kämpfen oder aufgeben?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.07.2010 | 12 Antworten
ich bin seit ende 2008 von dem vater meiner kinder getrennt und bis jetzt habe ich ihn nicht vergessen .. habe aber auch einen neuen mann kennengelernt, der wirklich sehr nett und lieb ist.
nur kämpfe ich nun um meine familie oder soll ich einen kompletten neuanfang wagen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@steven_berlin
danke ... deu hast mir grad echt weitergeholfen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2010
11 Antwort
Außerdem mal ein Spruch:
Man macht niemals etwas verkehrt. Verkehrt wird es ja nur dann, wenn man das Richtige zum falschen Zeitpunkt macht ... Es ist also an der Zeit, das Richtige zum richtigen Zeitpunkt zu machen Bis jetzt warst Du immer einen Tick zu spät - verpenne es diesmal nicht.
steven_berlin
steven_berlin | 17.07.2010
10 Antwort
@teufelchen7874: Ich werde nichts sagen :-) !!!
Weil oder was Du dann GEGEN MICH verwenden kannst ! Denn sind wir mal ehrlich: Dein Problem scheint mir doch eher das zu sein, das Du selber nicht genau weißt, wo Du eigentlich hin willst ??????? Du schwankst also mehr zwischen Sicherheit / Altbewährtem und einem Risiko? Das größtmögliche Risiko hat aber auch einen ganz "netten" Vorteil: Es könnte auch ein größtmögliche Chance sein! Falls es also Deine Frage beantwortet: Mit Sicherheit in die traute Langeweile, oder die mit Risiko in ein neues Glück ....
steven_berlin
steven_berlin | 17.07.2010
9 Antwort
@steven_berlin
nun ja komischer weise bin ich auch der meinung das man eine beziehung nicht wieder aufleben lassen sollte ...aber das ist irgendwie wie verhext...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2010
8 Antwort
Nun ja - sarkastisch könnte ich Dir sagen:
Als Mann machen wir das 20 Mal am Tag durch - zumindest im Schwimmbad... Deswegen sind wir ja auch so blöd ! Was soll ich Dir sagen? - Versuch es mit Beiden? Irgendwer wird sich schon allein disqualifizieren? Ich bin ein absoluter Gegner davon, eine Beziehung noch einmal "aufleben" zu lassen. Denn sind wir mal ehrlich - ab einem bestimmten Punkt ändert man sich nicht . Und irgend etwas muß ja die ehemalige Beziehung kaputt gemacht haben?! Es wird also - fast sicher - wieder an dem Punkt enden. Und wer will das schon? Dann lieber ganz neu beginnen. Dann muß man sich nichts vorwerfen....
steven_berlin
steven_berlin | 17.07.2010
7 Antwort
@steven_berlin
ach das ist eben ne total verzwickte situation ... und ich möchte mir auch eigentlich nicht so viele gedanken darüber machen ... ich werd leider nur immer wieder von freunden und bekannten beider partein angesprochen warum wieso weshalb und das wir zusammengehören und so weiterund das machts eben nicht besser ... aber der andere ist nun auch nicht so übel wie es klingt ... er ist auch toll sonst würde ich nicht darüber nachdenken ... mann ey ... ist doch alles doof...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2010
6 Antwort
@teufelchen7874: Dann kann ich Dir wieder nicht raten,
denn Du schreibst zwar, das irgendein Mann / also "er" lieb und nett ist, aber offensichtlich erwartest Du wohl etwas mehr: Sprich er kann Dich wohl nicht WIRKLICH erobern??? Und das hört sich - zumindest aus den wenigen Zeilen - auch ein wenig nach "Notlösung" an? Ich vermute also, das Du jemand suchst, der Dich "wegknallt", "umhaut" - und das solltest Du schon ernst nehmen. Man macht bei so etwas keine halben Sachen: Also gib Dir viel, viel Mühe, das Du jemand finden kannst, der Dich verwöhnt, Dir die Sinne raubt . Oder eben mal sarkastisch gesprochen: Irgendwie Mist wird es immer verzichten?
steven_berlin
steven_berlin | 17.07.2010
5 Antwort
Männer
sind einfach gestrickt. Sie tun, was sie denken und wollen. Mit anderen Worten: Wenn Dein Mann wieder zu dir hätte zurückkommen wollen, dann säße er bereits neben Dir aufm sofa... Das pauschalisiere ich einfach mal, weil es sich in meinem Umfeld zu 100% erwiesen hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2010
4 Antwort
@steven_berlin
ich kämpfe nicht seit der trennung um ihn ... ich fand es nach der trennung relativ schön allein zu sein ... ich konnte endlich alles das machen wozu ich vorher nicht gekommen bin und meine kinder nach meiner vorstellung erziehen ... leider habe ich vor ner weile erfahren das er auch noch gefühle für mich hat ... und nun bin ich eben in ner totalen zwickmühle
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2010
3 Antwort
wenn
ich schon mal so lange getrennt bin würde ich nicht mehr zurückwollen. Denn was ist wenn es nicht gut geht?? Ich spreche aus Erfahrung und ich bin mit einem neuen Partner glücklicher als zuvor. Sogar meine Kids sind
wassermann73
wassermann73 | 17.07.2010
2 Antwort
Eigentlich kann man Dir (leider!) zu beidem nicht raten,
denn wenn Du immer noch an dem "Alten" hängst, dann wirst Du UNBEWUSST IMMER Vergleiche zwischen Deinem Ex und dem Neuen anstellen. Und diese Vergleiche wird Dein neuer Partner nicht "überstehen". Rückwirkend wird Dein Ex dann mehr und mehr verklärt - und das erst Recht wenn dann die ersten "Problemchen" kommen. Und wenn Du um Deinen Ex schon seit 2008 kämpfst - dann macht das wohl auch wenig Sinn. Insofern würde ich Dir persönlich zu dem Neuen raten - auch wenn zu vermuten ist, das es schief gehen - Siehe oben. Aber Du gewinnst einen gewissen Abstand damit, so das Du dann endgültig abschließen kannst. Ab dann sollte es aber "bergauf" gehen...
steven_berlin
steven_berlin | 17.07.2010
1 Antwort
hallo
wage den neu anfang es macht keinen sinn auch für deine kinder nicht weiter zu machen
pobatz
pobatz | 17.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Zukunftspläne aufgeben? Brauche Rat!
06.12.2010 | 7 Antworten
Wie krieg ich meinen Mann wieder?
20.11.2009 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading