ehefrau hat sich in anderen mann verliebt

bernoi
bernoi
16.08.2010 | 2 Antworten
Hallo , hier meine Frage, es tut sehr sehr weh vor allem für unser kleines Kind Louis (2, 3 Monate), meine Ehefrau hat sich nach 7 Jahren in einen anderen Mann verliebt und hat keine Gefühle mehr für mich, jetzt habe ich als Mann den Mut gehabt und ihr per SMS die Trennung offeriert, dass ich so nicht mehr leben kann, wenn wir nur noch Zweckehe (Geld und Kindererziehung) haben aber sie keine Gefühle mehr für mich hat. Bin ich als Mann jetzt endlich stark genug gewesen, dass ich mich nicht weiter quäle mit dieser Situation ? Ich habe geschrieben, dass ich weiter ein guter Vater für das Kind sein werde .. es tut so unendlich weh, doch wenn sie aus der Ehe aussteigt, weil sie einen neuen kennengelernt hat, habe ich keine Lust mich weiter zu quälen .. jetzt kommt eine sehr schwere Scheidungszeit, aber irgendwann nach dieser Trauer kommt bestimmt auch wieder die Sonne .. wer gibt mir Kraft ? Soll ich zu einem Psychologen ? Was ist mit dem Sorgerecht fürs Kind ?(meine vietnamesische Frau hat keine deutsche Staatsbürgerschaft, der kleine schon) Sie schmeisst alles weg und ich muss akzeptieren und mich nicht weiter quälen .. warum hatten wir kein Glück ? Wer hat eine Trennung erlebt , weil sich der andere auch verliebt hat ? Alle sagen wenn der andere nicht mehr liebt hat es keinen Sinn mehr zu kämpfen, dass ist verlorene Lebenszeit ..
Als Mann war ich jetzt stark und habe gesagt: Trennung, und jetzt einfach nur noch heul und schluchz .. trostbierchen .. wer hilft mir weiter ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
hey
hm... ich würde hier einiges zu sagen können . Das Kind kann sie Dir nicht einfach wegtnehmen wenn ihr das gemeinsamme Sorgerecht habt. Ich glaube da gibt es noch das Aufenthaltsbestimmungsrecht..das solltest Du beantragen. Ja jammer und weine, danach sieh nach vorne. Es geht immer weiter...lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2010
1 Antwort
...
Also Herzchen, das Trostbierchen solltest du mal schön weg lassen. Alkohol ist nämlich keine Lösung. Egal ob wenig oder viel!!! Was euren Sohn betrifft, hast du genauso Anrecht darauf wie deine Frau. Wenn sie keine Gefühle mehr für dich hat, dann tut mir das sehr leid, aber für seine Gefühle kann NIEMAND etwas. Den Schritt den du gegangen bist und den Weg, der nun vor dir / euch liegt, wird sicher nicht einfach. Dennoch war es sicherlich richtig. Es kann nicht gut gehen, wenn nur von einer Seite etwas kommt. Wenn du alleine da stehst mit deinen Ängsten und Sorgen, dann wende dich an einen Psychologen. So kann dir geholfen werden, mit der neuen Situation zu leben und umzugehen. Ich wünsche euch, vor allem euren Kind, alles Gute für die Zukunft!
Kudu03
Kudu03 | 16.08.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Eine für mich wichtige Frage.
05.08.2012 | 11 Antworten
in einen anderen verliebt?
07.03.2012 | 16 Antworten
Kassiererin ´anbaggern´
19.03.2011 | 20 Antworten
Mann betrügt Ehefrau
05.01.2011 | 28 Antworten

In den Fragen suchen


uploading