Schwanger mit dem 3.Kind-Scheidung

Frage von: djuli82
11.06.2017 | 14 Antworten
Wir sind seit 16 Jahren zusammen, bin 34, er ist 37. Haben zwei gemeinsame Kinder 7 und 2. Ungewollt bin ich mit dem 3 in 30 Woche schwanger (trotz Verhütung). Am Anfang fühlte ich mich gezwungen abzutreiben, weil ich verstand, dass ich das dritte Kind alleine einfach nicht schaffe..doch er hat mir das ausgeredet und alles versprochen was ich hören wollte, dass er abends mit seinen Kumpels nicht mehr so oft rausgeht und wenn dann nur kurz Max. Bis 02uhr morgens und so viel trinken wie bis jetzt kann und will er nicht mehr. Er wird mir mehr mit den Kids helfen. Dazu Vorgeschichte: seit der 1 Kind da ist, ist er nachts nie aufgestanden, ist auf Sofa ausgezogen weil er ja Schlaf brauche, keine Windelwechsel, kein Füttern, kein Ein-oder Ausziehen, kein Spielplatz, höchstens mit dem Kinderwagen spazieren gehen...und jede Wochenende Party manchmal, bzw. in der Zeit nach der Geburt, meistens bis morgen früh, so dass er am nächsten Tag bis Mittag natürlich erst den Kater ausschlafen musste. Damals nach einem halben Jahr nach Geburt habe ich ihn aus der Wohnung rausgeschmissen und wollte ihn nie Wiedersehen. Doch er war hartnäckig und wir sind doch zusammen gekommen und eine Zeit lang war alles gut. Ich hatte 2 Fehlgeburten gehabt bevor ich endlich noch ein gesundes Kind austragen konnte. Die Geschichte wiederholte sich nach der zweiten Geburt, zwar nicht sooo schlimm, oder es ist mir so vorgekommen, weil ich ja das schon irgendwie erwartet habe...nicht desto trotz sind wir zusammen geblieben, obwohl ich persönlich mindestens einmal im Jahr gedacht habe, dass ich so nicht weiter machen möchte und lieber alleine mit beiden Kids bleibe.
Nun bin ich mit drittem schwanger und bin froh dass ich es nicht abgetrieben habe. Und er hat sich schon etwas gebessert was die Betreuung von Kids angeht...doch das mit Party, Freunden(kinderlos) und Alkohol ist es fast genauso geblieben. Fast jeden Freitag, Samstag und manchmal auch Sonntags ist er draußen und trinkt sich voll, danach schläft er bis Mittag, erzählt mir dass er kaputt ist und nichts tun kann, dann aber Abends geht es ihm wieder gut und er macht sich auf dem Weg. Ich habe alles ausprobiert : - Gespräche - dass es so nicht normal ist und er seine Alkoholsucht, wenn nicht allein, dann mit einem Arzt behandeln muss, dass er seine Freizeit mehr mit Freunden verbringt als mit uns, seiner Familie; habe geschrien, geweint, gebetet. Nichts half.
Dazu muss ich sagen, dass er selbstständig ist, verdient gut, charismatisch ist und sieht auch noch ganz gut aus...wahrscheinlich auch deswegen findet er, dass es zwar nicht in Ordnung ist, aber irgendwie soll er sich doch von dem ganzem Arbeitsstress erholen sollen. Wenn ich mit Freundinnen ausgehe, was sehr selten vorkommt, will er nie allein mit Kids bleiben, meist erfindet er einen Grund(Geschäftstreffen, Schmerzen, Erkältung) und ich muss absagen oder er übergibt die Kinder an seiner Mutter. Erst vor paar Tagen sagte er mir, das er nicht alles mit Kindern machen können muss, denn er sei "ein Mann"...
Er hat auch gute Seiten, er bringt mich zum Lachen, manchmal gibt er mir dass Gefühl gut geborgt zu sein, ich habe eine Putzhilfe einmal in Woche, er ist, meiner Meinung nach, nicht geizig, gut im Bett...
Das alles erlischt für mich nur mit einer Tatsache dass er sein Versprechen mir gegenüber nicht einhält und dass er ganz ohne Gewissensbisse kranke schwangere Frau mit Fieber mit genauso krankem fieberndem Kleinkind zu Hause lässt um irgendwo mit Freunden bis morgens trinken zu gehen...wenn ich ihn in solchen Situationen gebeten habe zu Hause zu bleiben um mir zu helfen, antwortete er, dass er mir keine Hilfe ist, da die Kinder nur mich sehen wollen. Sobald es dunkel ist oder sie sich weh getan haben, oder krank sind wollen sie ihn gar nicht erst sehen und schreien sich das Leib aus der Seele, dass er weg gehen soll und Mama kommen soll.
Und noch was, wir sind seit 10 Jahren verheiratet, seit dem haben wir 3 Eigentumswohnungen und einen Haus finanziert bzw. Finanzierung läuft noch... und seit letzten 3 Jahren drängt er mich zum Ehevertrag mit Begründung, dass falls ihm was passiert, ich und die Kids nicht die Schulden auszahlen müssen... ich habe bereits Entwurf gesehen, da steht, dass er und ich gegenseitig auf jegliche Unterhalt verzichten und dass eine Wohnung ( in der wir wohnen) mir gehören würde, ich musste sie aber alleine zu Ende finanzieren. Das wird nix, den
1. bin ich bei ihm angestellt, wenn ich mich von ihm scheiden lasse-weiß ich nicht wie lange ich bei ihm noch arbeite...und für Alleinerziehende mit drei Kindern wird es schwierig woanders einen Job zu finden, da ich gänzlich auf Karriere verzichtet habe, mache seit Jahren eine und die gleiche Arbeit, für die es keine genauere Definierung gibt.. er ist der Boss und ich mache alles was benötigt wird im Büro
3. auch wenn ich bei ihm weiterarbeite wird mein Gehalt für alles nicht reichen (Finanzierung und Kinder)
Ich bin also finanziell komplett von ihm abhängig.
Habe bis jetzt nichts unterschrieben, weil ich einen Termin beim Anwalt nehmen möchte und klären möchte was mir zusteht, ich würde persönlich keinen Unterhalt von ihm wollen, er soll mich meine Arbeit machen lassen und weiterhin Gehalt zahlen, doch was die Kinder angeht, finde ich soll er zahlen, den es sind ja alle seine und alleine schaffe ich es eh nicht. Dazu kommt dass ich das alles ertragen habe um den Kindern etwas zu hinterlassen(Eigentum), wir wohnen in einer knapp 80qm 3 - Zimmerwohnung (die bereits seit Jahren renovierungsbedürftigt ist) die beiden Kids teilen jetzt ein Zimmer, obwohl wir uns eine größere Wohnung eigentlich leisten können(Miete, denn kaufen zu den heutigen Preisen, lohnt sich nicht und wir haben auch so genug Schulden) ist mal er, mal ich immer wieder abgesprungen, ich-weil ich immer im Hinterkopf habe dass ich evtl. Alleinerziehend bald werde und mir es nicht leisten kann, er-warum auch immer, Miete kann er sich sicher leisten..
Ist schon komisch, wenn ein Familienvater mehrere Autos hat, fast jede Wochenende manchmal bis 300€ vertrinkt und seine Kinder(Junge und Mädel) müssen aber ein Zimmer teilen, wo der Ältere öfters nicht genug Schlaf bekommt, weil die Kleinere schreit.
Die Beziehung zwischen uns läuft auch so immer wieder nicht so wie ich mir eine richtige glückliche Beziehung vorstelle. Er ist egoistisch, will zu Hause kaum was helfen sondern liegt die meiste Zeit im Bett und tagsüber fühlt er sich immer müde und ist mir einfach zu anstrengend, er will immer an erster Stelle stehen, man kann fast sagen ich habe zwei kleinen und einen großen Kind. Obwohl es besser geworden ist, bittet er mich immer noch öfters zBsp. für ihn Kleidung zu bringen oder sogar Unterhose oder Socken, wenn wir am Tisch sitzen, fragt er mich ob ich ihm noch dies und das bringe, obwohl ich auch esse und nebenbei auch um die kleine kümmere.er mag halt sehr dass man ihn bedient und findet dass so richtig bzw. nichts außergewöhnliches ist, das liegt auch noch an seiner Mutter, die ihm bis fast 23 Jahren(da ist er mit mir zusammen gezogen) alles perfekt gebügelt und gewaschen jeden Tag aufs neue neben dem Bett hingelegt hatte. Wir passen auch sexuell nicht wirklich, er will jeden Tag, ich dagegen brauche es jeden Tag nicht, weil so bin und weil ich meinen Schlaf brauche, da die kleine so gut wie jede Nacht min. 1 mal aufwacht und schreit und um 6:30 ist bei ihr vorbei mit dem Schlaf. Der Ältere war genauso bis er 5 Jahre geworden ist, also kann ich mich jahrelang nicht ausschlafen, er dagegen schläft sich jedes WE aus.
Seit ich schwanger bin, erledigt er die meisten Essenseinkäufe, davor habe ALLES ich eingekauft:Essen, Drogerieartikel und Kleidung für alle, er war in seinem Leben nur wenige Male Kleidung kaufen, das hat mir nichts ausgemacht, ich habe es alles neben Betreuung, Arbeit und Haushalt gemacht. Jetzt vor kurzem sagte er dass er neue Kleidung braucht (T-Shirts, Jeans) ich antwortete dass ich jetzt es nicht mehr machen kann, da diese Schwangerschaft kompliziert verläuft und ich Frühgeburtsrisiko habe, muss ich mich so viel wie es geht hinlegen und nicht Einkäufe erledigen. Er sagte: " Ja, natürlich" und paar Tage später höre ich wieder dass er nichts mehr zum anziehen hat und was neues braucht...
Ich verlange von ihm nicht viel, nur keine Partys mit Alkohol jedes Wochenende und stattdessen Zeit mit Familie. Er kann und soll sogar von mir aus ausgehen auch mit Party und Alkohol, nur nicht jedes WE! Ich finde auch in eine Beziehung soll man Freiräume für sich haben. Und ich verlange Respekt, wenn er etwas versprochen hat, soll er das einhalten.
Ich habe echt viel Arbeit in unsere Beziehung investiert und es bessert sich, aber, ich fürchte, mir reicht mein Leben nicht, um es zu schaffen, so zu leben wie es für mich schön und glücklich anfühlte.
Jetzt habe ich fast keine Hoffnung mehr für uns und auch keine Kraft und vor allem Lust weiter zu kämpfen.
Und habe Angst allein mit 3 Kindern zu versagen....will auch den Kindern nicht den Vater nehmen, allerdings denke ich öfters dass die es mit mir alleine ruhiger haben werden.
Ich weiß, keiner kann mir meine Entscheidung/Verantwortung abnehmen, das liegt allein bei mir, ich wollte nur eure Meinung hören.

» Alle Antworten anzeigen «

17 Antworten
babyemily1 | 12.06.2017
1 Antwort
Ganz ehrlich? Geh! Sofort! Gerade wegen Deinem ungeborenen Kind! Der ganze Streß tut Deinem Bauchzwerg nicht wirklich gut. Je eher Du Ruhe vor diesem Kerl hast, desto besser. Auch für Deine Kinder! Du willst Dich schon wieder von ihm einlullen lassen. Natürlich verspricht er Dir wieder das Blaue vom Himmel. Wie oft hast Du diese Nummer von ihm schon gehört? Hat sich bis jetzt was geändert? Nein! Nichts hat sich geändert!Wie lange willst Du Deinen Kindern das noch zumuten? Wie lange willst Du Dich noch so erniedrigen? Hör endlich auf, ihm dieses Geschwafel und diese Lügengeschichten abzukaufen! Er weiß genau, welche Knöpfe er bei Dir drücken muß und schon hat er Dich wieder verarscht! Was die Unterhaltspflicht angeht: Er kann tausende Kredite aufnehmen, trotzdem geht der Unterhalt vor. Unterhalt geht vor allem. Ihm wird der Mindestbetrag bleiben und nicht mehr! Davon muß er dann alles zahlen . Außerdem gibt es ja zusätzlich auch noch andere Möglichkeiten, Unterstützung zu bekommen. Scheu Dich nicht, diese Hilfen in Anspruch zu nehmen. Geh bitte so rasch wie möglich zu einer Beratungsstelle und laß´ Dir dort helfen. Und bitte: Glaub´ diesem Blender kein Wort mehr! Das hast Du schon lange und oft genug getan. Nochmal: Laß´ Dich nicht verarschen! Er wird definitiv so weitermachen, weil er von Dir bis jetzt keine echte Gegenwehr bekommen hat. Warum sollte er dann aufhören oder sich ändern? Er lebt bis heute im Schlaraffenland! Geh´ bitte in den nächsten Tagen zu einem RA und lass Dich beraten. Je eher Du alles in die Wege leitest, desto besser. Es wird sowieso einige Zeit dauern, bis alles ans Laufen kommt. Amtswege sind lang, glaub´ mir.
130608 | 12.06.2017
2 Antwort
ich dachte Kindesunterhalt hat Vorrang ...vor Kreditabzahlung ?...sicherlich kosten ihn die 3 Kinder Geld.....das ist das Geld , dass er monatlich versäuft....300 EUR x 4 Wochenenden = 1200 EUR........,
djuli82 | 12.06.2017
3 Antwort
Habe ihm heute gesagt was für egoistisches Arschloch er war und immer noch ist, das er alles machen kann was er möchte, ist mir egal und das er kein Mann ist, weil echte Männer ihre Versprechungen halten. Er fragte wir er das verstehen soll, will ich etwa mich von ihm trennen? Ich antwortete dass ich gerade jetzt es mir nicht leisten kann, weil ich um mein und meines ungeborenen Kindes Gesundheit Sorgen mache, aber ich distanziere mich von ihm und erwarte nichts mehr. Er hat nach einer Stunde angerufen und gesagt, dass ich Recht habe, dass er sich ändern wird und hofft, dass ich ihm verzeihen kann. Ich - erst wenn ich sehe dass du dich wirklich geändert hast, werde ich darüber nachdenken ob ich es kann, bis dahin bleibt es so wie jetzt ist. Und übrigens denke ich auch dass er fertig sein wird wenn er für 3 Kids Unterhalt zahlen muss... er ist aber ziemlich schlau und wird höchstwahrscheinlich einfach einen großen Kredit aufnehmen und somit wird für Unterhalt nicht viel übrig bleiben.... Und danke an alle die mir geantwortet haben, dank euch werde ich diesmal hart bleiben und lebe mein Leben wie ich es möchte und werde nichts mehr von ihm ertragen. Sobald das Baby da ist und er weiter macht, lasse ich mich scheiden.
babyemily1 | 12.06.2017
4 Antwort
Du hast recht Schnurpsel. Stimmt. ;-)) Ist wirklich mehr Sklavin. Ich bin echt fassungslos, daß es auch heute noch immer Frauen gibt, die sich so mies behandeln lassen. Der Kerl ist echt eine Nullnummer . Er definiert sich über Saufen, Sex...! So einen braucht "frau" absolut nicht. @djuli82: Außerdem: Wenn Du gehst, hat er genug Zeit, seine Definition von "Mann sein" auszuleben. Keiner stört ihn. Einziges Manko: Jetzt muß er Geld für Sexdienste bezahlen, die Du ihm kostenlos gewährt hast. Ansonsten "freies Feld". Laß ihn sausen! Du bist soviel mehr wert. Du hast schon zwei Kinder groß bekommen und wirst es auch mit dem dritten Zwerg schaffen. Wenn Du Probleme hast, gibt es ja auch noch genug Anlaufstellen, wo Du Dir Rat und Hilfe holen kannst . Es ist keine Schande, dort mal anzufragen. Ja, es wird am Anfang nicht leicht und trotz allem eine Umstellung. Aber so schlimm wie jetzt, da kann es nur bergauf gehen. Auch Deine Kinder werden es Dir danken. Was ist es für ein Bild, daß sie von ihrem Vater haben? Er liegt besoffen auf der Couch, schläft seinen Rausch aus, behandelt die Mama wie Dreck und ist auch noch stolz darauf. Echt schon abartig. Vielleicht braucht dieser Kerl auch mal ordentlich einen Schuß vor den Bug, daß er mit seiner miesen Art vor die Wand läuft. Zeig ihm Deine Stärke und beweise ihm, daß wir Frauen mehr drauf haben, als zu kochen und die Beine breit zu machen. So einem Chauvi muß echt die Hölle heiß gemacht werden.
Schnurpselpurps | 12.06.2017
5 Antwort
@babyemily1 Ich muss Dir leider widersprechen: Angestellte haben RECHTE. Sie sind möglicherweise in einer Gewerkschaft. Es gibt vielleicht einen Betriebsrat. Ich würde eher sagen: Wie eine Leibeigene aus längst vergangener Zeit, eine Dienstmagd.
Schnurpselpurps | 12.06.2017
6 Antwort
Ich verstehe Dich überhaupt nicht. Was ist das für ein Zweifel: "Ich habe Angst allein mit drei Kindern zu versagen"? Und auch Deine Sorge um das Geld. Sorry. Das nach diesem langen Text zu schreiben, hmm, entschuldige, aber Du bist doch nicht doof! Rechne doch einfach mal: Jetzt: hast Du zwei Kinder, arbeitest wie blöd für Deinen Mann , trägst dem Arsch die Klamotten hinterher und bedienst ihn, dazu eine komplizierte Schwangerschaft. Was an Kohle übrigbleibt versäuft er. Wohnung ist zu klein und poppen sollst Du auch noch jeden Abend wie ne Legehenne Eier legen soll. Nach der Trennung: hast Du drei Kinder, keine komplizierte Schwangerschaft mehr, musst "nur noch" den Kindern alles hinterherschleppen und bekommst Kindergeld, Unterhalt, ggf. Wohngeld. Dafür hast Du dann erstmal keine "Arbeit", also keinen bezahlten Job zusätzlich. Ginge eh nicht mehr so weiter. Wohnung behältst vermutlich Du. Und wenn die Kids im Bett sind bist Du für Dich, ohne Rumgegrabsche und Generve. Welches Szenario ist angenehmer? Naaaa? Siehste. Also krieg den Arsch hoch und befreie Dich und die Kinder von diesem unnützen Geschöpf. Und lass den Quatsch mit dem Rumängsteln mal gepflegt bleiben!!!
eniswiss | 12.06.2017
7 Antwort
und wieso bekommt man 3 Kinder, von so einem Mann? hast du ihm shcon mal gesagt, dass du ihn verlässt? er ist ja auch fertig, wenn er für 3 zahlen muss und für dichh
130608 | 12.06.2017
8 Antwort
die WochenendPartys mit übermäßigem Alkoholgenuss.....sodass der Mann an jedem Wochenende erst einmal seinen Rausch ausschlafen muss...und unter der Woche sich erst einmal vom Wochenende erholen muss......meinte ich...
130608 | 12.06.2017
9 Antwort
sicherlich ist es nicht einfach , 3 Kinder allein groß zu ziehen ....aber Du bist ja jetzt schon alleinerziehend mit Mann ....letztendlich ist es Deine Entscheidung , die Dir niemand abnehmen kann....jedoch überstürzen bringt da auch nichts ....ich persönlich finde es auch heftig , dass er bis zu 300 Eur am Wochenende versäuft , während Ihr trotz mehrfach Immobilien Besitzer in einer kleineren Wohnung leben müsst...das zeigt ja schon , wo seine Priorität Vorrang hat....übrigens hätten mich auch mit 1 - 2 Kinder die ständigen WochenendPartys Deines Mannes gestört....
babyemily1 | 11.06.2017
10 Antwort
Dann ist doch eigentlich schon entschieden. Willst Du wirklich bis an Dein Lebensende ihm alle Klamotten nachtragen, Dich weiter so erniedrigen lassen? Er behandelt Dich nicht wie seine Frau sondern wie eine Angestellte, die je nach Wunsch und Laune zur Verfügung zu stehen hat. Ich würde es so nicht aushalten können. Ja, er wird sich weiterhin ständig entschuldigen, ständig beteuern, daß er sich ändern wird. Du würdest ständig alle Entschuldigungen und Versprechen aufsaugen wie ein Schwamm. Und was wird passieren? Nichts! Sollen Deine Kinder so ein Bild von ihrer Mom haben? Eine Frau, die sich so von einem Mann benutzen lässt? Was bekommen sie für ein Bild? Warum solltest Du alleine mit Deinen Kids versagen? Du machst doch jetzt schon alles alleine, viel wird sich in dieser Hinsicht dann nach einer Trennung nicht ändern. Du wirst genauso wie jetzt alles meistern und Deine Kids werden sehen, wie tough und stark ihre Mama ist und sich nicht von so einem "Möchtegern-Macho" die Butter vom Brot nehmen lässt.
djuli82 | 11.06.2017
11 Antwort
@130608 Ich versuche es wirklich schön zu reden, jetzt immer noch... ich habe nachgedacht ob ich schreiben soll dass es sich schlimmer anhört als es ist und er macht ja ab und zu was für Kids und hat auch gute Seiten... Letztendlich kommt darauf an ob ich ihm alles verzeihen kann und ob ich so in 10 Jahren weiterleben kann... ich weiß nicht was ich in 10 Jahren kann, aber wollen tue ich es nicht! Auf gar keinen Fall!
130608 | 11.06.2017
12 Antwort
und ganz ehrlich....ich denke nicht , dass man nach einer Trennung beim Ex Partner weiter arbeiten möchte...denn privat und geschäftlich zu trennen ist da sehr schwierig....
130608 | 11.06.2017
13 Antwort
unterschreib bloß nicht voreilig...wegen Ehevertrag....lass Dich da von einem unabhängigen Anwalt beraten und nicht von einem Anwalt Deines Mannes , der zugunsten Deines Mannes berät...der Ehevertrag kommt doch nur ihm zugute , falls Ihr Euch tatsächlich trennen solltet , dass er Dir nichts ausbezahlen muss...mit 3 Kinder sollte man schon schauen , dass man finanziell abgesichert ist und bleibt.....übrigens...normalerweise gibt es eine Todesfallversicherung....die falls ihm oder Dir etwas passiert in Kraft tritt....und notfalls kann / muss man die Hütte auch verkaufen , wenn man die Schulden nicht bezahlen kann......Ein Ehevertrag ist nützlich um Privat vom Geschäft zu Trennen , wenn das Geschäft in Konkurs geht , dass Du nicht mit rein gezogen wirst....aber nicht wenn es um gemeinsame Wohnungen , Häuser etc. geht....lass Dich da beraten... und natürlich steht Dir Unterhalt zu...schließlich habt Ihr 3 Kinder und Du arbeitest für ihn...so fließt Dein Verdienst in Eure Familie....das kommt ihm ja auch zugute....wenn er eine andere Kraft eingestellt hätte , wäre das Geld komplett weg... Eure Ehe steht auf wackligen Füßen....Dein Mann wird sich auch trotz zahlreicher Versprechungen nicht ändern ...er ist und bleibt egoistisch und denkt erst einmal an sich....Du versuchst es noch schön zu reden .... wende Dich an Caritas oder einer sonstigen Einrichtung und erkundige Dich erst einmal was Dir zusteht , wie Du und die Kinder am Besten abgesichert seid , bevor Du eine Trennung einreichst....Eure Eheprobleme sind ja schon länger ....dann musst Du ja nicht gleich morgen die Trennung einreichen...Alles Gute...
babyemily1 | 11.06.2017
14 Antwort
Liebe djuli82, es gibt immer einen der es macht und einen der es mit sich machen lässt. Du hast eigentlich momentan schon 3 Kinder, nur ist eines davon eigentlich ein erwachsener Mann. Du bedienst ihn von hinten bis vorne, wenn er sagt spring, fragst Du nur noch: "Wie hoch?" Du mußt ihm die Grenzen aufzeigen. Hau endlich mal auf den Tisch. Lass es sein, ihn ständig seine Plörren hinterher zu bringen und ihn wie einen Pascha zu bedienen. Du bist hochschwanger und da müßte es eigentlich umgekehrt sein. Er ist ein absoluter Macho. Das kann man alleine schon an dem Spruch sehen: "Ich bin ein Mann, ich brauch das nicht." Aber den Spaß, diese Kinder zu produzieren, das braucht er, nicht wahr? Warum nimmst Du den Kinder ihren Vater? Was würde sich für sie bei einer Trennung ändern, wenn er sich jetzt schon nicht wirklich um sie kümmert? Gar nichts. Entweder er nimmt dann sein Besuchsrecht wahr oder nicht. Das liegt ganz alleine dann bei ihm Geh zu einem Anwalt und lass Dich beraten. Es hängt ja finanziell auch noch einiges dran. Da muß dann wirklich ein Anwalt ran, der Dich adäquat berät, wie es im Falle einer Trennung für Dich aussehen würde und was Dir zusteht. Laß Dich auf keinen Fall von Deinem Noch-Mann unter Druck setzen irgendwas zu unterschreiben. Und von wegen ihm auch noch die Klamotten kaufen, seinen werten Hintern kann er aber noch alleine abwischen oder machst Du das dann auch? Ich würde ihm was anderes erzählen. Wenn er nochmal so eine Bemerkung macht, überhöre sie einfach. Was sein Partygefeiere und seine Sauferei angeht: Das hat hier nichts mehr mit Freiraum zu tun. Ja, natürlich soll jeder Partner in einer Beziehung die Möglichkeit haben, seine Interessen wahrzunehmen. Aber das ist einfach nur Egoismus und rücksichtsloses Verhalten. So einen Typen braucht keine Frau! Du hast wirklich was Besseres als so einen Egozentriker verdient. Laß´ Dir nicht Dein Leben und das Deiner Kinder von diesem Menschen kaputt machen. Frauen sind oft sehr leidensfähig und oft muß der Druck erst überirdisch hart sein, damit uns die Augen aufgehen. Mach Deine Augen auf und setz die rosarote Brille ab. Mit dem Kerl hast Du keine sichere Zukunft. Er wird seine Versprechen NIEMALS einhalten. Warum auch? Braucht er ja nicht, Du wirst ja immer wieder weich und schmilzt wie Butter in der Sonne. Er bekommt alle auf einem silbernen Tablett von Dir serviert! Andere Frauen schaffen es auch alleine. Du auch! Du hast schon so viel mitgemacht und geschafft! Du bist eine toughe Frau, die auch das Leben als alleinerziehende Mom meistern kann.

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Wer kennt sich aus? Thema Scheidung!
6 Antworten
was passiert bei einer scheidung?
31 Antworten
Scheidung Beihilfe für den Scheidungsanwalt
3 Antworten
Versicherung nach scheidung
4 Antworten
Scheidung und was dann?Bitte lesen
14 Antworten
Scheidung,nach noch nicht mal ein Jahr?
9 Antworten
Scheidung
13 Antworten

Kategorie: Partnerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):