CIA Foltermethoden

ostkind
ostkind
10.12.2014 | 19 Antworten
Ich bin einfach nur fassungslos. Und das im dritten Jahrtausend, in einer ach so zivilisierten Welt, in einem der moralisch vorbildlichsten Länder?

Wer es lesen will: http://www.spiegel.de/politik/ausland/cia-folterbericht-die-zehn-schlimmsten-quaelereien-der-cia-a-1007646.html#js-article-comments-box-pager
aber Vorsicht, absolut keine leichte Kost...

Und was nun? Werden die Folterer und Befehlshaber bis hin zu Bush zur Verantwortung gezogen? Wird die CIA aufgelöst?

Inwieweit ist Deutschland involviert? Haben wir auch geheime Gefängnisse? Was wußte unser Bundesnachrichtendienst über die amerikanischen Praktiken? Was wußten andere Verbündete, die mit im Irak gekämpft haben (wo mit Sicherheit auch gefoltert wurde)?

Ich möchte schreien, ein einen dieser widerwärtigen Menschen einprügeln, die andere gequält haben.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
Was ist mit dem BND....glaubt ihr wirklich, dass unser Dienst nicht ähnliche Mitteleinsetzt
Maggy2012
Maggy2012 | 15.03.2015
18 Antwort
edit: zieht man als opfer oder angehöriger des opfers vor gericht, landet man im besten fall als "lügner" vor der tür. so einige sind wegen solch "aufgestellter behauptungen" schon in der psychiatrie gelandet und den tätern ist nichts passiert. gerade leute die familie haben und nur im geringsten wissen wie da vorgegangen wird, werden sich hüten den mund weiter aufzumachen als ein "ja gibt es, will nicht mehr dazu sagen" und wer will es ihnen bitte verdenken? will man ernsthaft das wohl oder gar das leben seiner familie aufs spiel setzen nur um am ende sowieso nichts zu erreichen weil man als verschwörer oder irrer weggesperrt wird?
DASM
DASM | 11.12.2014
17 Antwort
es wird den hauptschuldigen auch nie etwas passieren. kleine fische bekommen eine verhältnismäßig aberwitzige kleine strafe aufgebrummt und stehen dann wieder auf freiem fuß ohne weitere konsiquenzen. neu ist es bei weitem nicht und seit je her auch bekannt. es sind bei weitem auch nicht nur regierungsorganisationen die solche methoden anwenden. es gibt einige kleinere "gruppen" die solcherlei dinge auch handhaben um ihre ideale durchzusetzen. gerade in psychischer hinsicht werden so einige "diagnosen" mit den unmöglichsten methoden "kurriert" und das mitten in deutschland
DASM
DASM | 11.12.2014
16 Antwort
naja was heißt das erste mal zeitnah und offizieller bericht? von zeitnah kann bei etlichen kaum die rede sein, wenn man bedenkt, wann sie diesen foltermthoden ausgesetzt waren und das erste mal is es auch nich, dass sowas an die Öffentlichkeit gerät was is zb mit den dingen die im Abu-Ghuraib-Gefängniss stattfanden, was ebenfalls ans licht und an die Öffentlichkeit kam? klar wurden einige angeklagt usw., aber welche strafen haben die denn im Verhältnis zu ihren taten bekommen? die verkündtete Haftzeit hat von denen kaum einer komplett absitzen müssen und selbst wenn, wärs für das was sie getan haben, viel zu wenig gewesen überraschen tut mich dieser bericht jetzt nicht..da steht jedenfalls nichts drin, was, mir jedenfalls, noch nich bekannt war...im Gegenteil...die aufgeführten Foltermethoden in deinem link, sind eher die spitze des eisberges....schlimmer geht immer und dem war auch so und is nach wie vor auch so... was "wir" davon wussten/wissen...? auch wir haben Außenstellen der CIA und NSA ansässig...inwiefern da der Informationsfluss- und stand unter den beteiligten war/is, kann ich nicht beurteilen..das keiner was gewusst haben will, unabhängig der art der nun - zum teil- veöffentlichten foltermthoden - folter reicht ja schon-, bezweifle ich aber... < is es ja nun keine "weltneuheit" zumal solche Methoden ja nun auch nicht nur von vereinen wie der CIA ausgeübt werden...schaut man sich mal in anderen ländern um, is sowas dort seit zig jahren alltäglich und niemand wird zur Rechenschaft und Verantwortung gezogen, obwohl alle wissen, dass es falsch und strafbar ist... den leuten passiert nichts...und so wird es diesem fall jetzt wahrscheinlich auch sein...ich glaub jedenfalls nich daran, dass da groß was kommen wird..und wenn, dann sind die strafen n Witz im Verhältnis zu den begangenen taten
gina87
gina87 | 11.12.2014
15 Antwort
Habs mir jetzt mal durchgelesen, absolut grausam und menschenverachtend, gar keine Frage. Leider sind einige Methoden nicht neu. in den 50ziger Jahren wurden Eisbäder dazu genutzt, Menschen mit Depressionen zu "heilen". Der Kälteschock sollte die Menschen aus der Depression reißen. Das jetzt nur ein Beispiel. Exekution spielen war eins der liebsten "Spielchen"von Amon Göth. Der Mensch ist ein grausames wildes Tier, solche gab es schon immer und wird es immer geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2014
14 Antwort
@ostkind Ich weiß net, ob du Dich erinnert kannst. Da hieß es, im Irakkrieg hätte man an den Soldaten Medikamententests durchgeführt. Waren alles nur Gerüchte, da es u.a. in der Bild stand, hats keiner geglaubt. Als besagter Soldat nach D kam, berichtete er von Vitaminenpillen, die sie bekamen..... Wurde alles vertuscht! Und ganz ehrlich: WAS sollen Du oder Ich jetzt da machen? Natürlich dürfen wir diese Folterungen nicht hinnehmen!!!! Aber mehr als auf die Straße gehen können wir nicht! Das liegt - wie so vieles - leider nicht in unserer Macht! Und wenn es Personen des öffentlichen Lebens gibt, die dagegen angehen wollen, sterben die. Wer unbequem ist, wird ausm Weg geräumt! War schon immer so und wird auch immer so bleiben. Irgendwann wird einer dieser Irren ganz austicken, auf jedem Kontinent paar A-Bomben zünden und das wars dann mit dem zivilisierten Leben auf Erden! Un da können die Weltverbesserer auf dieser Erden tausendmal sagen, jeder einzelne kann was bewirken! Nein, solange es solche Machenschaften auf Erden gibt, können wir da gar nix bewirken. Wir können bewirken, dass Deos ohne Alu hergestellt werden, weiter wirds aber nicht reichen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2014
13 Antwort
@Mrs_Burns es ist trotzdem das erste mal, das sowas relativ ZEITNAH durch einen OFFIZIELLEN BERICHT öffentlich gemacht wird! DAS ist das schockierende. Und wenn man diese Möglichkeit nicht ergreift, um das so umfangreich wie möglich zu ahnden, wenn wir nicht alle rechtliche Konsequenzen fordern, dann legitimieren wir genau diese Praktiken! Seit gestern können wir nicht mehr sagen, wir haben nichts gewußt, es gibt keine Beweise, es wird alles vertuscht! Zucken wir jetzt mit den Schultern und sagen, sowas hat es schon immer gegeben, sowas passiert ständig, dann tolerieren wir diese Praktiken.
ostkind
ostkind | 11.12.2014
12 Antwort
@Mrs_Burns seh ich so wie du. eben genau das ist das problem, wird man nicht sonst irgendwie gefoltert oder anderweitiges, dann steckt man einen in die psychiatrie und wird für unmündig sowie verrückt erklärt
DASM
DASM | 11.12.2014
11 Antwort
Ich lese den Artikel nicht, bin da grad was zu zart beseitet, ABER wundert ihr euch wirklich darüber, dass sowas unter George W. passiert ist? Nicht wirklich oder? Erklärt mich für verrückt, aber wir können von HOLLYWOOD so einiges lernen, wie es in den USA wirklich zugeht. Ich weiß nicht mehr in welchem Film es war, wo der PRÄSIDENT nicht mal wußte, was das CIA so verzapft! Da hat mein Opa schon gesagt, das ist keine Fiktion, das ist Realität! Und da glaub ich auch dran, dass das CIA ohne Wissens des Staatsoberhauptes agiert. Die haben ihre ganz eigene Wahrheit und Handlungsweisen. Die Familie Doubleju nehme ich da mal raus, aber ich glaube schon, dass gewisse Präsidenten nicht wußten, was da in ihrer Geheimorganisation passiert. Und da ist Amerika nicht das einzige Land. Der Mann meiner ehemaligen Arbeitskollegin war Soldat in England, war im Irak. Als er nach Hause durfte, ist er nicht zurück nach England, sondern hat sich hier nach Deutschland verzogen, lebte hier z. T. auf der Straße, nahm Drogen usw.. Bis heute kann er nicht offiziell nach England einreisen, sein Bruder und seine Mutter wurden jahrelang immer wieder wegen fadenscheinigen Sachen überprüft. Was der Mann alles in der britischen Armee erlebt hat, kannste keinem erzählen, weil man dich sonst in die Klapse steckt oder wegen Verschwörungstheorien festnimmt. Und nein es sind keine Wahnvorstellungen hervorgerufen durch Kriegsschaden oder Drogen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2014
10 Antwort
@daesue ich weiß sue, gewalt kann man nicht mit gewalt beantworten. trotzdem hätte ich grad gerne mal schorch dabblju vor mir...
ostkind
ostkind | 10.12.2014
9 Antwort
welche zivilisierte welt die meisten menschen dieser erde stecken scheinbar noch im mittelalter fest. von deutschen foltereien habe ich bisher nichts gehört. und wenn die dt dienste etwas wussten was hätten sie tun sollen?wir sprechen hier von amerika
Ken-dra
Ken-dra | 10.12.2014
8 Antwort
Wenn du auf diese Menschen einprügelst, dann tust du nichts anderes als das, was SIE auch tun! Es muss eine andere Lösung her! Aber ich könnte auch kotzen!
daesue
daesue | 10.12.2014
7 Antwort
@ostkind sobald du eine möglichkeit gefunden hast welche die opfer und jene die "aufschreien" vor den folgen schützt mach ich mit ich zerbreche mir schon lange diesbezüglich den kopf, aber bis heute ist mir kein idealer weg eingefallen
DASM
DASM | 10.12.2014
6 Antwort
@DASM also was machen wir? lesen es, sind etwas entsetzt, zucken mit den schultern und diskutieren weiter über impfungen und ohrlochstechen? sorry, ich bin neben der spur. muss mir überlegen, was ich tun kann, damit der aufschrei so groß wie möglich ist, damit es zu einer verhandlung wegen verletzung der menschenrechte in den haag kommt. nur damit ich mir selber wieder in den spiegel schauen kann und meine enkelkinder später nicht fragen, warum wir nix dagegen getan haben...
ostkind
ostkind | 10.12.2014
5 Antwort
@ostkind privatpersonen und opfer können kaum etwas machen. gibt viele die das schweigen zwar brechen, aber niemals genaueres dazu sagen werden aus angst vor den folgen. drohungen von körperlichen und psychischer natur bis hin zu mord sind dinge die einem da die zunge schnüren. täter, mittäger und anderweitig gleich involvierte schweigen teils aus gleichen gründen. manchen ist es auch schlichtweg egal und sie machen alles um an ihr ziel zu kommen, bzw. um ihre ideale durchzusetzen. dann gibt es aber leider auch noch die, denen dieser mist sozusagen "einfällt" und die ihn anordnen. möchte garnicht sagen was mir zu denen noch so alles einfällt
DASM
DASM | 10.12.2014
4 Antwort
@DASM das es kranke hirne auf der welt gibt, ist klar. was mich schockt, dass sowas systematisch, über jahre hinweg vor unserer nase passiert! und was tun wir? schulterzucken? wegschauen wie unsere großeltern zu nazizeiten? was nützt es, wenn es 50 jahre später in geschichtsbüchern verurteilt wird...
ostkind
ostkind | 10.12.2014
3 Antwort
@ostkind keine ahnung, aber scheinbar ist der mensch nicht in der lage solche verhaltensweisen abzulegen. zumindest manche. irgendwann kommt alles ans licht. dauert meist nur zu lange und ist dann umso schockierender
DASM
DASM | 10.12.2014
2 Antwort
@DASM wir reden nicht von vor 60 jahren, nicht von auschwitz, nicht von GULAG, sondern eben HEUTE, IT-ZEITALTER, moderne welt, geschlechtsneutrale vormulierungen, homoehe! wie passen da so bestialische foltermethoden rein, die sowas von gar nichts mit menschenrechten und menschenwürde, unser höchstes gut, zu tun haben?
ostkind
ostkind | 10.12.2014
1 Antwort
von geheimen gefängnissen weiß ich nichts, aber so manche methoden werden auch in deutschland von gewissen organisationen an den tag gelegt. auf der seite, die du verlinkt hast, werden bei weitem noch die harmlosesten dinge gepostet die in diesem jahrhundert vorkommen
DASM
DASM | 10.12.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading