Was soll ich tuen

baerenfee76
baerenfee76
06.03.2011 | 23 Antworten
Habe gestern erfahren das der Erzeuger meiner Tochter (8 Jahre) verstorben ist .. meine Reaktion ganz offen und ehrlich.. mich hat es nicht berührt.. mir ist es egal und ich habe mich teilweise darüber gefreut..
Er ist weg und ich habe eine Sorge weniger.. ein Problem weniger ..
Kurz erklärt .. Er war weder 2001 dabei wo ich unsere Zwillinge verloren habe und zu Grabe getragen habe.. er war lieber saufen und abhängen in der Kneipe ..
Er hat nie die Vaterschaft anerkannt .. er ist kurz davor untergetaucht mit Hilfe seiner sogenannten "besten" Freunde .. Er wurde von etlichen geschützt .. In der Beziehungszeit selber hatte ich echt die Roas Brille auf .. hab gearbeitet das ich die Wohnung von Ihm halten konnte und meine .. (jetzt muckert net auf - ich war blind vor Liebe und Dumm..) Ich habe danach - also nach der Trennung erfahren er war verheiratet - es waren Zwillinge da und auch während unsere Beziehung (während ich auf Arbeit war) hatte er eine Beziehnung zeitgleich wo auch noch ein Kind entstand .. Also insgesamt 4 Kinder wo er regelrecht die Frauen ausgenommen hat .. und keiner wusste von der anderen ..
Meine Tochter weiss das mein jetztiger Partner nicht der leibliche Vater ist und hat auch nur gesagt der richtige hat sich ja nicht um mich gekümmert .. also ist das nicht mein Papa sondern mein Lebensgefährte ..
Am Donnerstag ist Beerdigung .. am liebsten würde ich da aufschlagen (ohne Kind). Mein Anwalt meinte ich könnte noch eine Einstweillige Verfügung erwirken und am Donnerstag während der Beerdigung das ganze stoppen für einen Vaterschaftstest.. quasi das man Ihn noch mal zurückstellt für die Beerdigung zur klärung .. Was soll ich machen .. An Halbweisenrente.. was meiner Tochter rechtlich zustehen würde - denk ich nicht .. Ich denke eher an die Genugtuung das ich meine Ehre wieder bekomme und das Kind ..
Was soll ich machen .. einfach alles beruhen lassen .. oder wirklich das ganze kippen .. auf der Beerdigung aufschlagen mit einem Gerichtsbeschluss .. um das für das Kind zu klären .. es geht nur darum das er quasi in der Geburtsurkunde steht .. (Erbe gleich null der hat nur Schulden hinterlassen! HalbweisenRente wäre schön und gut .. aber mir geht es eher um die Ehre des Kindes .. !)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
@baerenfee76
da stimmt leider der Spruch, Blut ist dicker als Wasser und genauso mußt Du es jetzt auch halten. Versuche, die Interessen Deines Kindes durchzusetzen und eine Probe vor der Beisetzung zu verlangen, denn eine Exhumierung ist bestimmt nicht schön und im Interesse von keinem, von den Kosten und der Frage, wer diese trägt, mal ganz abgesehen. Ich würde sagen, das Recht ist auf Deiner Seite. Geh am besten morgen mit allen Unterlagen zum Anwalt und sage, daß es Dir zeit seines Lebens nicht möglich war ihn zu finden und daß es jetzt leider auf diesem Weg sein muß um den Interessen des Kindes gerecht zu werden. Das ist bestimmt kein leichter Weg, aber er ist unumgänglich. Und lass Dir bloß nichts von der Familie einreden.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 06.03.2011
22 Antwort
@all
was mir nur im moment weh tut... ich soll rücksicht auf die familie nehmen es ist ein schwerer schlag einen familienmitglied zu verlieren... schön und gut... aber was ist mit dem kind... das kind hatte das recht drauf den vater kennen zu lernen -- er hat sich verdrückt... die familie hat ihn geschützt unterstützt und gedeckt... egal was er gemacht hat... und jetzt weiterhin rücksicht nehmen ...sorry wer hat den rücksicht auf das kind genomen.... die ganzen jahre über -- von denen sicherlich keiner... und das kind hat auch rechte... ob finanziell oder net ... es hat rechte und die werd ich durchsetzten... egal was das kostet.... weil ich blamiere mich ja net.. kommt eh raus das er der vater ist .. und kein anderer so wie es behauptet wird.. ....
baerenfee76
baerenfee76 | 06.03.2011
21 Antwort
@Chrissi1410
für die familie ist das net neu.... die wussten das ich damals in umständen war und ich war bis kurz nach der geburt gerne gesehen.. genau bis zu dem zeitpunkt wo bei dem herren... das nette schreiben vom jugendamt eintruddelte wegen vaterschaftsanerkennung und die offen legen sollen wo der herr sich versteckt... genau zu dem zeitpunkt war ich die schla.... er der arme betrogene dem man was unterjubeln möchte..... daher... viele verstehen mich nicht unbedingt...aber man sollte mal von der lage ausgehen das die familie die übrig blieb trotz wissen das es seine tochter ist.. ihn geschützt und versteckt und unterstützt hat... und ich will bestimmt jetzt nicht wieder nur rücksicht auf ihn nehmen oder die familie... sorry aber ich habe das kind erzogen und mein partner ist seit 5 jahren der der zahlen darf ... er macht es gerne kein ding...aber trotzdem... recht soll recht bleiben und wenn ich die familie bloss stellen muss...
baerenfee76
baerenfee76 | 06.03.2011
20 Antwort
@baerenfee76
weißt Du, wie das mit den anderen Frauen ist, denen es ja nicht anders geht als Dir? Wenn die anderen das auch so wollen, könnt ihr Euch vielleicht zusammentun und das zusammen machen, dann habt ihr vielleicht bessere Chancen, es schnell durchzukriegen. Es tut mir leid für die Familie des Mannes, für die das vielleicht alles neu und damit ein Schock ist, aber Du müsst an Eure Kinder denken.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 06.03.2011
19 Antwort
Ich würde das tun.
Allein schon wegen der Absicherung des Kindes und dem Recht dem Kind gegenüber.
Amancaya07
Amancaya07 | 06.03.2011
18 Antwort
@all
Mein Partner sagt ich soll es machen da mein Kind ein Anrecht hat... ich jetzt die Chance bekomme... vorher ging überhaupt net... Ich werde nachher den Anwalt privat anrufen der soll auf meinen ersten Antrag auf Feststellung der Vaterschaft einen Eilantrag stellen ... Wie und wann der Richter entscheidet da hab ich keinerlei Einfluss drauf ... das müsste ja jedem Bekannt sein... Ich glaube aber nicht das es zu einem kurzen Erlebniss wird.... Es ist und bleibt jetzt nur die Chance.. wenn ich nicht unbedingt darauf bestehen will das ER exumiert wird.... Er hat die Frauen und die Kinder alle verleugnet und hintergangen.. ich glaube nicht das man da von Rache sprechen kann wenn ich an die Gerechtigkeit denke... Vor allem hader ich mit mir selber ob es überhaupt gut ist ... Er war ja nie da für das Kind.. in jeglicher hinsicht......
baerenfee76
baerenfee76 | 06.03.2011
17 Antwort
-----
Guten Morgen ! Ich sehe es auch so wie es Solo-Mami geschrieben hat. Hör auf dein Herz und überlege es für dich ganz in ruhe. Frage doch mal dein Partner was er dazu sagt oder deine Familie.
18569
18569 | 06.03.2011
16 Antwort
@baerenfee76
ich weiß....ich habe selbst beruflich immer mal wieder mit Personen zu tun, welche gesucht wurden aber untergetaucht sind....irgendwann hatten wir Einige dann durch Zufälle wie Polizeikontrollen, erwischt werden beim Scharzfahren usw. etc. wieder .... jeder hinterlässt Spuren.... Ich wünsche Dir, dass Du mit dieser Sache abschließen kannst. Wenn dafür der Test nötig ist, dann lass ihn machen aber wie schon mehrfach gesagt VOR Donnerstag...
Plumps2010
Plumps2010 | 06.03.2011
15 Antwort
Gerichtsantrag mehr kann ich nicht machen
Im übrigen kann ich nur den Antrag stellen... und mehr nicht .. .die entscheidung liegt beim Richter.. und wenn das Urteil vorliegt muss ich einen Gerichtsvollzieher hinschicken der mit dem Beschluss das stoppt... nur mal als rechtliche Info..... Ich habe mir das genau gestern noch von meinem Anwalt erklären lassen wie es abläuft... eine Entnahme vor der Beerdigung ist möglich aber es ist noch lange dann der Leichnam nicht wieder freigegeben bis zur Klärung... das sollte man auch mal bedenken... Er ist am 28.2 verstorben und ich habe es durch zufall gestern erst erfahren... wie soll ich was regeln.. .Ich war nie mit Ihm verheiratet sodas ich noch nicht mal Rechte habe das Beerdigungsinstitut anzurufen und zur Klärung einen Aufschub zu bitten....
baerenfee76
baerenfee76 | 06.03.2011
14 Antwort
...
Also ich würde es auch klären lassen, bevor die Beerdigung ist, aber nicht auf der Beerdigung selbst, denn er, der euch so viel angetan hat, kriegt es ja nicht mehr mit, sondern alle anderen, die vielleicht gar nichts dafür können. Halbwaisenrente hin oder her, Geld kann man immer gebrauchen, selbst wenn du es z.B. aufs Sparbuch tust. Aber ich würde auf jeden Fall den Test machen lassen. Alles Gute für euch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2011
13 Antwort
@Plumps2010
Für eine Vaterschaftstest braucht man jedoch auch seine Gene... entweder Speichelprobe oder Blut... Er ist über das Gericht gesucht worden über die ganzen Jahre hinweg... wenn er nicht gemeldet ist kann man Ihn nicht finden und das geht auch wunderbar in Deutschland wenn man nicht gefunden werden möchte... dafür brauch man nur genug Freunde die er ja hatte...
baerenfee76
baerenfee76 | 06.03.2011
12 Antwort
mach das mit den vaterschaftstest
dein kind hat anspruch auf die halbweisenrente.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2011
11 Antwort
@baerenfee76
Hmmm okay, dann wird es ja wohl eher ne stille Beerdigung. Aber schon um mir den Stress zu ersparen, würd ich es versuchen, bis Mittwoch zu regeln, dass die Probe entnommen wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2011
10 Antwort
@baerenfee76
...Verfahren werden auch ohne Beisein der beschuldigten Partei geführt....Wenn man ein entsprechendes Urteil in der Tasche hat, welches ihn zum Test "zwingen" kann, so ist er immer greifbar, wenn er irgenwo mal in eine Kontrolle aufgetaucht wäre, bei welcher seine Personalien überprüft worden sind. Mit der Aussage, warum du den Rücksicht auf ihn bzw. seine Familie nehmen solltest, hast Du Dich bereits auf seine Stufe gestellt.... Wie gesagt, wenn es nur ein "Racheakt" ist, dann lass es....ansonsten versuch es VOR der Beerdigung durchzubekommen.
Plumps2010
Plumps2010 | 06.03.2011
9 Antwort
...
mist...blöde das das solange dauert....naja exhumieren würd ich warscheinlich noch weniger bevorzugen....wer würde denn dann dafür die kosten tragen? das wär ja ggf noch komplizierter als eh schon...muss da dann nich der nächststehenden angehörige erstma um erlaubnis gefragt werden? glaub kaum das da einer zustimmen würde eben weils die sache ja noch bald schlimmer macht... dann würd ich das donnerstag eher zurückziehen lassen mit der beerdigung bevor ich ihn exhumieren lasse
gina87
gina87 | 06.03.2011
8 Antwort
lass den Vaterschaftstest
auf alle Fälle machen. Wenn er sich schon während seines Lebens nicht um sie gekümmert hat, soll sie wenigsten jetzt die Halbwaisenrente bekommen. Deine Tochter hat dieses Recht, gerade in der heutigen Wirtschaftslage. Und wenn Du das Geld jetzt nicht zum ausgeben haben willst, dann leg es für sie an, die HWR bekommt sie noch weit über 10 Jahre, da läuft einiges an Geld zusammen und wenn sie dann selbstständig ins Leben geht hat sie ein schönes Startkapital. die Ehre ist zwar auch schön und gut, aber da kann sie sich nichts für kaufen. Verzichte nicht auf das Geld, das ihr zusteht. Sie wird es dir später danken. Ich wünsch Dir ganz viel Kraft, das durchzuboxen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 06.03.2011
7 Antwort
@Mama_von_Romy
Sein Vater lebt nicht mehr .. der ist 2001 verstorben.... seine Mutter ist dement und bekommt nichts mehr mit... weitere Verwandschaft wäre noch eine Tante und der Ehemann von Ihr sowie 2 Cousinen und 1 Cousin....
baerenfee76
baerenfee76 | 06.03.2011
6 Antwort
@gina87
Die Einstweilige würde Montag eingereicht werden - Entscheidung wäre bis Mittwoch dann zu erwarten... also die Planmässige Beerdigung wäre eh nicht am Donnerstag durchzuführen... Wenn es nicht gewährt wird... dann bleibt mir nur die Möglichkeit Ihn anschliessend wieder Exumieren zu lassen.... oder falls der Beschluss rechtzeitig da wäre noch am Donnerstag das durch das Gericht einstellen zu lassen soweit haben wir uns schon schlau gemacht....
baerenfee76
baerenfee76 | 06.03.2011
5 Antwort
Naja ich würd net unbedingt
bei der Beerdigung aufschlagen, das fänd ich pietätlos und unfair seiner Familie gegenüber. Egal was für ein Apiep er war und Euch angetan hat. Aber das hätten seine Eltern nicht verdient, es ist immer noch ihr Kind, was da gestorben ist. Aber für Deine Tochter würd ich den Test auf jeden Fall machen lassen. Geh Montag zum Anwalt und erwirke die Verfügung, setz Dich mit dem Beerdigungsinstitut in Verbindung, dass da noch was zu klären ist. Ich kann Deine Gefühle echt verstehen, aber denk bitte auch an seine Eltern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2011
4 Antwort
@Plumps2010
Wie soll ich einen Test machen wenn er untertaucht... er war nicht mehr gemeldet ... Er wurde vom Gericht gesucht und nicht gefunden... Und warum Taktlos... Ich glaube er hat dem Kind genug angetan in dem er nicht für das Kind bzw auch für die anderen Kinder da war... Er hat alle Kinder bloss gestellt und behauptet es sind nicht seine und die Frauen belogen und betrogen und nicht nur die Frauen sonder in aller erster Hinsicht die Kinder.... Abgesehen davon hat er für keines der Kinder Unterhalt bezahtl.. wir Frauen wussten ja auch nichts von einander sondern erst seit gestern wissen wir voneinander so wirklich... Sorry... aber warum Rücksicht noch auf Ihn nehmen und seine Familie wenn seine eignen Kinder Ihm am A... vorbei gingen...kein Unterhalt etc.. an keines der Kinder bezahlt.. nicht anerkannt etc... und die Frauen verar.....
baerenfee76
baerenfee76 | 06.03.2011

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was noch tuen? mit ADHS kind
25.01.2009 | 9 Antworten
tuen Schwangerschaftsstreifen weh?
15.08.2008 | 11 Antworten
schleim im hals was tuen hausmittel
01.08.2008 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading