Startseite » Forum » Partnerschaft » Trennung » Beziehungsprobleme seit der Geburt

Beziehungsprobleme seit der Geburt

annler
Bin total am Ende.
Mein Freund war mein absoluter Traummann, bis zur Geburt unserer Tochter.
Aber die letzten Monate ist er wie ausgewechselt. Er kümmert sich nicht wirklich um sie, lässt mich ständig allein mit ihr und sobald er Kumpels und Bier sieht, kann ich ihn komplett abschreiben.
Ich kann nicht mehr mit ihm über Probleme reden, da haut er jedesmal glei ab. Letztens habe ich ihm gedroht, dass ich ihn verlasse, wenn das so weiter geht. Da war wieder alles in Ordnung, für paar Tage. Und nun? Ist wieder alles vorbei. Ich komm einfach nicht mehr an ihn ran. Das ein Kind ne Beziehung verändert, ist klar. Aber ich wollte doch die Kleine nicht allein haben! Wieso hat er das Recht sich immer amüsieren zu gehen und mir fällt daheim die Decke aufn Kopf?
Hat jemand Ideen was ich machen soll?
von annler am 29.06.2008 16:31h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
Yvonne1982
ich würde not gedrungen
erst mal ein paar tage wirklich gehen oder beantrage für dich und deinebeiden kinder eine mutterkind kur dann bist du erst mal weg und er hat zeit zum nachdenken. Finde sein verhalten unmöglich.
von Yvonne1982 am 29.06.2008 17:26h

6
Mala
Geburtsschock
Ich finde es hört sich bei deinem Mann ganz nach Geburtsschock an. War er bei der Geburt dabei? Dann könnte es ihn vielleicht überfordert haben und er kommt nicht mehr klar. Lies dir mal das durch: http://www.babynet.de/schwangerschaft/v-ter-im-kreissaal.html da bin ich auch grad hängengeblieben. Viel Glück
von Mala am 29.06.2008 16:49h

5
....................
kann mich kaffekanne da nur anschließen, ihr braucht auch zeit für euch als paar. wahrscheinlich sieht er bei euch im moment nur noch die arbeit mit dem kind und die verantwortung die so ein kleiner wurm mit sich bringt. aber sich fsrin zu flüchten nur noch mit den kumpels halli-galli zu machen geht natürlich nicht. du brauchst ja auch deine freiräume. sieh mal zu das du eure kleine mal einen abend unterbringen kannst und geh mal mit ihm essen und dann versuch noch mal mit ihm zu reden. passiert dann dauerhaft wieder nix zieh deine konsequenzen daraus.
von am 29.06.2008 16:44h

4
annler
...............
erstmal danke fürs antworten. Nen Brief habe ich ihm schon geschrieben, 5 Seiten... aber genützt hat es eben nur paar Tage. Ein Beispiel: Wir haben großen Fest im Dorf. Das läuft so ab, er quatscht mit seinen Kumpels und trinkt ein Bier nach dem anderen, kommt früh total zu nach Hause und mittags gehts weiter. Ich steh daweile auf dem Festplatz mit Kinderwagen und Wasser, füttere zwischendurch die Kleine, geh zum schlafen mit ihr nach Hause und sitze abend vorm TV, allein!!! Nun meint er, ich könne ja das Babyfon unserem Großen ins Zimmer stellen und der ruft mich an wenn Josi wach ist. Hallo? Ist doch nicht unser Babysitter.
von annler am 29.06.2008 16:42h

3
Kaffeekanne
Versuche
zu erreichen, dass nicht nur er, sondern auch du deine Freiräume bekommst, so dass er merkt, wie angstrengend es mit einem kleinen Kind ist. Aber gib ihm gleichzeitig das Gefühl, dass du ihn noch immer liebst. Versucht doch auch mal, wieder "Paarzeit" zu haben. Ohne Kind. Nur ihr beide.
von Kaffeekanne am 29.06.2008 16:43h

2
yannick-otis
schreibe...
ihm ein Brief.....vieles was gesagt und diskutiert wird ist meist nach ein paar Tage vergessen, Papier ist Geduldig....da kannst Du seiten lang Ihm schreiben wie es Dir geht, und was Du wllst, auch das DU ihn liebst, und mit Ihm doch alt werden willst....usw.....er wird sich diesen Brief mehr zu Herzen nehmen als irgendein Gespräch.... L G Kirstin
von yannick-otis am 29.06.2008 16:36h

1
sternchentony
............
Ich würde mit ihm reden ihn consequenzen setzen.
von sternchentony am 29.06.2008 16:36h


Ähnliche Fragen



beziehungsprobleme
21.07.2011 | 3 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter