchte unbedingt errechnen was wir dann zum Leben haben !


Vielen vielen Dank schonmal ihr Lieben !! :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
mehr bekam ich nich..alg1 zusätzlich wär nich gegangen, da ich keine vollen 12mon in die freiw. av eingezahlt hatte und ich zudem sowieso keinen gehabt hätte ders kind 15-30std/woche betreuen hätte können und wie es schon gesagt wurde...ab beginn der mutterschutzzeiten 6 wochen vor et und 8wochen nach geburt, bekommst du kein alg1 mehr vom amt, sondern nur das mutterschaftsgeld von der kk..alg1 vom direkt deswegen nich mehr, weil du mit eintritt in die mutterschaftszeit nich mehr arbeiten darfst vom gesetz her und somit dem arbeitsmarkt nich mehr zu verfügung stehst
gina87
gina87 | 26.10.2012
16 Antwort
elterngeld gibts nunmal nur für erwerbstätige..auch wenn alg1 ne lohnersatzleistung is, bekommt man dann nur den mindestsatz von 300€...was anderes wäre es, wenn du jetzt während der ss arbeitslos geworden wärst...12mon durchschnt. nettogehalt vor geburt sind entscheident.und entweder man hat glück und man kommt über die 300€ grenze oder es wurde so wenig verdient oder während der ss so wenig gearbeitet, dass es für die 67% berechnung nich reicht und man direkt in die 300€ mindestgrenze fällt je nach verdienst oder dauer der beschätigung während der schwangerschaft halt ich war bis 3 wochen vor geburt arbeiten..2 mon schwangerschaft selbstständig gemacht seinerzeit.kein anspruch auf mutterschaftsgeld...ich hab bis zur geburt des kindes so wenig verdient, nach abzug aller kosten , dass ich auch nur 300€ mindestsatz bekam + seinerzeit 154 und später 164€ kindergeld
gina87
gina87 | 26.10.2012
15 Antwort
Ich habe auch in meiner SS dann Arbeitslosengeld bekommen weil mein Vertag nicht verlängert wurde und ich habe denn Mintessatzt von 300 euro bekommen
katrin123456
katrin123456 | 26.10.2012
14 Antwort
Trotzdem ,
fabmummy
fabmummy | 26.10.2012
13 Antwort
Alg 2 denk ich werden wir nicht wirklich bekommen denn mein Partner verdient relativ gut ! Wir werden über die runden kommen zwar erstmal ohne kleineren "Luxus " und Extras , aber es wird ! :)
fabmummy
fabmummy | 26.10.2012
12 Antwort
ich muss mich da fürcht ich anschließen. bereits in mutterschutz wirst du keinen anspruch mehr auf alg1 haben und alg2 beantragen müssen, da du nicht vermittlungsfäig bist. beim elterngeld werdens die 300€ mindestsatz werden, denn transferleistungen wie arbeitslosengeld zählen dort nicht als einkommen. kindergeld bekommst du natürlich, wenn dein kind da ist. ansonsten müsst ihr schauen, ob ihr überhaupt anspruch auf alg2 habt, wenn dein partner voll verdient.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2012
11 Antwort
@Gina87 Wow danke vielmals ! Blicke jetzt durch ! Meine Güte !:) Bin Grad schon etwas geschockt , das bei der Berechnung von Elterngeld das ABlosengeld 1 nicht als Einkommen gerechnet wird ! Hilfe wenn das so richtig ist , falle ich ja in das niedrigste Elterngeld von 300 Euro monatlich !! Puhhhhh ! Irgendwie macht man irgendwas immer falsch im Leben , oder !? :)
fabmummy
fabmummy | 26.10.2012
10 Antwort
Mutterschaftsgeld Auch hier kommt es darauf an, ob die arbeitslose Frau bei Beginn der Schutzfrist eigenständiges Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse ist. Arbeitslose Frauen, die bei Beginn der Schutzfrist Anspruch auf Arbeitslosengeld haben oder bei beruflicher Weiterbildung gesetzlich krankenversichert sind, erhalten Mutterschaftsgeld durch die gesetzliche Krankenkasse. Die Höhe des Mutterschaftsgeldes entspricht dem Betrag des Arbeitslosengeldes bei Arbeitslosigkeit oder bei beruflicher Weiterbildung, den die Versicherte vor Beginn der Schutzfrist erhalten hat. sprich 6 wochen vor et mutterschaftsgeld und 8 wochen nach geburt..elterngeld gibts dann nach den 8 wochen mutterschaftsgeld nach geburt..also wenns kind 2 mon alt is, dann gibts elterngeld..2mon mutterschaftsgeld + 10mon elterngeld= 12mon
gina87
gina87 | 26.10.2012
9 Antwort
@fabmummy kinder geld mit geburt des kindes 184€/monat elterngeld mindestsatz 300€ alg1 und elterngeld zusammen geht nur, wenn du dem arbeitsmarkt mind. 15 höchstens 30std/woche zur verfügung stehst..sprich, du musste ne betreuung fürs kind haben, damit du, falls dir n job vermittelt wird oder du selber einen findest, arbeiten gehen kannst willst du komplett zuhause bleiben wegen dem kind und hast keine 15-30std/woche zeit, entfällt der alg1 anspruch während der elternzeit, da du dem arbeitsmarkt nich zur verfügung stehst und dann würdest du ins hartz4 rutschen, wenn dir denn zusteht -oder wahlweise dann wohngeld und kindergeldzuschlag, ebenfalls einkommensabhängig
gina87
gina87 | 26.10.2012
8 Antwort
Ok DANKE es lichtet sich langsam !! Also bekomme ich wenn ich das richtig verstehe Mutterschutzgeld sechs Wochen vor der Geburt, bis sechs Wochen danach ! Kindergeld monatlich mit Geburt des Kindes Und Elterngeld nach dem Mutterschutzgeld ? Also wenn quasi die Schutzfrist rum ist !? Dann stehe ich doch auch dem AB Amt wieder zur Verfügung , , oder ? Möchte gerne ein bis zwei Jahre in Elternzeit wenn wir es finanziell packen ! :)
fabmummy
fabmummy | 26.10.2012
7 Antwort
Beim Arbeitslosengeld II, bei der Sozialhilfe und beim Kinderzuschlag wird das Elterngeld ab dem 1. Januar 2011 grundsätzlich voll als Einkommen angerechnet. Eltern, die vor der Geburt Erwerbseinkünfte hatten, erhalten jedoch einen Elterngeldfreibetrag. Der Elterngeldfreibetrag entspricht dem Einkommen vor der Geburt und beträgt höchstens 300 Euro. Bis zu dieser Höhe ist das Elterngeld beim Arbeitslosengeld II, bei der Sozialhilfe und beim Kinderzuschlag anrechnungsfrei und steht den Familien also zusätzlich zu diesen Leistungen zur Verfügung. Bei anderen Sozialleistungen, zum Beispiel beim BAfÖG und beim Wohngeld, wird das Elterngeld bis zur Höhe des Mindestbetrages von 300 Euro nicht als Einkommen berücksichtigt.
gina87
gina87 | 26.10.2012
6 Antwort
http://www.bmfsfj.de/Elterngeldrechner/
gina87
gina87 | 26.10.2012
5 Antwort
dann bekommst du ab 6 wochen vor ET kein arbeitslosengeld mehr sondern von der krankenkasse mutterschaftsgeld.das wird bis 6 wochen nach der geburt gezahlt. elterngeld anhand des gehalts das es ab 1 jahr vor der geburt gab.kindergeld sind 184 €.ob dir wohngeld und kindergeldzuschlag oder alg2 zusteht nach ablauf des geldes von der krankenkasse mußt du anhand des gehalts von deinem mann berechnen lassen.
nicos_mami
nicos_mami | 26.10.2012
4 Antwort
willst du während der elternzeit weiterhin alg1 beziehen musst du dem arbeitsmarkt mind. 15, höchstens 30std wöchentlich zur verfügung stehen...ansonsten geht dann nur alg2 weil du dem arbeitsmarkt dann nich zur verfügung stehst
gina87
gina87 | 26.10.2012
3 Antwort
Wenn Sie arbeitslos sind und bei Beginn der Mutterschutzfrist als Bezieherin von Arbeitslosengeld krankenversichert sind und Ihr Arbeitsverhältnis nicht während der Schwangerschaft gekündigt worden ist, erhalten Sie Mutterschaftsgeld durch die gesetzliche Krankenkasse. Die Höhe des Mutterschaftsgeldes entspricht dem Betrag des Arbeitslosengeldes, den Sie vor Beginn der Schutzfrist erhalten. http://www.mein-elterngeld.de/elterngeld_berechnung_ausrechnen/elterngeld_arbeitslosigkeit_arbeitslosengeld_arbeitslos_hartz_4_iv.htm kindergeld 184€ pro monat
gina87
gina87 | 26.10.2012
2 Antwort
Ja ich entbinde dann so ca zwei Monate vor Ablauf des ABlosen Geldes!
fabmummy
fabmummy | 26.10.2012
1 Antwort
hallo.entbindest du noch vor ablauf des alg ? das wäre wichtig.
nicos_mami
nicos_mami | 26.10.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wird dann trotzdem geld kommen?
14.08.2012 | 5 Antworten
wieviel geld für erstausstattung?
15.04.2012 | 51 Antworten

In den Fragen suchen


uploading