Trennung, nun Auszug mit Kind, ohne Geld, Ohne Wohnung

Frage von: JungeMutti18
28.09.2014 | 14 Antworten
Hallo,

ich hab ein riesen Problem und weiß nicht was ich machen soll.

Vor 2 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen gezogen, in eine neue Stadt, mein Kind kam auf eine neue Schule und ich hab quasi alles aufgegeben, um mit ihm zusammen wohnen zu können, weil er es unbedingt wollte, und ich auch.

Nun 2 Monate danach, und nach viel Baustress und einem großen Streit, sitzt er vor mir, sagt mir dass er nicht mehr weiß was er will und lässt durchblicken dass er die Trennung will und meine Tochter und ich wieder ausziehen sollen.

Bevor wir zusammen gezogen sind habe ich ihm gesagt er soll es sich genau überlegen ob es das ist was er will, weil ich in der Ausbildung bin, Schulden habe die ich abbezahle, also Schufa-einträge und nicht mehr zurück kann bzw einfach so wieder ausziehen...Heißt im Grunde ich bekomme allein gar keine Wohnung, selbst wenn ich sie mir leisten könnte.

Er besteht aber nun auf die Trennung anscheinend und ich wieß nicht was ich machen soll.. und wie. Ich kann doch mit meiner Tochter nicht auf der Straße leben, und selbst wenn ich ne Wohnung kriegen würde, was ja dank Schufa aber nicht ist, weiß ich gar nicht wie ich das alles bezahlen soll. Keine Möbel mehr, kein zu Hause, nichts. Ich hab alles verloren weil er innerhalb von 2 Monaten von Liebe und gemeinsamer Zukunft plötzlich zu "ich weiß nicht ob es noch Liebe ist, es ist vielleicht besser wir trennen uns" gewandert ist.

Was soll ich bloß tun? Ich kann nicht mehr. Hat jemand sowas zufällig durch oder irgendwelche Ideen oder Ratschläge?

» Alle Antworten anzeigen «

17 Antworten
AliceimWunderla | 28.09.2014
1 Antwort
Hast du mietschulden? Alle anderen schufa-Einträge duerften einen vermieter erstmal nicht interessieren. Also von daher... informiere dich wo es nur r geht. Caritas. Profamilia. Sozialer Dienst. Jugendamt. Usw...
delila | 28.09.2014
2 Antwort
@kathi2014 @jumgemutti18 Als ich mit 16 ausgezogen bin und dann kurz vor meinem 18. allein da Stand weil der Typ einfach das größte a-loch unter der Sonne war, war mein Papa ungewohnt cool. Es kam zwar ein "ich hab's dir ja gleich gesagt" aber mehr nicht. Er fand wohl ich war gestraft genug :-/ Was ich damit sagen will Papis tun alles für ihre "kleinen Mädchen"... Hol dir die Standpauke ab und du wirst sehn das ist der einzige Mann der dich nie im Stich lässt! Google mal nach Wohngeld bei BAB damit du nicht ganz uninformiert bei wohngeldstelle und Co auftauchst dann wird das schon. Frag unbedingt wo und wie du an so einen wohnberechtigungsschein kommst und wo es bei euch sozial Wohnungen gibt... Sch*** auf den Kerl und sei stark für dein Kind! Der hat sich nämlich voll übernommen mit seiner Vorstellung einer kleinen Familie. Traurig nur das du es ausbaden musst. Ich wünsch euch alles gute.
kathi2014 | 28.09.2014
3 Antwort
Ein gut gemeinter Rat, sprich trotz allem mit deinem Vater. Letztlich wird auch er nicht wollen dass es dir schlecht geht. Egal was für Standpauken du dir anhören musst. Und auch wenn er dir nicht helfen kann/will so ist es wenigstens raus!
JungeMutti18 | 28.09.2014
4 Antwort
Achso ja entschuldigt, ich mache eine Ausbildung, bekomme halt das Ausbildungsgeld, Unterhalt für meine Maus, Kindergeld und BAB.. Mehr nicht... Ja ich war einfach nur dumm, ich hätte das nie tun dürfen, aber nun bin ich eben in dieser Situation und muss hier irgendwie rausfinden. Die Wohnung ist seine, also seine Eigentumswohnung, die er sich extra für bzw wegen uns geholt hatte vor 2 monaten und gebaut und getan hat, dadurch wird er wohl nicht ausziehen... Deswegen is es wohl noch ein größerer Schock, er wollte zusammen ziehen, eine gemeinsame Zukunft, eine Familie sein. Das alles kam von ihm, es war seine Idee, er hat dafür gemacht und getan genauso wie ich und nun plötzlich das... Ich fühl mich so hintergangen aber auch so wütend auf mich selber weil ich das alles getan habe und nun in dieser Situation stecke... Ich war einfach zu naiv und gutgläubig. Fakt ist, ich muss ausziehen und habe niemanden der Bürgen würde, mein Vater zeigt mir n Vogel wenn ich das auch nur ansprechen würde, könnte mir ne günstige Wohnung jedoch leisten da ich ja BAB bekomme, bzw dann ja auch Wohngeld beantragen könnte irgendwie. Mein Problem ist dass ich bisher nicht wusste dass es Wohnungen gibt die man auch trotz Schufa bekommen kann, ich dachte das funktioniert nur mit einem Bürgen. Das ist ja zumindest schonmal eine recht gute Neuigkeit.. danke...
MuttiJulia19 | 28.09.2014
5 Antwort
Also ich muss delila recht geben es muss in Deutschland keiner auf der Straße wohnen. Auch wären ein paar mehr infos gut um dir einen guten Rat zu geben. Am besten ist es wenn du mal aufs Arbeitsamt oder zur Diakonie oder was es bei euch für Hilfswerke gibt. Dort wird man dich gut beraten können und dir auch Helfen, damit du und dein Kind nicht auf der Straße leben müsst. Und zu deinen Freund: Ich weis ja nicht wie lange ihr schon zusammen seit. Vielleicht seit ihr auch etwas zu schnell zusammen gezogen aber nach zwei Monaten alles hin werfen zu wollen und ne Frau mit Kind einfach auf die Straße setzten zu wollen ist einfach unter aller Sau. Der hat nen riesen Vogel schies ihn ab so was hat keine Frau verdient.
delila | 28.09.2014
6 Antwort
Die Frage hab ich mir auch grad gestellt... Was hast du dir da eigentlich für ne Luftpumpe geangelt? Stehst du mit im Mietvertrag? Soll er sich doch ne neue Wohnung suchen wenn er euch los werden will... Davon mal ab muss in Deutschland niemand auf der Straße leben weil er Schufa Einträge hat. Es gibt zB Sozialwohnungen die nur Leute mit wohnberechtigungsschein bekommen. Die Miete kann der Vermieter sich auch direkt vom Amt überweisen lassen. Dann tun deine schufaeinträge nämlich garnix zur Sache. Aber mit ein paar Infos deiner seits wäre es einfacher dir tipps zu geben... Aber das wichtigste.... Kopf hoch! Pfeif auf den Kerl!
ace09 | 28.09.2014
7 Antwort
Überlegen macht erst Sinn, wenn man mehr Informationen zur Situation hat. Was für Leistungen beziehst du oder hast du einen Job? Was hast du schon probiert? usw.
sweetwenki | 28.09.2014
8 Antwort
Nur nicht den kopf in Sand stecken du musst für deine tochter stark sein.....versuch dir hilfe zuholen und dich beraten zu lassen
Gelöschter Benutzer | 28.09.2014
9 Antwort
Wo sind denn die moebel aus deiner vorigen wohnung? Ansonsten wende dich ans sozialamt. Eventuell empfehlen sie dir fuer den anfang ein mutter kind heim. Ueber diese findest du auch eine neue wohnung. Die helfen dabei. wie lange wart ihr zusammen bevor ihr zusammen gezogen seid ?
kathi2014 | 28.09.2014
10 Antwort
Wende dich ans Sozialamt. Du musst mit der kleinen nicht auf der Straße Leben, Die können dir helfen!
JungeMutti18 | 28.09.2014
11 Antwort
Ich bin ein paar Dörfer wietergezogen, 20 min mit Auto von unserem vorigen zu Hause entfernt.. Zurück kann ich jedoch nicht. Allein schon wegen der Schule. Sie wurde hier grade erst eingeschult...
JungeMutti18 | 28.09.2014
12 Antwort
Ich habe niemanden der mir helfen kann, Mein Vater zeigt mir n Vogel wenn ich ihm jetzt sage dass ich hilfe brauche weil er sich getrennt hat, wo wir doch grad erst zusammen gezogen sind... Ich habe gestern mit ihm geredet, und er sagte halt im mOment fühlt er nichts mehr. Er weiß nicht ob da noch Liebe ist und er weiß nich was er machen sollen oder was das ist und hat aber eben durchblicken lassen das wir ausziehen sollen wieder... Es gibt keinen der mit hilft, und ohne Wohnung also Mietvertrag krieg ich auch kein BAB oder Wohngeld, und ohne das Geld wird mir niemand eine Wohnung geben... Ich bin so dumm. Gott ich hab alles aufgegeben für ihn, für uns. Und nun, 2 Monate später steh ich vor dem nichts... Mein armes Kind... Was mach ich nur?
sweetwenki | 28.09.2014
13 Antwort
Kacke aber auch ein großes Risiko was du da ein gehangen bist......Ich würde auch mal gucken ob es soziale einrichtungen gibt die dich unterstützen können, die dir sagen können wo du dich hinwenden kannst. Pro familia, deutsches rotes kreuz aber auch kirchliche einrichtungen haben familienberatungsstellen. Wo seit ihr hingezogen?
sonnenblume15 | 28.09.2014
14 Antwort
ach du arme! das ist ja eine saublöde situtation. gibt es eine Familienhilfe oder öhnliches, wo du dich hinwenden kannst? sprich nochmal mit ihm, ob das sein ernst ist. ansonsten hol dir Unterstützung durch freunde und Familie.. alles gute

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Auszug aus Wohnung nach Trennung vom Ehemann
5 Antworten
unterstützung wohnung
18 Antworten
Frage zu Auszug
24 Antworten
wohnung / hartz 4 / trennung
5 Antworten
Meine Schwiegermutter würde ausziehen, ABER
26 Antworten
wie einem kind die trennung bei bringen?
5 Antworten
Renovierung bei auszug
14 Antworten

Kategorie: Partnerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):