wer kennt sich mit Rechten aus?

erdnuckel35
erdnuckel35
05.06.2009 | 8 Antworten
Hallo Ihr lieben,
ich schon wieder mit meinen tausend Fragen ..
Weiß wer von euch, wie die Regelung ist, wenN Mann verheiratet Haus (Schulden) und drei minderjährige Unterhaltspflichtige Kinder hat und mit der Geliebten nun ein uneheliches Kind bekommt?

was muss er zaheln wie muss er zahlen muss er überhaupt zahlen..bei trennung mit seiner frau wie sieht dIE Unterhaltsregelung da aus..wenn er sich nicht von frau trennt und die Geliebte mit Kind im Stich läßt, wie sieht die Regelung dA aus?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Schnittchen73
ja schau mal unter meine anderen Fragen nach....dann kannst du dir von meiner geschichte ein bild machen.....
erdnuckel35
erdnuckel35 | 05.06.2009
7 Antwort
Ich noch mal
Wenn er die Vaterschaft nicht anerkennen will, kannst du das auch mit dem Jugendamt durchfechten, denn er muss dann zu Test antreten. Stellt sich dann raus er ist der Vater muss er alles versäumte nachzahlen. Bis dahin bekommst du diesen Unterhaltsvorschuss vom Staat. Unterhalt für die Geliebte muss er nicht zahlen denke ich, da kenn ich mich aber nicht aus. Geh ich eigentlich richtig in der Annahme, dass du die Geliebte bist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
6 Antwort
hi
hat er die vaterschaft zum kind anerkannt muss er zahlen..da er mit seiner geliebten nich zusammen is nicht mehr sind ja nich verh. für die andere muss er unterhalt für sie und die kinder zahlen das richtet sich nach dem einkommen
gina87
gina87 | 05.06.2009
5 Antwort
spielt das ne Rolle,
ob verheiratet, getrennt oder nie zusammen gewesen??? Ich glaub nicht wirklich...
Alinazz
Alinazz | 05.06.2009
4 Antwort
Hallöchen
Als der Vater des Kindes ist er ganz normal Unterhaltspflichtig wie jeder andere auch, wenigstens mit dem Mindestsatz, der mir jetzt aber nicht bekannt ist. Es ist dann sein Problem beim Jugendamt nachzuweisen, das er aus irgendwelchen Gründen nicht zahlen kann. Du wendest dich am besten ans Jugendamt, die schreiben dann den Kindesvater an. Sollte er nicht zahlen wollen oder können, kannst du den Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt beantragen und die kümmern sich dann selbst wie sie das Geld bie ihm holen. Allerdings ist der Vorschuss weniger als das eigentliche Kindergeld.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009
3 Antwort
Schulden sind irrelevant ... es zählt das tatsächliche Einkommen
Er muß für die 3 Kinder weiterhin Unterhalt zahlen - für das 4. Kind dann ab Geburt auch nocht. Die Schwangere kann sogar einen Unterhaltsanspruch für sich geltend machen, falls der potentielle vater bereits Abstand von Ihr genommen hat Das einzige was sein kann ist dass sich der Unterhalt für die ersten 3 Kinder etwas mindert, wenn Nr. 4 Geboren ist Eine Beratung beim Amt wäre aber nicht verkehrt. Unterhalt für muß er zahlen bis die 4 Kinder 18 Jahre sind. Wenn sie studieren, dann noch länger
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.06.2009
2 Antwort
unterhalt
ich glaube das er für das Kind zahlen muss wenn er sich trennt aber nur wenn er die vaterschaft anerkannt hat beim jugendamt. für die freundin muss er nicht zahlen das sie nichtverheiratet sind und wievile unterhalt er zahlen muss regelt sich gluabe eh nach seinem gehalt.
Muzzel
Muzzel | 05.06.2009
1 Antwort
*
oh weh..hast du ne rechtschutzversicherung? bei solchen sachen würd ich mir ech professionelle hilfe holen um auf der sicheren seite zu stehen. alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

starkes stechen im rechten unterbauch?
24.12.2010 | 3 Antworten
Ziehen in der rechten Seiten
13.10.2010 | 7 Antworten
ziehen am Rechten Eierstock?
29.06.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading