Vater geht vor Gericht wegen Besuchsrecht

patricia25
patricia25
13.10.2008 | 12 Antworten
Hallo ihr Lieben,
ich habe morgen einen Termin bei meiner Anwältin und würde gern davor ein paar Berichte (selbst erlebt und ähnliches) oder Fakten von euch hören!:-)
Ich möchte hier nicht ausschweifen, nur soviel, das Verhältnis zu meinem Ex ist reiner Hass der auf vielen Episoden beruht.
Meine Tochter (fast 3) hat Angst zu ihm zu gehen und will da nicht alleine hin, daher besuchen wir ihn alle zwei bis drei Wochen für zwei Stunden beim ihm zu Hause, jetzt will er sie alleine sehen und da ich das nicht möchte geht er vor Gerícht.
Meine Frage: Wie hoch sind seine Chancen das er gewinnt?
Ich will sie ihm nicht völlig entziehen, mein Vorschlag war das er sie alleine sehen kann sobald sie alt genug ist das selber zu entscheiden, aber solange will er nciht warten.

Ich hoffe auf ein paar konstruktive Beiträge!:-)

Liebe Grüße
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Umgang
ich musste damal meine 4jährige tochter zu meinem ex allein gehn lassen vom JA aus.war in der gleichen situation wie du. Seit fast 2 jahren besteht kein kontakt mehr zum Leibl Vater meiner 2 großen kids.HAb den Umgang u Kontakt verboten.HAtte gründe warum. Er darf die kids nur dann sehn wenn jemand neutrales dabei ist der sich mit diabetes 1 auskennt weil meine älteste diese erkrankung hat.
Sandra26
Sandra26 | 13.10.2008
11 Antwort
Vater geht vor Gericht wegen Besuchsrecht
léider kann man sie auch nicht mit ihm alleine lassen. Es geht ihm auch gar nicht um sie, úm ihr wohl, er will nur Recht bekommen. Er hat mir geschrieben das er sie gar nicht oft oder lange sehen will, hauptsache er hat sie alleine. Es würde ihm schon reichen sie vom Kindergarten abzuholen und zu mir bringen, da frage ich mich, was hat sie davon?
patricia25
patricia25 | 13.10.2008
10 Antwort
Versetze dich doch mal in ihre Situation...
Du hast geschrieben das deine Mutter den Besuch des Vaters beäugte. Klar hat sie angst wenn du ihr simbolisirst das man sie nicht mit ihren Papa allein lassen kann. "Da muß jemand aufpassen dann ist er bestimmt böse" Dei kleinen machen sich mehr gedanken als man meint.
lisarie1
lisarie1 | 13.10.2008
9 Antwort
Vater geht vor Gericht wegen Besuchsrecht
Er hat sich die letzten zwei Jahre auch nicht um sie gekümmert, ich musste ihn fast schon zwingen zu uns zu kommen und Zeit mit Angelina zu verbringen. Ich denke sie spürt das er nicht mit ihr klar kommt...er spielt auch nicht mit ihr, bringt ihr nichts mit usw. Ich habe Angst wenn er sie wirklich alleine sehen kann, dass ihr was passiert weil er nicht aufpasst! , sein Computer läuft Tag und Nacht. Was wenn er spielt anstatt auf sie aufzupassen??
patricia25
patricia25 | 13.10.2008
8 Antwort
----
mein neffe, wollte auch nie zu seiner mutter allein und da hat das gericht ne total bescheurte regelung gemacht. der junge sollte drei tage bei ihr leben und die andern vier beim vater. das ging .b. gar nicht gut. da fingen dann etliche rennereien übers jugendamt und gericht an. bis es soweit kam dass meine eltern die pflegschaft übernommen haben und somit das aufenthaltsbestimmungsrecht für den jungen haben, damit er nicht hin un hergerissen wird. und der junge weiss auch dass seine mutter gar nix von ihm wissen will. ich will dir jetzt keine angst machen, aber manchmal entscheiden die richter nicht immer vernünftig.
misstrinity24
misstrinity24 | 13.10.2008
7 Antwort
Vater geht vor Gericht wegen Besuchsrecht
Das sie Angst hat hat damit angefangen das er sie für zwei Stunden auf dem Spielplatz gesehen hat, ich aber für die letzte halbe Stunde weg musste und meine Mutter zum aufpassen kam, sie hat sich aber im Hintergrund gehalten und er konnte mit ihr spielen/reden. Danach hatte sie in der Nacht Alpträume. Seitdem sagt sie immer wieder daselbe sobald ich mit ihr schimpfe und sei es auch nur wegen anziehen etc: \'Mama ich hab dich lieb, ich will nicht zu Papa, will bei Mama bleiben!\' Das ist so belastend und ich kann nichts dagegen tun! Leider kann ich nicht beweisen das er was zu ihr gesagt hat und meine anderen Beweise sind auch ziemlich dürftig, da dann Aussage gegen Aussage steht. Aber er hat dieses Jahr noch zu mir gesagt das es besser gewesen wäre sie abzutreiben!!
patricia25
patricia25 | 13.10.2008
6 Antwort
ich würde an deiner stelle die situation...
...sehr sachlich schildern. die kleine hat angst, du möchtest aber nciht dass der kontakt vollständig abbricht und bringst sie deshalb mit, sie besteht aber auf deine begleitung. sobald sie bereit ist da zu bleiben, hast du nichts dagegen. ich kann den papa auch verstehen - wenn ihr euch hasst, ist es für ihn bestimmt nicht witzig, dass er seine tochter nur in deiner anwesenheit sehen kann. mir würde das sicher auch nciht gefallen. aber solange deine tochter es nicht anders will, müsst ihr das beide akzeptieren. so wie ihr akzeptieren müsst wenn sie mal gerne auch alleine beim papa sein will. du machst also nichts falsch wenn du so agierst. ich denke das werden die richter auch sehen und verstehen. und vielleicht bringen sie eine sinnvolle und konstruktive lösung zum vorschein, was auch im sinne deiner tochter sein könnte. viel glück morgen! lg, mameha
mameha
mameha | 13.10.2008
5 Antwort
Da ihr woll
eine sehr angespante Atmosphäre dem Kind gebt alein durch euren gegenseitigen hass gibt es die möglichkeit das jemand vom Jugendamt die Treffen des Vaters begleitet, wenn es einen realistischen grund gibt warum das Kind dort nicht alleine sein kann. Das deine Tochter nicht zu ihm möchte kann ja auch einfach daran liegen das ihr die angespante situation behagt. Das sie nicht "angst" vor ihren Vater hat sondern vor dem zusammen treffen von Mama und Papa.
lisarie1
lisarie1 | 13.10.2008
4 Antwort
Wenn die Kleine Angst hat,
glaube ich nicht, daß ein Gericht Dich dazu zwingen kann, sie alleine hinzulassen. Ich finde das, was Du schreibst sehr vernünftig und ich glaube, daß Du gute Chancen hast und er nicht durchkommt. Ich wünsche Dir viel Glück.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 13.10.2008
3 Antwort
hi
habe da nicht allzu viel ahnung von, aber wenn deine kleine ihn nicht alleine sehen will, dann werden die richter und anwälte, dass auf jeden fall berücksichtigen...... immerhin geht es ja um das wohl des kindes und wenn er sich nicht auf eine einigung einlassen will, dann wird der richter eine finden ist dann nur die frage, ob ihm das dann gefällt.... finde das du dich richtig verhälst bleib stark alles gute lg annki
Annki
Annki | 13.10.2008
2 Antwort
Ich habe einen Kumpel bei ihm ist es andersrum
Da hat das Kind Angst vor seiner Mutter! Aus diversen Gründen die man verstehen kann! Bei ihm ist es so das er das Kind bei der Mutter lassen MUSS weil die Mutter das Kind auch sehen will! ABER weil das Kind evtl. drunter leidet darf die Mutter das Kind nicht mehr alleine sehen wenn überhaupt noch mal!
mum21
mum21 | 13.10.2008
1 Antwort
ich denke
nicht, daß das gericht ihm zustimmt.Dein Kind ist noch zu klein, da ich würde ich sie auch nicht allein zu ihm geben.Und das sie nicht zu ihm will, muß ja auch einen Grund haben.Hast du denn ne Ahnung warum sie nicht zum Papa will?Wenn ja sag das morgen mit bei Gericht.Es geht schließlich um das Wohl des Kindes.Alles gute und viel Erfolg
WildRose79
WildRose79 | 13.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

vorladung zum gericht
12.05.2011 | 7 Antworten
Hallo
23.11.2010 | 6 Antworten
Besuchsrecht im Säuglingsalter 0-1jahr
20.08.2010 | 3 Antworten

Fragen durchsuchen