Kann sich den kein mensch in die leute hineinversetzen die Harzt4 bekommen?

Metti
Metti
06.11.2007 | 14 Antworten
egal ob sie die miete bezahlt bekommen oder selber zahlen müssen. es wird auf beide seite rum gehackt! mein Partner geht arbeiten und zahlt die miete und alles was sonst so noch anfällt und ich kauf essen, Kleidung uns so für uns. dasda nicht mehr viel übrig bleib weiss jeder(vorausgestezt er verdient genug das man sich darüber ja keine sorgen machen muss). und aus diesem grund habe ich harzt4 beantragt. ich bekomme nur lebensunterhalt und nicht mehr vom Amt! klar soll man erst ne ausbildung machen aber ich sehe es nicht ein das wenn man schwanger wird das kind dann weg machen zulassen. also steh ich natürlich hinter den Müttern denen es so geht. aber wenn das kein andere versteht wie die sich vielleicht fühlen dann tun die mir echt leid. und mehr geld habe ich durch hartz4 auch nicht!
Mamiweb - das Mütterforum

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
SORRY muss antworten
also ich finde die Jammerei auch erbärmlich und man setzt nicht ne "Horde" Kinder in die Welt und kann dann nicht für sie Sorgen und von Luft und Liebe allein werden sie nicht satt. Ich bin absolut kinderlieb und unterstütze meine Tochter auch. damirt meine ich nicht finanziell. Ich finde ihr macht es euch zu einfach. wo kommt denn das geld her, das erarbeiten die steuerzahler-das ist nun mal so. man kann nicht nur die hand aufhalten. unser sohn möchte vielleicht mal studieren, na da müssen wir eben zurückstecken, anders geht es nicht. ich renne nicht von amt zu amt wo ich noch paar euros rausschlagen kann. achso-ich gehe teilzeit arbeiten und mein mann ist als LKW FAhrer unterwegs von Montag bis samstag früh.und auch mit kindern kann man arbeiten. da gabs früher gar keine diskussion darüber.ich muss jetzt aufhören-sonst schreib ich mich in rage
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2007
13 Antwort
also ich bekomme hartz
und muss sagen ich lebe sehr gut habe auch auto... ich weiß ja nicht was ihr mit dem geld so anstellt aber ich habe immer geld übrig
Taylor7
Taylor7 | 06.11.2007
12 Antwort
Hartz 4
Um die Frage zu beantwoten: Nein, ich kann mich nicht in Lage versetzen! Ich war zum Glück erst ein Mal arbeitslos, bekam in der Zeit Arbeitslosenunterstützung und konnte von diesem Geld meine Fixkosten nicht lange bezahlen. Musste also schauen, dass ich schnell wieder einen Job bekam, der mehr Geld einbrachte. Es gibt aber immer welche, die das System ausnützen und diese Menschen gehören herausgefischt und meiner Meinung auch bestraft! Dass jeder mal Pech im Leben haben kann, ist klar und dass da der Staat kurzfristig eingreift um zu helfen, finde ich gut. Aber es ist meiner Meinung nach nicht das Recht eines Bürgers, sich darauf auszuruhen. Es soll Hilfestellung sein! Wenn man auch bedenkt, dass viele dieser Bezieher Auto haben, Handy, Computer mit Internet, ..... nur um mit den "Normalos" mithalten zu können, also alles Dinge, die Fixkosten verursachen und zum Teil nicht wirklich nötig sind, dann wundert es mich nicht, dass einige mit dem Geld nicht auskommen. Was gab es denn früher bei unseren Großeltern? Kindergeld, Mutterschaftsgeld, Erziehungsgeld, Elterngeld??? Nix gabs! Und trotzdem wurden Kinder geboren und großgezogen. Ohne den Konsumwahn, den viele heute haben. Ich finde, das System gehört neu durchdacht und ausgearbeitet. Vieles ist heute sehr teuer geworden, die Menschen egoistisch, viele denken nur noch an sich. Der Zusammenhalt fehlt total! Alles ist nur noch konsumorientiert! Ich finde das zum Schreien!!
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 06.11.2007
11 Antwort
kann mich gut reinversetzen...
ich wurde schwanger, als ich ein jahr studiert hatte, hab mein studium abgebrochen und bin ab dezember selber von hartz4 abhängig. derzeit habe ich keinerlei anrechnungsfähiges einkommen außer dem kindergeld meines sohnes. sicherlich kann man nu auf mir rumhacken, dass ich ja hätte aufpassen können, dass ich nich schwanger werde, aber das ist geschichte und sowieso nicht mehr zu ändern. mich juckts nich, wenn da jemand dran rummeckert, ich fang nächstes jahr mit ner ausbildung an und werde auch da weiterhin von hartz4 leben, da man bei ner teilzeitausbildung nicht verdient, was zum leben reichen würde... ich würd nur jemandem einen vorwurf aus hartz 4 und mangelnder ausbildung machen, wenn die person sich nicht angemessen um ihre kinder kümmert und auch sonst vor faulheit und arbeitsunwilligkeit strotzt .. das sind so meine groben gedanken dazu:-)
mäusebein
mäusebein | 06.11.2007
10 Antwort
amelica, das darf dir aber nciht wehtun...
..weil rein die tatsache von hartz4 noch gar nichts über dich aussagt! schau her: ich bin ausländerin, spreche ein aktzentfreies deutsch, manchmal ein besseres als einige landsleute, ich habe hier einen job, viele freunde, zahle steuern, kriege absolut keine hilfe vom staat, kenne und liebe die deutsche kultur, auch die bayrische kultur, bin lokal engagiert...also in meinen augen lebe ich hier ganz unauffällig, normal und auf die deutsche art und weise ...und werde trotzdem manchmal als "ausländerin" abgestempelt. aber wehtun muss es doch nicht! man soll das ganze nicht an sich ranlassen. wozu der ärger? :-))) lg, mameha
mameha
mameha | 06.11.2007
9 Antwort
mir tut das echt weh
sry wenn ich wieder anfange aber mir tut es echt weh gleich als doofe harzt4 emfängerrin abgestemplet zu werden das echt hart ich könnte heulen ich habe es bestimmt nicht gewollt aber nun es ist nun mal so udn ich akzeptiere das und lebe so erstmal ich lass mich auch nicht deshalb beleidigen oder so aber es ist halt hart das einige gier so schlimm üpber uns denken
Amelica
Amelica | 06.11.2007
8 Antwort
anderes thema...
@metti ...naja, wie wäre es mit kindern und die probleme und freude mit ihnen? :-)))) lg, mameha
mameha
mameha | 06.11.2007
7 Antwort
wohin führt diese diskussion?
also...bevor es hier auch noch eskaliert..ich schreibe hier einfach nochmal meine antwort von der anderen hartz4 frage.. ich glaube hier soll keine grundsatztdiksussion entstehen über harz4 und gerechtigeit! elfenmama hat sich bei ihrer frage eigentlich darüber beschwert, dass nicht nur harz4 empfänger probleme haben, und dass sie deshalb das "betteln" -wie sie sagt- nicht nachvollziehen kann. und auch das nicht warum man eigenltich eine familie die nicht aus staatlichem geld lebt und leben will nicht unterstüzt. und wie es soweit kommen kann, dass eine förderug so aufgebaut ist, dass jemand der arbeitet schlechter fährt, als jemand der von deren steuergelder lebt. und sorry, arbeiten gehen ist nun mal seit jahrtausenden der gängige modell bei der menschheit...ist echt nicht böse gemeint! ihre frage ist also aus dieser hinsicht vielleicht nicht unberechtigt, muss aber nicht als persönlicher angriff bewertet werden!!! ich glaube nicht dass es sinn macht sich hier bei diesem thema zu zerreisen, denn es wird nie zu einem gemeinsamen standpunkt kommen. genauso wenig wie beim thema junge mama-ältere mama oder abtreibung vs. adoption. lg, mameha
mameha
mameha | 06.11.2007
6 Antwort
klar von mir gerne
aber wie ist es mit den anderen können die das auch lassen????? wie lieben ja schiesslich unsere kinder und wollen sie nicht mehr missen. also schlagt ein anderes thema vor. wo alle wieder ruhiger werden
Metti
Metti | 06.11.2007
5 Antwort
HartzIV
Wer Hartz IV bezieht, der weiß, daß das zum Leben viel zu wenig ist. Soll mal einer versuchen, mit 345 Euro im Monat auszukommen, wenn davon noch Telefon, Strom, etc bezahlt werden muß. Nicht mal neue Schuhe sind da drin. Mal essen gehen? - Fehlanzeige!!! Es reicht nicht mal fürs Existenzminimum, das laut Gesetz bei 890.- Euro liegt. Das sollen die sich mal überlegen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2007
4 Antwort
hartz 4
denke mal, man kann nicht alle über einen kamm scheren. klar es gibt viel schwaze schafe aber genau so viel die da wirklich raus wollen.
phia
phia | 06.11.2007
3 Antwort
ich bekomme auch hartz4...
...und musste nun mein auto verkaufen, weil es einfach zu teuer für mich wurde..ja, wahrscheinlich kommt jetzt, dass ich gar kein auto haben dürfte oder so, aber ich habe mich davon ja nun auch getrennt...und außerdem ist hartz4 nicht gleich hartz4... DENN: ich bekomme hartz4, weil ich alleinerziehende mutter bin und - logischerweise - nicht arbeiten gehen kann, weil ich ein kind habe...so...und ich habe bereits eine ausbildung gemacht und deshalb hab ich auch guten gewissens mein kind bekommen... ...dann gibts da noch die andere seite: nämlich die hartz4-empfänger, die nicht arbeiten wollen...- ach ja, mein sohn ist zwei und ich bin auf jobsuche, weil ich vom amt weg will..das ma dazu - ...so..und über die leute, die nicht arbeiten wollen, und vom amt besser leben, als wenn sie arbeiten gehen würden, über die kann man sich gerne aufregen...da hab ich kein problem mit...aber bitte bitte lasst uns mütter da doch raus...wir können nunmal nicht anders...das ist so geregelt und fertig...
Engel_Jonas
Engel_Jonas | 06.11.2007
2 Antwort
ohman
das thema nervt echt.es gibt welche die haben keine bock zu arbeiten und welche die wollen können aber net.man schaut in keinen rein.kann man das thema jetzt nicht mal ruhe lassen?
josie
josie | 06.11.2007
1 Antwort
Habe das Gefühl, daß es bei den "HartzIV-gegnern" nur falscher Stolz,....
oder Unwissenheit ist, warum die behaupten, das es ihnen angeblich schlechter gehen soll! Mir wurde auch einmal gesagt: Sie haben zuviel zum Beantragen! Da habe ich das denen mit dem Mehrbedarf erklärt, und die haben sich sogar dafür entschuldigt! Klarr, manchmal muß man auch den Arbeitern helfen, kann ja nicht jeder intelligent sein, oder!? LG:-)
Susanne-S
Susanne-S | 06.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was tun wenn ein lieber Mensch stirbt?
25.07.2012 | 8 Antworten
hey leute sorge
21.07.2012 | 13 Antworten
hallo Leute
16.06.2012 | 12 Antworten
Manche Leute sind so unmöglich
11.05.2012 | 13 Antworten

Fragen durchsuchen