Hilfe mein Freund muss Unterhalt an das Uneheliche Kind Zahlen

Hopsefrosch77
Hopsefrosch77
13.10.2008 | 7 Antworten
Hallo!
Ich lebe seid 2 Jahren mit meinem Freund in einer Eheähnlichen Gemeinschaft.Mein Freund hat durch einen Unfall ein Kind gezeugt, der Sohn ist heute 18 Jahre alt und mein Freund hat bis heute immer seinen Unterhalt gezahlt. Der Sohn geht mehr oder weniger noch zur Schule(faule sau wie die Mutter).Mein Freund sieht es nicht mehr ein Monatlich 254, -€ zu zahlen. Das Kind bekommt Kindergeld, Bafög und die Miete mit Nebenkosten vom Sozialamt.Mein Freund hat noch ein Kind aus seiner letzten Ehe wo er auch Monatlich 206, -€ zahlt.Ich selber habe 3 Kinder und gehe daher nur halbtags Arbeiten.Egal ob wir Mietzuschuss oder sonstiges beantragen es wird sein Einkommen angerechnet, er muss für mich und die Kinder aufkommen da wir zusammen leben.
Mein Problem ist jetzt warum wird das alles nicht bei der Unterhaltszahlung berücksichtigt? Die schreiben das immer alles so das er 1900, -€ netto im Monat hat und er eine Miete von 670, -€ hat und von den Rest kann er ja leben, nur er lebt ja nicht alleine sondern wir leben hier mit 5 Personen.
Kennt sich da jemand mit aus? Brauche dringend einen Rat. Bitte helft mir.

Lieben Gruß
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HOPSEFROSCH!!!! SORRY DA KANN DIR KEINER HELFEN WIR SIND DURCH ALLE INSTANZEN GEGANGEN! SIE HAT RECHT UND DU UND DEINE KIDS KÖNNEN SICH JA VON IHM TRENNEN WENN ES NICHT MEHR GEHT!!! DAS JEDENFALLS MUSTE ICH MIR VON EINEM RICHTER SAGEN LASSEN!!!MEIN EX HAT AUCH NE NEUE UND EIN KIND ABER FÜR SEINE VIER KIDS HAT ER NOCH NIE GEZAHLT UND DAS NUR WEIL ER SICH IMMER WIEDER NEUE UMSCHULUNGEN VOM ARBEITSAMT GEBEN LÄSST ER IST SOMIT NICHT IN DER LAGE ZU ZAHELEN UND ES KANN IHN SOMIT AUCH NIEMAND ZWINGEN! DU TUST MIR LEID BEI DIESEM STAAT BLEIBT EINEM ECHT NUR AUSZUWANDERN!
CARINA70
CARINA70 | 13.10.2008
6 Antwort
Ich brauche mehr hilfe bitte,bitte
Die gute Frau war noch nie Arbeiten, deswegen faule sau. Der Sohn will noch länger zur Schule gehen, ein ende ist nicht in Sicht.Wenn er Bafög bekommt warum dann noch den vollen Unterhalt????
Hopsefrosch77
Hopsefrosch77 | 13.10.2008
5 Antwort
P.S!!!!!!
UND WENN MAN DANN NOCH SIEHT DAS DER SCHEIDUNGSGRUND MEINES PARTNERS MIT SEINER EX UND DEN KINDER LEBT UND SICH AUCH NOCH ÖFFENTLICH ALS NEUER LEBENSPARTNER AUSGIBT UND SIE ZUSÄTZLICH HARTZ VIER KASSIERT UND KEIN AMT EINGREIFT DA GEHT EINEM DANN DIE HUTSCHNUR HOCH!!! UND GEWISS WIRD SELTEN DIE NEUE FRAU GRUNDLOS AUF DER EX RUMHACKEN! MEISTENS ZIEHEN SICH SOLCHE MÜTTER AUSSE AFFÄRE UND DER DOOFE EX DARF ZAHLEN! ICH MUSS AUCH ARBEITEN DANN KANN SIE ES SCHON LANGE!!! AUCH MIT KINDERN
CARINA70
CARINA70 | 13.10.2008
4 Antwort
@HOPSEFROSCH
ICH KANN DICH SUPER VERSTEHEN ICH HABE ZUR ZEIT DIE SELBE SITUATION!!@FOCHSI JA KLAR MÖCHTE MAN ALS MUTTER AUCH UNTERHALT FÜR SEINE KINDER WAS NUR WENN DER PARTNER SICH DRÜCKT?? UND MAN FAST GEZWUNGEN IST SICH VOM NEUEN PARTNER ZU TRENNEN WEIL DIE EIGENEN KINDER NICHTS MEHR ZU ESSEN HABEN DA SIE JA IN DER NEUEN BEZIEHUNG NICHT ZÄHLEN UND MAN TROTZ MITARBEIT NICHT MEHR KLAR KOMMT! DIE RECHTSLAGE IN DEUTSCHLAND IST EINFACH ZUM KOTZEN! LG CARINA
CARINA70
CARINA70 | 13.10.2008
3 Antwort
Hi
is die Unterhaltszahlung mit dem vollendeten 18 Lebensjahr nicht abgeschlossen, meine ja, bin aber nicht ganz sicher, erkundige dich mal. Kann Dich schon verstehen aber das ist nun mal so wenn man einen Partner hat der Kinder mitbringt du willst ja sicher auch Unterhalt für deine Kids, oder? da muss man mit klarkommen.lg
fochsi
fochsi | 13.10.2008
2 Antwort
kennst du die Mutter ????
nennst sie faule Sau , ich find es immer ganz übel wenn neue Partnerinnen auf den alten rumhacken und ein Vater nicht mehr seinen Verpflichtungen nachkommen will weil er eine neue Familie hat .......... lasst euch anwaltlich beraten .............
Fabian22122007
Fabian22122007 | 13.10.2008
1 Antwort
sind es denn seine Kinder die mit in eurem Haushalt leben?
verheiratet seid ihr auch nicht......mhhhh ganz einfach er ist nur für sich allein zum unterhalt verpflichtet und für seine leiblichen kinder.
Kitty01
Kitty01 | 13.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen