elterngeld

wuschbaby
wuschbaby
18.11.2007 | 13 Antworten
nur wenn man gearbeitet hatte oder wie?
hatte mich im net erkundigt aber keine klare antwort bekommen zumindest keine die mir weiter hilft
kann mmir jemand was dazu sagen?
lg
bin ja noch beim kinderwunsch und wollte mich erkundigen
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
noch eine frage
ich bin ja jetzt auch schwanger..und selbstständig und habe mich freiwillig gestzliche weiter krankenversichert. und auch gleich so, dass mir krankentagegeld zusteht hätte ich mich ohne krankentage versichert würde ich auch kein mutterschaftsgeld bekommen demnach habe ich das gleich abgeklärt im fall der fälle der ja nun eingetroffen ist..wenn ich und mein partner jetzt erltengeld beantragen irgendwann und ich sage ich verzichte aufs mutterschaftsgeld weil ich beim elterngeld evtl. mehr rauskriege, darf ich das machen??? ich muss dazu sagen, das mein lebensgefährte auch selbstständig bzw. freuberuflich ist und gutes und regelmäßiges einkommen hat...
gina87
gina87 | 19.11.2007
12 Antwort
Da bin ich mir ganz
sicher. Du kannst die Formulare online herunter laden, aber frage mich bitte nicht mehr wo und unter anderem ist eben das mit dem Mutterschaftsgeld drin. Leider! Das finde ich auch die sauerrei! Erst große Töne spucken: Wir machen was für Eltern und dann so ein scheiß. Bin nämlich schon durch mit meinem Papierkram,
Lexle
Lexle | 18.11.2007
11 Antwort
@ Lexle
wurde mir so bei der beratung gesagt!!! wenn dies falsch ist, so bitte ich um entschuldigung, aber dann rufe ich da nochmal an, da kannst du dir sicher sein!!! DANKE
silberwoelfin
silberwoelfin | 18.11.2007
10 Antwort
Das ist
nicht ganz richtig, da der Arbeitgeber auf den Formularen auch die Auszahlung des Mutterschaftsgeldes ausweisen muss, egal ob danach oder davor beantragt! Außer man möchte zum Steuerausgleich Besuch vom Finanzamt haben.
Lexle
Lexle | 18.11.2007
9 Antwort
mutterschaftsgeld
man sollte das elterngeld erst nach dem mutterschaftsgeld beantragen, damit man es die vollen 12 monate bekommt!!!!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 18.11.2007
8 Antwort
Kommt aber
auch drauf an, wieviel du verdient hast!? Wenn du unter 1000Euro netto warst, gibts bis zu 100%!
FaMel
FaMel | 18.11.2007
7 Antwort
elterngeld
wenn du gearbeitet hast oder arbeitest bekommst du mehr. es wird dein verdienst/arbeitslosengeld des letzten jahres angerechnet, und davon glaube ca. 60-65 % ansonsten wenn nich 300 euro.
Mommy_Mia
Mommy_Mia | 18.11.2007
6 Antwort
Elterngeld
Wie gesagt die € 300 auf jeden Fall für ein Jahr. Ansonsten 67% deines Nettoverdienstes, bei mir für 10 Monate, da das Mutteschaftsgeld mitgezählt wird..
Lexle
Lexle | 18.11.2007
5 Antwort
nein,
kriegst auf jeden fall 300, -Euro Mindestsatz, 1 Jahr lang.
sanmod
sanmod | 18.11.2007
4 Antwort
elterngeld
wenn du gearbeitet hast, dann erhälst du mehr - logisch!!! als z.b. arbeitloser bekommst du 300€!
silberwoelfin
silberwoelfin | 18.11.2007
3 Antwort
also nur wenn man gearbeitet hat?????
oder wie. lg
wuschbaby
wuschbaby | 18.11.2007
2 Antwort
elterngeld
ansonsten bekommst du auch elterngeld, aber es ist dann der mindestsatz und der beläuft sich auf 300€!
silberwoelfin
silberwoelfin | 18.11.2007
1 Antwort
***************
Ja natürlich wenn du gearbeitet hast...
Lasome
Lasome | 18.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Elterngeld 2 Jahre
16.04.2008 | 4 Antworten
Unterhalt zahlen beiElterngeld?
09.04.2008 | 4 Antworten
Elterngeld - Warum Abzug Werbungskosten?
04.04.2008 | 10 Antworten

In den Fragen suchen