Trennung-Gefühlschaos

sbokemeyer
sbokemeyer
27.09.2009 | 2 Antworten
Hallo,
vor etwas mehr als einem Jahr habe ich hier schonmal geschrieben und viele nette und hilfreiche Antworten bekommen. Jetzt ist es endgültig so weit: ich habe mich von meinem Mann getrennt. Im Prinzip leben wir schon lange getrennt unter einem Dach (von ihm aus), aber das hat mich zuletzt so krank gemacht (seine Abweisung und Gefühlskälte), dass ich ihn nun gebeten habe, auszuziehen. Damit ist er einverstanden, hat es aber noch nicht getan.
Womit ich nicht gerechnet hätte: bin in ein totales Loch gefallen, seitdem total nervös und unruhig und habe Ängste, wie es weitergeht und wie ich es mit den Kindern (3 und 5 Jahre) schaffen werde. Die Unruhe ist so extrem, dass mir der Alltag schwer fällt, ich mich nicht gut konzentrieren kann. Zum Glück kann ich sehr gut schlafen.
Nun meine Frage an erfahrene: wird das nach der Trennung wieder besser? Hängt das mit der Präsenz meines Mannes zusammen?
Dies hoffe ich doch sehr, da der Zustand momentan nicht gut zu ertragen ist und ich so nicht lebenslang weitermachen kann. Zusätzlich kommen auch Schuldgefühle und die Traurigkeit, dass der Traum geplatzt ist, dazu. Aber einen Weg zurück wird es nicht geben, dazu hat er mich zu sehr verletzt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
...
hallo das tut mir leid mit der trennung ich war 7 jahre lang alleine mit meinem sohn bis letztes jahr es hat alles vor und nachteile manchmal vermisse ich schon die zeit wieder alleine mit meinem sohn zu sein weil ich da weniger stress hatte geregelter tagesablauf ich weiss was wann gemacht wird oder werden muss mein freund unterstützt mich zwar aber manchmal eben nicht so wie ich es gerne hätte komme von der arbeit und er sagt zb er wäscht schon ab was meist dann nciht gemacht ist und was mich dann ärgert geh viel unter menschen unternehm mit den kindern viel mir hats geholfen damals nach der trennung.
Petra1977
Petra1977 | 27.09.2009
1 Antwort
Trennung
Hallo, also ich war auch eine zeitlang mit meinen beiden Kindern alleine und hab es geschafft. Hatte zwischendurch auch immer das Gefühl ich fall in ein tiefes Loch, weil mein Traum kaputt gegangen ist, aber ich habe es auch geschafft, und seit 3 Jahren bin ich mit meinem jetzigen Mann zusammen und vor 10 Wochen kam unser gemeinsamer Sohn und an Nummer 4 arbeiten wir auch schon. Lass den Kopf nicht hängen, es wird schon werden vor allem wenn dein Mann erstmal ausgezogen ist, nur er sollte bald ausziehen damit das Leben für euch wieder angenehmer wird...lg
Playmate33
Playmate33 | 27.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gefühlschaos!
11.09.2011 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading