Startseite » Forum » Recht und geld » Allgemeines » Wer war schon auf ner anhörung vor gericht?

Wer war schon auf ner anhörung vor gericht?

STEMONE
Hei, habe im moment tierisch panik, muss am donnerstag zur anhörung, da mein ex meine kleine vor einem monat geholt hat und hat sie mir nicht wieder gebracht, da bin ich gleich zum anwalt damit ich das alleinge aufethaltsbestmmungsrecht bekomme, er ist dann gleich dagegen und hat einen antrag auf das alleinige sorgerrecht gestellt.Jetzt ist das verfahren zusammengelegt worden und der termin am donnerstag.Jetzt ist meine frage ob jemand mal in der situation war?Noch dazu ist das ganze das das er eine falsche eidesstaatliche versicherung abgelegt hat, ich vermisse meine kleine so und hoofe das ich sie gleich wieder bekomme.Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen, wäre lieb, vielleicht hilft es mir das ich nicht mehr soviel angst habe.
von STEMONE am 13.11.2007 16:20h
Mamiweb - das Babyforum

24 Antworten


21
Yukiko
Ach, noch was?
Geht deine Tochter nicht in den Kindergarten? Kannst du sie da nicht einfach abholen? Notfalls auch vormittags? LG Yukiko
von Yukiko am 13.11.2007 20:25h

20
Yukiko
Wie lange
lebt ihr schon getrennt? Also über welchen Zeitraum lebt deine Tochter ? Kann das jemand bezeugen? Am besten alles vortragen und die Zeugen benennen. Sag das du verzweifelt bist, weil du nicht weisst, ob es deiner Tochter gut geht, etc. Auf jeden Fall viel Glück *Daumen drück* am Donnerstag. Mich würde auch interessieren was dabei raus kommt. LG Yukiko
von Yukiko am 13.11.2007 20:23h

19
Julefun
eidesstattliche Versicherung
Hallo Stemone, Du schreibst, dass Dein Ex eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben hat. Stelle die Unterlagen zusammen, die diesen Sachverhalt beweisen. Eine falsche eidesstattliche Versicherung abzugeben stellt den Tatbestand einer Straftat dar und kann mit mehreren Jahren Gefängnis bestraft werden. Auf diesen Umstand ist Dein Ex mit Sicherheit von seinem Anwalt vor der Unterschrift hingewiesen worden. Es gehört sogar dazu, dass er mit unterschreibt, dass er aufgeklärt ist. Gruß, Jule
von Julefun am 13.11.2007 18:04h

18
Xenia-Liliana
----------------
Meine Mutter hat alles mit dem jugendamt geklärt welches ihr auch immer zur Seite stand Meine Schester, Mutter, vater und Ich mussten anfangs jede Woche zum Jugendamt.Dort wurde viel mit uns gesprochen:Was wir wollen und uns wünschen, wie es uns im moment geht etc.Die Frau vom Jugendamt hat meinen Vater sofort durchschaut das er nur das Sorgerecht für uns wollte wegen dem Geld.Dies belegte sie auch vor Gerricht und dies war wohl auch für den Richter ausschlaggebend.Nachdem mein Vater noch sagte das wir Saublagen wären grrr.Also ich würde auch dir Raten ein Gespräch zum Jugendamt zu suchen und denen die Situation schilderst.Sie helfen ganz bestimmt.LG Janine
von Xenia-Liliana am 13.11.2007 17:32h

17
Xenia-Liliana
Kenne die Situation nur zu gut
Als sich meine Eltern vor ca.14 jahren Geschieden haben, habe ich bei meiner Mutter und ihrem Neuen freund gewohnt.Es lief in der Zeit noch alles ums Sorgerecht und Unterhalt für uns Ich habe damals ja nicht so ganz verstanden warum meine Eltern sich trennen etc .Sie hat mich aber am selbern Tag wo die Polizei da war wieder mit nach hause genommen .Gotteseidank hat meine Mutter trotzdem um mich gekämpft auch wenn ich sie verletzt hatte.als alles vor gerricht ging hat meine Mama das alleinige SG bekommen:Da sagte mein Vater das er auf uns >verzichten kann wenn er kein Geld für uns bekommt.*Schock*Seid dem haben wir nix mehr mit ihm zu tun LG Janine
von Xenia-Liliana am 13.11.2007 17:28h

16
silberwoelfin
da sind viele fragen offen
warum hast du deine tochter nicht polizeilich zurückgeholt? denn du hast ja das aufenthaltsbestimmungsrecht! oder hat er gegen dich eine einstweilige verfügung beantragt, der dann stattgegeben wurde??? das würde erklären, warum dein kind nicht bei dir ist! wenn das alles so ist wie du beschreibst, dann würde ich 1. alleiniges sorgerecht wegen kindesentzug beantragen mit dem verweis, dass das kindeswohl durch den entzug gefährdet ist 2. besuche nur noch auf dem jugendamt mit betreuung 3. ein psychologisches gutachten der kleinen einfordern 4. wo ist der verfahrenspfleger??? der anwalt des kindes??? 5. warum hat dein anwalt das kind nicht über eine einstweilige anordnung herausgefordert???
von silberwoelfin am 13.11.2007 17:04h

15
lucajustin2004
auch da hat skuld recht
auch wenn ihr gemeinsames Sorgerecht hat muss die Polizei was unternehmen, die können dich doch da nicht hängen lassen, ich versteh auch nicht das jugendamt, von denen geht es immer nur zum wohle des kindes, aber was soll das für ein wohl sein wenn das kind seine Mutter nicht sehen darf, ich hoffe nur das deine kleine da nicht drunter leidet, also nicht das das bei ihr noch nen knacks verursacht hat, ich will dir keine angst machen aber die kleine wird sich doch wundern warum sie mama nicht mehr sehen darf etc
von lucajustin2004 am 13.11.2007 17:01h

14
skuld
du bist im recht
wen man mit sorgerecht länger als 5oder 6 tage kein labenszeichen / bestimmten aufent haltsort erfährt und nach weisen kann das man sein kind aktiv gesucht hatt kann man anzeige wegen entführung stellen. was mir gerade kimmt is das eine anhörung oder mit verhandlung oder "nur" eine anhörung vom richter gibts auch da erkundigt er sich quasi nur über die genaue sachlage da brauchst du nich unbedingt einen anwalt hast ja nichts zuverbergen.nur keine falsche scheu red dir nur deine sorgen vom herzen und verschon ihn nicht. hört sich dumm an aber seine schonzeit muß vor bei sein egal wie sehr du ihn noch mögen solltest
von skuld am 13.11.2007 16:58h

13
STEMONE
versichert
ja sie ist seit der geburt mit mir familienversichert ohne unterbrechung und er sagt aus das er nachgefragt hat auf der krankenkasse und hätte gesagt bekommen das sie seid längeren nicht mehr versichert wäre.HHab dann meinen berater gefragt und der hat gesagt das sie niemals so was sagen würde.Also auch gelogen.
von STEMONE am 13.11.2007 16:53h

12
lucajustin2004
das musst du alles
dem richter sagen, ich weiß ja nicht ob er sich vorher shcon mal nicht an absprachen gehalten hat, das leg alles offen auf den tisch, sag wie es ist, auch das du dein kind seidem nicht mehr zu sehen bekommen hast.Das er nicht ans Telefon geht, alles halt, Sag ihm auch das du wissen willst wie es deiner tochter geht und wsa mit ihr ist, und das das nicht gut sein kann fürs Kind letzentlich braucht ein Kind immer beide Elternteile, aber ganz besonders braucht ein Kind doch seine Mutter, ohhh man ich wünschte ich könnte dir helfen, ich würd am liebsten deinem Ex nen kräftigen Tritt verleihen. Ich kontaktiere dich gleich mal möcht doch wissen was donnerstag dabei rum kommt
von lucajustin2004 am 13.11.2007 16:51h

11
STEMONE
danke
der anwalt meinte nur er will das nicht verschieben sonst würde ich noch länger warten müssen.
von STEMONE am 13.11.2007 16:49h

10
STEMONE
danke das ihr mir mut macht.
Das mit der polizei ist so ne sache da war ich auch zwei mal aber die können nichts machen da wir das gemeinsame sorgerecht haben.mir konnte nicht mal dsas jugedam helfen, das ist schon ne sauerei.
von STEMONE am 13.11.2007 16:48h

9
STEMONE
gericht
ja heute vor einem monat hat er sie geholt.ich weiss nicht ob er sie mit aufs gericht nimmt, wäre aber überglücklich darüber.Nein wir waren nicht verheiratet aber ich habe ihm nach der geburt das halbe sorgerecht gegeben würde ich heute auch nicht mehr machen, wenn ich nicht verheiratet bin.Ich bin auch mal gespannt wie der richter das ganze sieht wenn die lügen auf den tisch kommen, dann bekomme ich ja vielleicht das alleinige sorgerecht zugesprochen.und das nächste ist das ich dann erstmal das mit dem besuchsrecht regeln lasse das er sie nur noch mit betreuung sieht ich müsste ja immer angst haben das er sie nicht mehr zurückbringt.Sie ist im august 5 geworden.(wo er nicht mal zeit hatte zu seiner tochter zukommen.
von STEMONE am 13.11.2007 16:45h

8
lucajustin2004
skuld hat recht
ich geb skuld da recht ich bin auch der meinung das niemand so einfach ner Mutter das Kind wegnehmen darf auch wenn man das geteilte Sorgerecht hat und schon gar nech über diesen Zeitraum, ich glaub wäre ich an deiner stelle gewesen wäre ich erst zur Polzei gegangen und dann zum anwalt
von lucajustin2004 am 13.11.2007 16:42h

7
lucajustin2004
wie jetzt?
dein anwalt ist nicht dabei? Hat er keine Vetretung, meine Anwältin hätte mich nie allein vor gericht stehen lassen, sprech noch mal mit ihm bitte ihn irgendeine lösung zu finden sag ihm das du angst hast, ansonsten darfst du glaub ich auch jemanden zu Unterstützung mitnehmen, bin mir damit aber nicht sicher müsstest du wenn deinen anwalt noch mal fragen
von lucajustin2004 am 13.11.2007 16:40h

6
skuld
keine panik
mach dir mal nicht zu viel kummer alein die tatsache das er eine falsche eidesstattliche aussage getroffen hat ist sein eigenes grab wenn du das beweisen kannst und noch sind wir nicht soweit das mangrundlos einer mutter das kind weg nehmen kann sei einfach du selbst dan wirst du die kleine ruckzuck zurück haben. kopf hoch !!!
von skuld am 13.11.2007 16:38h

5
lucajustin2004
du bist die Mama
du bist du Mutter niemand kann dir das recht verwähren dein Kind zu sehen, und seid du sie das letzte mal gesehen hast das ist ja shcon gut nen Monat her, aber wehe du hättest das bei ihm getan was? Ich glaub auch nicht das der richter das so locker hinnehmen wird.Er kann dir dein Kind nicht einfach weggehmen und du darfst es dann nicht mehr sehen da hat er nicht das recht zu, genauso wenig wie du nicht das recht dazu hättest.Aber du hast die Belege nehm die auf jeden Fall mit.Und versichert wird sie doch über dich sein oder nicht? Wie alt ist denn deine kleine? Er soll doch mal nachdenken was er dem kind damit antut. Weißt du denn ob die er die kleine mitbringt zum gericht? Ich drück dir ganz fest die daumen Und sag mal bescheid was donnerstag dabei rausgekommen ist, würd mich echt mal interessieren da gleicht ja schon fast an kindesentführung? Seid ihr denn verheiratet?
von lucajustin2004 am 13.11.2007 16:38h

4
STEMONE
gericht
nein das ist ja das ganze noch dazu das mein anwalt einen anderen termin hat.
von STEMONE am 13.11.2007 16:34h

3
STEMONE
Gericht.
er gibt gründe an wie zum beispiel sie wäre nicht kankenversichert, hätte sie nicht zur vorschule angemeldet und das hat er alles eidesstattlich abgegeben, aber ich habe den trumpf das ich alles schriftlich habe das es nicht stimmt.Sie ist immer noch bei ihm ich habe das letzte mal von ihr am 17.10 gehört, es ging dann niemand ehr ans telefon.ich habe auch grosse angst das ich meine kleine nicht gleich mitnehmen darf.
von STEMONE am 13.11.2007 16:33h

2
lucajustin2004
achso
was denn für eine falsche eidestaatliche versicherung? Wenn er dir etwas vorwirft was nicht stimmt muss er es beweisen können
von lucajustin2004 am 13.11.2007 16:24h


« | 1| 2| » | letzte

Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter