Kindesunterhalt

Rita_Engel
Rita_Engel
20.10.2009 | 7 Antworten
Meine Tochter ist im Sommer 12 Jahre geworden. Nun bekommt sie den Unterhaltsvorschuss auch nicht mehr. Ihr Vater hat seit der Trennung und der Scheidung nie Unterhalt gezahlt und als die Pfändung durch war, hat er seine Arbeit hingeschmissen. Er wurde schon vor Gericht verurteilt und das mehrmals. Jetzt ist er vorbestraft und hat einen Bewährungshelfer, aber das war vor einem Halben Jahr, die Verurteilung. Nun hab ich Nachweise der Bemühungen wegewn Arbeit und Einkommensnachweise angefordert bis zum Ende des Monats. Was würdet ihr tun, wenn sich nichts tut? Nochmal Anzeige erstatten, oder nichts mehr machen? Ich habs auch langsam satt mit dem klagen, denn in diesem Staat sein Recht zu bekommen ist sehr schwer. Ich danke Euch schon mal für die Antworten.
Lg Rita
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@Rita_Engel
wir waren nie verheiratet hab so eh das alleinige auch mein sohn hat zu seinem erzeuger keinen kontakt allerdings zählt er auch als kindeswohlgefährdung
Petra1977
Petra1977 | 20.10.2009
6 Antwort
@Petra1977
Ja das finde ich auch. Da hast Du Recht. Aber das ist Deutschland und seine Gesetze. Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei. Aber meine Tochter bekommt ja nicht mal was zum Geburtstag oder zu Weihnachten von ihrem Vater. Da ist seit 6 Jahren gar kein Kontakt. Und er hat auch im Gericht nichtmal gefragt, wie es ihr geht und was sie macht. Auch das Sorgerecht hatte ich nach zwei Wochen ohne Anwalt bekommen. Bin halt gut im Briefe schreiben, grins.
Rita_Engel
Rita_Engel | 20.10.2009
5 Antwort
@Rita_Engel
ich finde es ein hammer das die so einfach davonkommen das kanns tes nicht sein
Petra1977
Petra1977 | 20.10.2009
4 Antwort
@Petra1977
Dann mach das mal und vielleicht hast Du ja mehr Glück als ich. Ich bin auch am überlegen, wenn ich die Nachweise bis zum Monatsende nicht bekomme, dass ich noch mal wegen wiederholter Verletzung der Unterhaltspflicht erstatte.
Rita_Engel
Rita_Engel | 20.10.2009
3 Antwort
@Rita_Engel
vielleicht sollte ich auch noch mal anzeige wegen verletzung der unterhaltspflicht machen ich glaub ich red nochmal mit meiner anwältin sie hat ihn ja erstmal wegen verletzung der meldepflicht angezeigt deswegen wird er gesucht hat nicht mal was offengelegt
Petra1977
Petra1977 | 20.10.2009
2 Antwort
@Petra1977
Anwalt hatte ich bei Scheidung und auch als ich den Unterhaltstitel erwirkt hatte. Jetzt hatte ich ja Anzeige wegen Verletzung der Unterhaltspflicht erstattet und das dauerte 2 Jahre bis zur Verhandlung. Einmal ist er nicht erschienen und beim 2. mal nur weil die ihn sonst ins Gefängnis gesperrt hätten. Ich sag ja, ich habs so satt. Solche Väter sagen einfach die können nicht zahlen und kommen immer damit durch. Ich nehm mir auch kein Anwalt mehr, hab kein Unterhalt und dann logischer Weise kein Geld mehr für Anwalt. Ich wende mich gleich ans Gericht.
Rita_Engel
Rita_Engel | 20.10.2009
1 Antwort
...
was sagt dein anwalt dazu du hast doch einen oder? ich bekomme auch keinen unterhalt ich würde alles über anwalt laufen lassen obwohl ich glaube das die väter sich hier sehr gut drücken können meiner ist untergetaucht. nicht auffindbar mittlerweile wird er per haftbefehl gesucht.
Petra1977
Petra1977 | 20.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Berechnung von Kindesunterhalt
03.05.2010 | 3 Antworten
Kindesunterhalt? - Elternunterhalt?
24.02.2010 | 10 Antworten
Düsseldorfer Tabelle - Kindesunterhalt
08.01.2010 | 5 Antworten
Berechnung von Kindesunterhalt!
05.01.2010 | 3 Antworten
Kindesunterhalt aus der Schweiz
17.09.2009 | 6 Antworten
kindesunterhalt und betreuungsunterhalt
03.09.2009 | 0 Antworten
kindesunterhalt angerechnet?
10.06.2009 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading