wie kann ich Ihr helfen?

cammi
cammi
20.06.2008 | 12 Antworten
Hallo!

Ich habe eine Freundin die sich von Ihren Mann trennen will, Sie hat eine kleine Tochter(6 monate).
Sie ist halt von zuhause gegangen, momentan ist Sie bei Ihre Tante doch sie will eine Wohnung und für Ihre Tochter sorgen können, Sie will netmal Unterhalt vom Vater zur Tochter..?!

Wie kann ich Ihr am besten helfen, Sie hat zugegeben das Sie angst hat es alleine nicht schafft da Sie auch keine Arbeit hat wegen der kleine..
Was steht Ihr aqlles zu?

Danke nochmal,

cammi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Sie kann doch
Prozesskostenbeihilfe beantragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2008
11 Antwort
.....................
Wegen diese Trennungskosten;Sie kann es unmöglich bezahlen, was kann Sie da machen? Ich meine eine Scheidung kostet nur Geld!!
cammi
cammi | 20.06.2008
10 Antwort
........................
Also ich kann gleich sagen wieviel er verdient;netto sind es um die 1.400€ Da Sie aber diese Ausbildung machen möchte, wird Ihr das von jemand Unterstützt?
cammi
cammi | 20.06.2008
9 Antwort
Der Unterhalt
wird beim Jugendamt aus gerechnet, richtet sich nach seinem Verdienst.Und zwecks Möbel usw.kann sie auch gleich beim Jugendamt fragen die sagen dann schon was sie machen muß.Tja und vom Staat leben wer will das schon, Wenn ihre kleine etwas größer ist kann sie ja wieder arbeiten gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2008
8 Antwort
.....................
nein es waren von beide, doch es sind alle alte sachen, da Sie geschenkt wurden und jetzt ziemlich alt sind. Wieviel Unterhalt müsste dann der vater zahlen? Ist es für jeden gleich?
cammi
cammi | 20.06.2008
7 Antwort
.......................
Sie hat angst zu sehr abhängig vom Staat zu sein, wie kommt man mit der Zeit davon raus? Sie will irgendwann wenn die kleine in die Kita ist, ein Seminar zur Nagel-Designerin machen, damit Sie später selbstständig wird. Bezahlt Iihr das jemand da Sie keine Unterstützung von niemand hat?
cammi
cammi | 20.06.2008
6 Antwort
Wie gesagt sie
muß den Unterhalt an nehmen da kommt sie nicht drum rum.Und zwecks Wohnung beim Amt nach fragen.Waren es denn alles seine Möbel?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2008
5 Antwort
...................
Ich werde immer für Sie da sein, das weis Sie auch. Sie hat aber deutlich gesagt Sie möchte kein Unterhalt für die Tochter, das hat Sie auch ausführlich zu Ihren ex gesasgt... Aber wenn Sie eine Wohnung hat, wer bezahlt alles für Sie? Sie hat auch keine Einrichtung wür eine Wihnung, nur daas Kinderzimmer will Sie mitnehmen. Wer bezahlt Ihr solche dinge?
cammi
cammi | 20.06.2008
4 Antwort
Den Unterhalt
für ihre Tochter vom Vater muß sie an nehemen auch wenn sie es nicht möchte.Anstonsten gehe mit ihr zur eine Beratungsstelle Arbeitsamt, Sozialamt ect.Ansonsten stehe zu ihr wenn sie Probleme hat.Sie schafft das.Habe ich auch geschafft und viele andere auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2008
3 Antwort
hey cammi,
also sie muss zum sozialamt und zum Jugendamt da bekommt sie gleich Unterhaltsvorschuss denn den untehalt solllte sie auf jeden fall geltend machen. Und zum Anwalt wegen Unterhalt wenn sie sich so nicht einigen können da kann sie gerichtskostenhilfe beantragen! Sei für sie da und gehe mit ihr zum Amt und ruft beim jugendamt an wegen den Unterhaltsvorschuss! Das sind pro monat 127 euro
maria2
maria2 | 20.06.2008
2 Antwort
immer für sie da
sein und auffangen mit ihr reden ihr das gefühl geben sie ist nicht allein
Nicole1803
Nicole1803 | 20.06.2008
1 Antwort
Trennung
Am besten immer für sie da sein und helfen wo es geht.Gehe mit ihr zu einer Beratungsstelle, die werden meist von katholischen oder evabgelischen einrichtungen engeboten
MaFo26281
MaFo26281 | 20.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen

uploading