Trennung vom Kindsvater

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.04.2010 | 2 Antworten
Hallo an alle,

Und zwar geht es darum, dass ich seit kurzem von dem Vater meines ungeborenem Kindes getrennt lebe & versuche mir und dem Würmchen ein glückliches neues Zuhause aufzubauen. Doch er setzt mich seit der Trennung immer wieder unter Druck, dass ich zu ihm zurückkehren soll, weil wir ja schließlich ein Kind zusammen bekommen. Er tut gerade so als würde er alles dafür tun, nur damit ich zurück komme.
Es interessiert ihn aber nicht wie es mir geht (körperlich & psychisch), sondern nur ab und an wie es dem Würmchen geht.

Er ist bereits Vater von 2 Kindern und sieht diese 1 mal im Monat.
Zu seiner Ex besteht ein absolutes Hass-Verhältnis.
Er hat sie mehrere male betrogen und verheimlicht auch gern mal so einige wichtigen Dinge.
Seine & meine Familie will auch nichts von ihm wissen.
Er lebt in seiner eigenen Traumwelt, lügt einem ins Gesicht und akzeptiert nur seine eigene Meinung.

Es ist schwer zu beschreiben, aber es macht mich fertig, immer wenn ich mich so verhalte wie es ihm nicht passt, weiß er genau was zu tun ist um mir richtig weh zu tun.

Ich will ihm sein Kind nicht vorenthalten. Aber ich kann ihn nicht mehr sehen oder mit ihm reden, da er jedes Wort so dreht wie er es gerade haben will.

Ich weiss nicht wie es sein wird das Kind allein zu bekommen und ob ich das alles schaffe?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
*DU SCHAFFST DAS*
Es ist wahnsinnig schwer, aber zu schaffen! Frage Dich einfach was besser FÜR DICH IST. Mit einem zusammen zu sein der nur an sich denkt, oberflächlich ist und Du nur hinten anstehst. Oder ALLEIN und manchmal ein wenig einsam? Wenn er Dir verbal weh tut , dann kommst Du irgendwann an den Punkt wo es Dich einfach nicht mehr trifft. Du wirst ihn nie mehr wirklich los, also hast Du keine große Wahl und wirst einen Weg für DICh finden müssen damit klar zu kommen, mit ihm klarzukommen :-( aber das geht, Du schaffst das! Halt dir einfach vor Augen was für ein Kerl das ist! LG und alles Liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.04.2010
1 Antwort
klar das schaffst du!!!
das haben schon so viele frauen vor dir geschafft, da wirst du es sicher auch schaffen! auch ich bin mittlerweile alleinerziehende mami und ich kann mich nicht beklagen, die anfangszeit war schwer, aber mehr wegen dem herzschmerz. alles andere da wächst man rein! immer schön nach vorne schauen!! du schaffst das, wo ein wille ist ist auch ein weg alles gute!
juliesmum
juliesmum | 17.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Und alles stürzt auf mich ein
04.03.2011 | 39 Antworten

In den Fragen suchen


uploading