Befristeter Arbeitsvertrag und Berufsverbot

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
25.03.2012 | 12 Antworten
Hallo Ihr Lieben

ich hoffe jemand kann mir helfen bzw. mir sagen wohin ich mich wenden soll.
Ich bin seit Juni 2011 auf ein Jahr befristet bei meinem Arbeitgeber angestellt. Im Dezember habe ich aufgrund meiner Zwillingsschwangerschaft ein Beschäftigungsverbot bekommen nun läuft mein Arbeitsvertrag zum 31.05.2012 aus. Wohin muss ich mich nun wenden ??? ich meine weil ich ja 6 Wochen vor und 6 oder 8 Wochen nach der Entbindung doch noch eigentlich nen Teil meines Gehaltes vom Arbeitgeber bekommen sollte aber ist das auch so wenn in der Zeit mein Arbeitsvertrag ausläuft??? Wer kennt sich aus und kann mir da helfen???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@gina87 super danke schön nun bin ich schlauer
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2012
11 Antwort
sein.
gina87
gina87 | 26.03.2012
10 Antwort
oder auch hier: 3.6 Ende eines befristeten Arbeitsverhältnisses und Mutterschaftsgeld/Arbeitgeberzuschuss Endet ein befristetes Arbeitsverhältnis während der Mutterschutzfrist •bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses ◦Von der Krankenkasse Mutterschaftsgeld ◦Vom Arbeitgeber einen Zuschuss •anschließend bis zum Ende der Mutterschutzfrist von der Krankenkasse Mutterschaftsgeld in Höhe des Krankengeldes krankengeld: Es beträgt 70 Prozent des letzten vollen monatlichen Bruttolohns des versicherten Arbeitnehmers, aber nicht mehr als 90 % des letzten vollen monatlichen Nettolohns inklusive der Einmalzahlungen sein. Und zusätzlich darf es auch ebenfalls nicht höher als 100 Prozent des auf den Kalendertag umgerechneten - ohne Einmalzahlungen - Nettolohns
gina87
gina87 | 26.03.2012
9 Antwort
Bei befristeten Beschäftigungsverhältnissen, die während des Bezuges von Mutterschaftsgeld durch Fristablauf enden, entfällt der Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld mit dem Ende des Beschäftigungsverhältnisses. In diesen Fällen ist das Mutterschaftsgeld neu zu berechnen. Gesetzlich krankenversicherte Mütter bekommen nach dem Ende des befristeten Arbeitsverhältnisses von der Krankenkasse Mutterschaftsgeld in Höhe des Krankengeldes. Private Krankenversicherungen zahlen in diesem Fall häufig kein Mutterschaftsgeld.
gina87
gina87 | 26.03.2012
8 Antwort
du bekommst dann bis 31.05. 13€/tag von der kk und den rest vom AG um auf dein durchschnittsgehalt der letztn 3mon zu kommen und nach dem 31.05. alles von der krankenkasse Das Mutterschaftsgeld der gesetzlichen Krankenkassen erhalten nur freiwillig- oder pflichtversicherte Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen, die Anspruch auf Zahlung von Krankengeld haben. Weitere Voraussetzungen für den Erhalt sind: •Frauen müssen in einem Arbeits- oder Heimarbeitsverhältnis stehen oder !!!!•der Arbeitgeber hat das Beschäftigungsverhältnis während der Schwangerschaft zulässig gekündigt!!!! oder •das Arbeitsverhältnisses beginnt erst nach dem Anfang der Schutzfrist. Dann entsteht der Anspruch mit Beginn des Arbeitsverhältnisses, wenn die Frau zu diesem Zeitpunkt Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist.
gina87
gina87 | 26.03.2012
7 Antwort
@Zwillimama81 dannsteht dir nur der betrag vor der geburt vom arbeitgeber zu..... lg
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 26.03.2012
6 Antwort
@AnnaLuisaPüppi termin für den ks hab ich am 30.05. und am 31.05. läuft mein vertrag aus
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2012
5 Antwort
zugezählt..naja und dann halt kindergeld in höhe von 184€
gina87
gina87 | 25.03.2012
4 Antwort
wenn er ausläuft läuft er aus..du wirst ja nich gekündigt, was der ag während einer schwangerschaft ja nich darf..dein vertrag läuft halt nur aus, was rechtmäßig is und du bist dann ab xx.xx.2012 halt arbeitssuchend...3mon vor auslaufen des arbeitsvertrages musst du zum arbeitsamt und dich dort melden, unabhängig ob ein BV vorliegt oder nich..ab dem tag an dem dein AV ausläuft bist du arbeitssuchend.. läuft der vertrag vor mutterschutz aus, bekommst du auch kein mutterschaftsgeld mehr vom AG..sprich, nix mit 13€/tag von der kasse und der rest vom AG um auf dein gehalt zu kommen..warum auch, wenn du da gar nich mehr arbeitest.. da frage auch nochmal bei deiner kk nach bzgl. mutterschaftsgeld..ich möchte meinen, dass man dann von denen krankengeld bekommt, wenn der AV vor mutterschaftseintritt ausläuft..sicher bin ich mir aber nich elterngeld bekommst du in höhe von 65/65% des durchschnittseinkommens der letzten 12mon vor geburt..also da werden deine arbeitszeiten bis auslaufen des Av´s
gina87
gina87 | 25.03.2012
3 Antwort
Ab dem Tag wo dein Vertrag ausläuft bekommst du auch kein Geld mehr vom AG. Egal ob das in der Elternzeit ist oder Mutterschutz oder ähnliches. Ein auslaufender Vertrag hat nichts mit dem Kündigungsschutz laut Mutterschutzgesetz zu tun. Ab dem Tag, wo dein Vertrag ausläuft, bist du Arbeitslos und beziehst Arbeitslosengeld.
Jinja87
Jinja87 | 25.03.2012
2 Antwort
Kommt drauf an wann du deine et hast. Ich hab mitte januar entbunden und mein befristeter Arbeitsvertrag läuft mitte April aus. Ich bin im Erziehungsurlaub.
Fruehlein83
Fruehlein83 | 25.03.2012
1 Antwort
Wann hast Du Termin?
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 25.03.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Befristeter Arbeitsvertrag-schwanger
11.04.2012 | 11 Antworten
kitagutschein auch ohne arbeitsvertrag?
28.01.2010 | 6 Antworten
Schwanger vor Arbeitsbeginn Brauche Rat!
07.09.2009 | 30 Antworten

In den Fragen suchen


uploading