Kann ich meine beantragte Elternzeit verkürzen?

Romy80
Romy80
10.10.2008 | 5 Antworten
Hallo Leute!
Ich habe für zwei Jahre Elternzeit beantragt und mein Elterngeld auf die zwei Jahre gestreckt. Nun möchte ich aber vorher wieder arbeiten, weil mir die Decke auf den Kopf fällt, und ich merke, daß meine Tochter hier zu Hause nicht ausgelastet ist. Sie soll also auch früher in die Kita.
Kann oder muß mein Chef mich füher zurückkommen lassen?
Und was ist mit dem Elterngeld? Ich würde laienhaft sagen, daß nichts verfallen darf, denn wäre ich nur ein Jahr zu Hause geblieben, dann hätte ich doch das ausgerechnete Geld komplett bekommen. Man dürfte mir doch nichts streichen, oder?
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Also:
Du kannst jederzeit in der Elternzeit arbeiten gehen: Minimum sind 15 Std. die Woche, das Maximum sind 30 Std. die Woche - das ist gesetzlich geregelt, damit sowohl du wie auch der Arbeitgeber eine Sicherheit haben. Solltest du bereits im ersten Jahr der Elternzeit wieder arbeiten gehen, wird dein Verdienst selbstverständlich auf das Elterngeld angerechnet , da das erste Jahr auch ausschlaggebend ist als Veranlagungszeitraum bzw. maßgeblich für die Auszahlungsvoraussetzungen. Soweit mir bekannt ist, kannst du allerdings im zweiten Jahr dann soviel verdienen wie du willst .
Tina8475
Tina8475 | 10.10.2008
4 Antwort
....
....also dich früher wieder kommen lassen MUSS er nicht er kann, wenn er natürlich jemanden hat für die zwei Jahre der dich ersetzen sollte musst du schauen....rede mit ihm so schnell wie möglich er muss ja dann planen. Aber du solltest wissen du muss die gleiche stunden/stelle nehmen wenn er dir nichts anderes anbieten kann also bsp. vorher 38stunden/woche vollzeit und er hat keinen anderen job siehts dumm aus falls du nur teilzeit willst. Rufe bei der elterngeldstelle an und frag um rat die können dir helfen wenn du nämlich dazu verdienst verechnen die das . Frag einfach dort nach. LG
jacana
jacana | 10.10.2008
3 Antwort
Hallo
Ich weiß jetzt nicht genau, ob das damit was zu tun hat. Aber wenn man für zwei Jahre beantragt hat, dann kann man das nicht mehr ändern... Und umgekehrt genauso wenig... Steht zumindest in der Infobroschüre, die ich hier liegen hab... Muss mich nämlich auch langsam mit dem Thema auseinander setzen... Also ich denke, du kannst ja bis zu 30 Stunden dazuverdienen, was drüber ist würden sie dir dann anrechnen... LG Denise
MD125
MD125 | 10.10.2008
2 Antwort
Voll oder Teilzeit
Möchtest du wieder Vollzeit arbeiten oder Teilzeit? Du darfst in der Elternzeit bis zu 30 STd die Woche arbeiten gehen.
Sam112
Sam112 | 10.10.2008
1 Antwort
...
Er kann Dich früher zurückkommen lassen, muss es aber nicht tun. Dein Verdienst bei maximal 30h pro Woche während des Elterngeldbezuges wird Dir vom Elterngeld abgezogen . Beim 400 EUR-Job wird angeblich nichts abgezogen, aber da musst Du Dich mal bei der Elterngeldstelle erkundigen.
Schietbüddel
Schietbüddel | 10.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Elternzeit verkürzen
16.09.2011 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen