Bitte Hilfe - Unterhalt nach eheähnlicher Gemeischaft mit Kind?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.02.2010 | 11 Antworten
Hallo Mädels (wink)

Hoffe, mir kann jemand Auskunft geben. Der Freund meiner Freundin hat gestern mit ihr per E-Mail Schluss gemacht. Ja, das an sich ist schon erbärmlich. Kein Kommentar! (top)
Die beiden haben ein "Wunschkind" zusammen (darüber, wie sinnvoll das istr, wenn man sich gerade ein halbes Jahr kennt, müssen wir auch nicht sprechen (grosseaugen) ), das gerade mal 8 Monate alt ist und haben eine gemeinsame Wohnung und zwar ziemlich genau seit einem Jahr. Er hat da zwar nur selten gewohnt, weil er häufig in seinem Büro in einer anderen Stadt gepennt hat, aber er ist da gemeldet und steht im Mietvertrag.

Jetzt meine Frage: Steht ihr etwas an Unterhalt zu? Sie ist noch in Elternzeit, aber nur noch bis Mai und danach wird sie vermutlich in Hartz IV rutschen. Mit Unterhalt meine ich nicht nur, was ihr für das Kind zusteht, sondern steht IHR selber auch etwas zu von ihm? Er ist selbstständig und verdient momentan ganz gut.

Vielen Dank für eure Hilfe! (umarmen)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
ich war
weder verheiratet noch hab ich mit dem kindsvater in einer eheähnlichen gemeinschaft gelebt. er hat sich vor der geburt von mir getrennt. trotzdem bekomme ich betreuungsunterhalt. wenn sie hartz 4 bekommt wird das aber sicher angerechnet. ach ja, der BU geht bis das kind 3 wird.
yellowribbon
yellowribbon | 12.02.2010
10 Antwort
@jacky_06
stimmt nicht... ich war 14 monate verheiratet und bekomme unterhalt für mich bis zum 3. lebensjahr des kindes, unter umständen noch länger... auch wenn man nicht verheiratet ist und ein kind zeugt, bekommt die mutter unterhalt bis das kind 3 ist.. ich finde wenn solche relevanten fragen gestellt werden sollte man nur antworten wenn man wirklich bescheid weiss, bevor man andere mit seiner antwort nervös macht..
PinaColada
PinaColada | 12.02.2010
9 Antwort
nachtrag
der BETREUUNGSUNTERHALT stände ihr auch zu wenn sie nie mit ihm zusammengelebt hat... ab zum jugendamt und alles in die wege leiten was die unterhaltsangelegenheiten betrifft.. und was das gemeldetsein betrifft...sollte er sich nicht allein abmelden und um eigenen wohnraum bemühen kann sie ihn auch selbst ohne probleme bei der gemeinde abmelden denn das wird notwendig sein um überhaupt unterhalt zu bekommen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
8 Antwort
....
bis zum 3. lebensjahr steht ihr der sogenannte BETREUUNGSUNTERHALT vom vater zu...vorraussetzung dafür ist das sie den zwerg eben auch solang daheim betreut...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
7 Antwort
also
ich weiß egal ob man verheiratet war oder nicht ihr steht auch unteralt zu allerding nur 3 jahre also bis ende der mutterschutz
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
6 Antwort
nein!!
war selber erst vor kurzem in der gleichen situation. sie bekommt nur für das kind unterhalt aber für sich selber nicht. nur wenn sie verheiratet sind. egal ob sie gemeinsam gewohnt haben oder nicht. ist leider so....
FannyB
FannyB | 12.02.2010
5 Antwort
...
@Maulende-Myrthe des is es ja ich weiß es halt ganz sicher das es erst nach 2 jahren ehe geht aber wie des dann mit nem eheänlichen verhältniss aussieht ob da einem überhaupt irgendwas zu steht is echt mal ne gute frage
jacky_06
jacky_06 | 12.02.2010
4 Antwort
@jacky_06
Ja, das ist für mich nämlich genau die Frage. Die leben erst seit einem Jahr zusammen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
3 Antwort
normal
glaub ich nicht das ihr was zu steht.. es ist ja seit letztem jahr auch so wenn man verheiratet ist steht einem erst nach 2 jahren unterhalt zu vorher leider nicht... aber am besten frägt sie da mal bei nem anwalt für familien und trennungsrecht nach der kennt sich aus damit
jacky_06
jacky_06 | 12.02.2010
2 Antwort
klar
jeder frau steht 3 jahre unterhalt zu egal ob verheiratet oder nicht!
juliesmum
juliesmum | 12.02.2010
1 Antwort
Hi
Ja das Gesetz wurde ja geändert somit muß man nicht mehr verheiratet sein um Unterhalt zu bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Unterhaltsrechtschutz BITTE HILFE : -(
24.02.2010 | 15 Antworten

In den Fragen suchen


uploading