Startseite » Forum » Recht und geld » Allgemeines » Elterngeld

Elterngeld

janine80
Hallo :)
Bekommt man nun Elerngeld als Selbständige, auch wenn man weiter Geld verdient und keine Pause macht? Zwar weniger Stunden, Geld muss halt reinkomm..
Ich dachte da zumindest an den Mindestsatz von 300Euro
von janine80 am 08.02.2008 14:47h
Mamiweb - das Babyforum

33 Antworten


30
blondie-im-net
@kleines
ging leider nur ein daumen, dafür müßtest du aber eigentlich mind 10 bekommen *gggg* recht hast!!!
von blondie-im-net am 08.02.2008 15:26h

29
Kleines87
***********
ist leider so , das gleiche ja, wer gewinnt immer geld natürlich die reichen wo alles schon haben und eig. gar nix brauchen! und die wo nix haben können sich auf die schnauze hauen :( finde das leute wo genug geld haben gar nicht lotto spielen dürften sollte da so eine regelunge geben.
von Kleines87 am 08.02.2008 15:19h

28
blondie-im-net
da geb ich dir
recht!!!vorallem hätte ich dann jetzt noch 10 monate die 300€ mehr, ab nächsten monat heißt es sparsam von harz4 allein leben :-( hätten sie mir wenigstens, meine kompletten 750€ gelassen, dann hätte ich sie mir selbst auf zwei jahre aufgeteilt, aber nein, wird ja alles angerechnet, weil die armen dürfen ruhig arm bleiben und die reichen...naja, ihr wißt schon
von blondie-im-net am 08.02.2008 15:16h

27
janine80
...........
so muss mich mal um den klein *scheisser* kümmern hihi. nochmals danke fürs antworten lg
von janine80 am 08.02.2008 15:15h

26
janine80
...............
grins..dank dir :) ich versteh davon sowieso nicht viel..die hätten das erziehungsgeld lassen sollen und gut.so ein schmarrn jetz..damit is echt keinem geholfen.
von janine80 am 08.02.2008 15:13h

25
blondie-im-net
achso,
ich dachte du willst das alles absetzen, sorry mein fehler! ja, zum leben bleibt nach den ganzen kosten leider fast nichts... hoffe ich konnte dir mit dem seitenauszug ein wenig helfen
von blondie-im-net am 08.02.2008 15:12h

24
Kleines87
***********
hmm ich hab damals meine freundin und ihre eltern geldmäßig unterschtützt vor 2 jahren da hatte ich ein super job jetzt wo ich eine eigene familie mit kind bald hab geht das leida nimmer.
von Kleines87 am 08.02.2008 15:12h

23
blondie-im-net
http://www.elterngeld.net/elterngeld-erwerbstaetigkeit.html
Das Elterngeld bekommen Sie auch, wenn Sie nach der Geburt des Kindes wieder arbeiten. Sie können also gleichzeitig Elterngeld beziehen und arbeiten. Damit Sie Ihren Anspruch auf das Elterngeld nicht verlieren, dürfen Sie im Durchschnitt eines Monats aber nur 30 Wochenstunden arbeiten. Wenn Sie mehr Stunden arbeiten, haben Sie keinen Anspruch auf Elterngeld. Die nachfolgenden Sätze gelten nur dann, wenn Sie durchschnittlich weniger als 30 Wochenstunden pro Monat arbeiten. Die Höhe des Elterngeldes reduziert sich durch Ihre Erwerbstätigkeit. Sie bekommen dann nur noch 67 % der Differnz Ihrer Einkommen vor und nach der Geburt des Kindes als Elterngeld ausbezahlt. Das Einkommen vor der Geburt wird dazu auf 2.700 Euro reduziert, wenn es eigentlich höher war. Wenn Ihr Einkommen während des Bezugs des Elterngeldes höher als Ihr Einkommen vor der Geburt des Kindes ist, bekommen Sie kein Elterngeld ausbezahlt
von blondie-im-net am 08.02.2008 15:10h

22
janine80
...............
danke :) ich hab aber beim antrag gleich nur die 300 euro angekreutzt. mehr bekomm ich sowieso nicht, deswegen fragte ich hier doch vorsichtshalber nochmal nach
von janine80 am 08.02.2008 15:09h

21
janine80
..............
wees schon das es so ist..nur ich rechne halt das was übrig bleibt.schließlich muss ich davon leben.bzw wir. schulden hat noch nie ein interessiert..
von janine80 am 08.02.2008 15:07h

20
blondie-im-net
hab mal eben gegoogelt
vielleicht findest du hier wie dein verdienst dem elterngeld angerechnet wird: http://www.elterngeld.net/
von blondie-im-net am 08.02.2008 15:07h

19
Kleines87
************
ja das stimmt ich frag mich manchmal ernsthaft was wollen die noch alles teuer machen , ich mein man bekommt doch auch ned mehr geld und wenn das so weiter geht hat man bald absolut kein geld mehr und ist arm !
von Kleines87 am 08.02.2008 15:06h

18
blondie-im-net
du kannst aber nicht
alles abziehen, krankenkasse kann man zb nicht absetzen, nur die sachen, die du für deine arbeit brauchst, dann kommst du auf dein nettogehalt und das zählt im endefekt...alles andere, wie krankenkasse, auto, miete etc das sind private kosten und das interessiert hier in deutschland keinen, genauso wie schulden, das interessiert auch keinen und das gehalt von deinem mann spielt zwar keine rolle beim elterngeld, aber beim wovon leben wir, denn wenn ihr ein hohes haushaltseinkommen habt, dann bekommt ihr auch keine weiteren hilfen
von blondie-im-net am 08.02.2008 15:05h

17
janine80
...........
hm die kosten überschlagen sich halt nur noch..frag mich wo in deutschland konjunkturanstieg sein soll lol. dann würden vielleicht mal paar sachen billiger anstatt teurer werden
von janine80 am 08.02.2008 15:04h

16
Kleines87
**********
jo das ned viel das stimmt aber zum glück ändert sich bei uns es geldmäßig bald wenn wir umziehen , zeit wird es das ist nämlich kein zustand.^^
von Kleines87 am 08.02.2008 15:02h

15
janine80
.................
dann bin ich mal gespannt und warte es ab :) vielen dank für die antworten
von janine80 am 08.02.2008 15:02h

14
blondie-im-net
ist doch egal ob
haupt oder neben....bei mir wurde das normale gehalt gerechnet und das aus dem gewerbe, sprich ich war doppelverdiener und habe von beiden zusammengerechnet das prózentuale elterngeld bekommen
von blondie-im-net am 08.02.2008 15:01h

13
janine80
.................
das kann ich dann verstehen das es zusätzliche hilfe gibt ;) wenn ich mal alles abzieh an kosten bleiben auch nur ca 500 übrig
von janine80 am 08.02.2008 15:00h

12
blondie-im-net
die nehmen die
letzten 12 monate und wenn du vorher nicht gearbeitet hast, dann zählt die zeit als arbeitslos und arbeitslose bekommen ja die 300€ mind satz... und ich habe auch keine pause bei meinem nebengewerbe gemacht
von blondie-im-net am 08.02.2008 15:00h

11
Kleines87
**********
hmm achso ja gut also wir haben 800euro mein freund und ich zusammen und wir bekommen zusätzlich unterschtützung weil wir unter den normalen verdienst leben. aber elterngeld steht dir 100%zu nur wieviel das weiß ich leida ned.
von Kleines87 am 08.02.2008 14:59h


« | 1| 2| » | letzte

Ähnliche Fragen



Elterngeld 2 Jahre
16.04.2008 | 4 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter