Klage wegen Auto

supernucki
supernucki
06.06.2012 | 21 Antworten
Hallo Mädels,
ich hab da mal eine Frage und hoffe jemand kann mir helfen.
Mein verlobter ist getrennt von seiner Frau. Er hat während der Ehe ein Auto (5er BMW) von seiner Mutter geschenkt bekommen. Er möchte nun gerne nach der Trennung sein Auto wieder haben und würde seiner Ex Frau ein anderes Auto kaufen, damit sie auch weiterhin ein Fahrzeug hat, um die gemeinsamen Kinder zum Kindergarten und zur Schule zu fahren etc. Das will sie aber so nicht hinnehmen und will ihn jetzt verklagen das sie den BMW behalten darf. Er zahlt ihr immer noch sämtliche Kosten für das Haus ab, incl. Nebenkosten und Versicherungen. Ihm bleiben zum leben noch ca. 250 Euro. Hat jemand eine Ahnung ob sie damit durchkommt ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Naja, eine Ehe ohne bestimmten Ehevertrag gilt als Zugewinngemeinschaft, d.h. alles, was in der Ehe erwirtschaftet wird, gehört beiden Partnern. Geschenke gehören auch dazu, außer es wurde irgendwie Vertraglich festgehalten, dass NUR ER dieses Auto geschenkt bekommt. Da man ein Auto nun schlecht durch 2 teilen kann, liegt es im ermessen des zuständigen Gerichts, wem die Karre zugesprochen wird. Dafür müssen beide Parteien gute Gründe vorlegen . Besser jedoch wäre eine sog. gütliche Einigung, wo die beiden Partner sich mit einem Kompromiss einigen . Auch diese EInigung sollte vor dem zuständigen Gericht getroffen werden, damit sich beide Parteien auch verpflichtet fühlen, den Kompromiss einzuhalten. Fazit: Beide Parteien haben generell Anspruch auf das Auto, sofern keine anderweitige Urkunde /Vertrag vorliegt und damit die Chance, das Auto zu erhalten.
sommergarten
sommergarten | 07.06.2012
20 Antwort
@gina87 er hat schon einen Anwalt. Mit der Frau kann man ja kein vernünftiges Wort reden.
supernucki
supernucki | 06.06.2012
19 Antwort
naja das mit dem haus könnte schwierig werden..kommt halt drauf an auf wen die kredite dafür laufen...im aller schlimmsten fall könnt er auch ne inso anmelden..dann kommt das haus eh weg, wenn sie nich für aufkommen kann..die bank holt sich das geld schon glaub mal.. er soll sich bloß nen anwalt nehmen und alles über den klären lassen...so allein wird er keine chance haben, wenn sie nen rechtsbeistand hat der ihm das geld aus den taschen ziehen wird... auch drüber nachdenken sich nen p-konto einrichten zu lassen, wegen evtl. pfändungen die ggf kommen könnten...versicherungen anrufen und kündigen oder umschreiben lassen je nachdem wer versicherungsnehmer is usw..auch beim stromanbieter, wasser usw und das alles klären...haus abzahlen is eine sache..weiterhin nebenkosten usw obwohl er da nich mehr wohnt ne andere
gina87
gina87 | 06.06.2012
18 Antwort
@gina87 ja sie will ja nicht ausziehen. Letztens hat sie angerufen weil das Auto kein Öl mehr hatte. Sie hat gemeint dafür hat sie kein Geld und er soll das bezahlen. Warum will sie dann einen 5er BMW fahren wenn sie nicht mal das aufbringen kann. Letztes Jahr hat er ihr ein Fahrrad für 800 Euro gekauft, das war ihr nicht gut genug, weil alle anderen in der Straße wohl ein besseres haben. Diese Frau ist so dermaßen Geldgeil, sowas hab ich noch nicht gesehen. Da geht sie Esprit Klamotten kaufen und lässt ihre Nägel machen und fragt wie sie und die Kinder überleben sollen. Die hat doch einen Knall echt.
supernucki
supernucki | 06.06.2012
17 Antwort
hat er nen anwalt? er selber hat ne freigrenze im monat, die ihm über bleiben muss, damit er auch von was leben kann..alles darüber wird dann zur berechnung des kindesunterhalts und des evtl. betreuungsunterhalts für die frau angerechnet..aber, die kinder haben immer vorrang..bleibt nach abzug des kindsunterhalts nix mehr über, geht sie mit leeren händen raus bzgl. betreuungsunterhalt für sie is das auto sein, laut fahrzeugbrief, evtl. vorliegender schenkungsurkunde, kaufvertrag etc pp., is es auch sein...ehe heißt nich gleich alles in einen topf..selbst abgeschlossene kredite, die nur auf einen namen laufen, gehören nur dem einen und nich beiden zusammen haus MIT abzahlen ok, solange noch nix weiter geregelt wurde...versicherungen, nebenkosten usw muss er nich zahlen, wenn er da nich mehr wohnt..das is dann ihr bier.. kanns sich keiner leisten, hütte verkaufen und jeder ne wohnung mieten
gina87
gina87 | 06.06.2012
16 Antwort
ah ok, aber da sollte er sich anwaltlich beraten lassen wie er da raus kommt.
SrSteffi
SrSteffi | 06.06.2012
15 Antwort
@SrSteffi wenn er einfach für das Haus und für die Nebenkosten nicht mehr aufkommt, dann werden die ausstehenden Zahlungen in die Schufa eingetragen und er bekommt nirgens mehr einen Kredit
supernucki
supernucki | 06.06.2012
14 Antwort
versteh ich nihct, wie er fällt in die schufa? sorry, kenne mich damit nicht aus.
SrSteffi
SrSteffi | 06.06.2012
13 Antwort
@SrSteffi die Anwältin hat gemeint das er die Zahlungen einstellen soll und nur noch den Kindesunterhalt zahlen soll. Dann fällt er aber in die Schufa und das ist auch nicht gerade prickelnd.
supernucki
supernucki | 06.06.2012
12 Antwort
@Chrisiebabe er hat es für sich von seiner Mutter geschenkt bekommen. Sie fährt es zwar weil er noch ein Geschäftsauto hat, das muss er aber durch die Mehrkilometer wieder abgeben.
supernucki
supernucki | 06.06.2012
11 Antwort
@Chrisiebabe Nein, es herrscht auch in der Ehe eine Gütertrennung. Wenn sie also nicht gemeinsam das Auto gekauft haben, gemeinsame Kaufverträge haben etc. hat sie ihr Eigentum und er hat sein Eigentum. Ehe heißt nicht sofort, dass das komplette Eigentum in einen Topf kommt und bei Scheidung einfach so aufgeteilt wird. Jeder behält sein Zeugs.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2012
10 Antwort
@zirkum Ihre Anwältin hatte die Idee mit der Klage. Ich würde ja nichts sagen wenn diese Frau auch nur einen normalen Gedanken im Kopf hätte. Ich kenne keine die böser ist als dieser Mensch. Sie verprügelt ihre Kinder und hat auch schon einen anderen. Das gibt sie aber nicht zu , da sie angst hat das er dann gar nichts mehr vom Haus zahlt.
supernucki
supernucki | 06.06.2012
9 Antwort
außerdem würde ich mal berechnen lassen vom anwalt was ihr überhaupt an geld zusteht wenn er nur noch 25o euro hat
SrSteffi
SrSteffi | 06.06.2012
8 Antwort
Genau weiss ich es nicht, aber denke, dass es als gemeinsames Auto zählt - außer er kann nachweisen, dass es nur IHM gehört. Denke aber nicht, dass sein Name in der Zulassung dazu ausreicht, weil da ja immer nur ein Name eingetragen werden kann.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 06.06.2012
7 Antwort
dann hat sie keine chance
SrSteffi
SrSteffi | 06.06.2012
6 Antwort
auf seinem meine ich
SrSteffi
SrSteffi | 06.06.2012
5 Antwort
@supernucki Wenn es sein Auto ist, dann ist es sein Auto. Kann sie gerne klagen, denke aber nicht, dass sie damit durchkommt. Wenn er ihr sogar einen Ersatz anbietet, was er glaub ich nicht mal müsste , dann schätze ich mal, dass sie damit nicht durchkommen wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2012
4 Antwort
@SrSteffi das Auto läuft auf seinen Namen .
supernucki
supernucki | 06.06.2012
3 Antwort
@zirkum sie sind ja noch nicht geschieden. Er hat ihr von anfang an gesagt das er sein Auto wieder braucht.
supernucki
supernucki | 06.06.2012
2 Antwort
Keine Ahnung, könnte sein. Wenn er es ihr nach der Scheidung überlassen hat, kann er nicht einfach ein paar Jahre später beschließen, dass er es doch zurückhaben will. Wünsche euch Glück für den Prozess...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Autokauf Hilfe
16.07.2012 | 5 Antworten
Lange Autofahrten
11.07.2012 | 10 Antworten
juhuu bin grad so frohh
10.07.2012 | 6 Antworten
auto ummelden
05.05.2012 | 8 Antworten
Kinder haben Auto mit kreide angemalt
27.03.2012 | 26 Antworten
Welches Auto mit 3 kindern?
20.01.2012 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading