Unterhalt wenn ich ausziehe?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.03.2008 | 9 Antworten
ich bin 18 jahre alt, gehe aber noch zur schule. ich möchte von zu hause ausziehen .. was muss meine mutter mir bezahlen? das kindergeld würde ich bekommen, oder? kann man sonstige unterstützungen vom staat verlangen? meine eltern sind geschieden - habe ich dann anspruch auf den unterhalt, den mein vater eigentlich zahlen müsste?
vielen dank für eure antworten, ich hoffe, ihr könnt mir helfen!
lg, honey-bunny
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Auszug
Hallo, als das ist so, egalaus welchem Grund Du ausziehen möchtest, ab dem 18 Lebnsjahr sin beide Elternteile , egal ob du zuhause oder woanderst wohnen möchtest für Dich BAR untehaltpflichtig.Das heißt Deine Eltern müßen einkommensabhängig an Dich den Unterhalt bar ausbezahlen, wen Du nicht mehr zuhause wohnst, wen Du zuhause bleibt kann derjenige bei dem Du Wohnst einen Teilfür Essen und Wohnen abziehen.die Höhe des untehaltes berechnet sich nach der Düsseldorfer Tabelle die findest Du unter Google /Unterhalt.Hoffentlich konnte ich Dir helfen Christine
katharinselin
katharinselin | 23.03.2008
8 Antwort
Unterstützung
Interessant wäre zu wissen, warum sie ausziehen möchte. Streit mit der Mutter und kein Bock mehr oder ob da drastischere Gründe dahinterstecken. Ich war auch volljährig. Sie kann beim Arbeitsamt noch Berufsausbildungsbeihilfe beantragen. Aber auch die wollen den Nachweis das sie zu Hause nicht wohnen kann. Es zahlt ihr niemand einen einzigen Cent wenn sie zu Hause ein Zimmer hat in dem sie wohnen kann. Und solange ist auch niemand Unterhaltspflichtig. Sie hat kein eigenes Einkommen und keinen Abschluss. Solange hat sie keine Ansprüche. Bafög bekommt sie nicht. Sie studiert ja nicht sondern geht noch zur Schule. Und das müsste sie ja zu 50% zurückzahlen. Vielleicht schreibt sie uns ja noch genaueres, dann können ihr wir vielleicht helfen.
Schreica
Schreica | 18.03.2008
7 Antwort
aber, sie ist doch
volljährig?? Gild das da auch? Ich weiß, früher war das mal so, aber ich kann mir kaum vorstellen, das sich da die Gesetze nich geändert haben.
Ashley1
Ashley1 | 18.03.2008
6 Antwort
noch ein Kommentar
Musste die Scheisse leider selbst durchlaufen.
Schreica
Schreica | 18.03.2008
5 Antwort
Auszug
Wenn du die Möglichkeit hast nach wie vor zu Hause zu wohnen, und nur ausziehen möchtest, bekommst du vom Staat nichts. Du musst NACHWEISEN das ein Zusammenleben nicht möglich ist. Verlangen kannst du gar nichts. Kindergeld steht dir bis zum Abschluss einer Ausbildung oder Studium zu.
Schreica
Schreica | 18.03.2008
4 Antwort
.......
....wenn deine mutti kein h4 bezieht, müßtest du bafög und wohngeld beantragen. wegen unterhalt müßtest du mal aufm jugendamt fragen, aber soweit ich weiß, muß er nicht zahlen, da du ja schon 18 bist..solange du in die schule gehst, bzw ne ausbildung machst, bekommst du kindergeld.
walkuere_84
walkuere_84 | 18.03.2008
3 Antwort
......
die eltern sind verpflichtet bis zum 24. oder 25. jahr für dich aufzukommen... somit kannst du nix anderes beantragen, es sei denn es gibt gründe, die aus der reihe tanzen deshalb kein hartz 4 mehr bekommt, weil die eltern zahlen müssen ...
leene83
leene83 | 18.03.2008
2 Antwort
du bekommst
wenn du noch zur schule gehst und wenn du in der ausbildung bist kindergeld! du kannst aber auch wenn du azubi bist bafög beantragen ob es dir zu steht wird dann überprüft. so weit ich weiß. aber kindergeld steht dir auf alle fälle zu! darf ich dich fragen warum du ausziehen möchtest? lg melanie
melanie86
melanie86 | 18.03.2008
1 Antwort
kindergeld
bekommst du und den unterhalt eigendlich auch von dein er mama aber ich habe es niht gemacht ich habe ja schlislich bei ihr ganz lange gelebt und dafür hatte ich sie zu doll lieb
Anne-Kathrin
Anne-Kathrin | 18.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen