wie vorgehen wenn man sich trennen will?

boden_los
boden_los
25.11.2008 | 15 Antworten
ich habe mich hier angemeldet, weil ich ein akutes problem habe und nicht weiß, wie meine rechte stehen und was ich zuerst machen soll.
schon seit mehreren monatendenke ich an trennung. ich kann mir von meinem partner nicht weiter mein leben vorschreiben lassen. für mich steht fest, dass ich gehen muß. die fakten: wir wohnen in seinem haus, haben eine gemeinsame tochter (4), gemeinsames sorgerecht, mein älterer sohn ist nicht von ihm, ich arbeite in seiner firma, habe keine finanziellen mittel und wegen niedrigem einkommen schlechte chancen einen mietvertrag zu bekommen.
wenn ich heute sage, dass ich ausziehen will, stehe ich praktisch auf der straße ohne geld. er wird um die tochter kämpfen. das haben wir schon diskutiert. meine absichten sind also keine überraschung für ihn. was mache ich nun zuerst? AA macht erstmal lange nichts und solange ich hier wohne müssen auch über ihn angaben gemacht werden. dann würde ich also nichts bekommen. wohnung kriege ich mit meinem einkommensnachweis keine (einrichtung habe ich auch nicht) und bei bekannten/verwandten unterkommen geht nicht. ich bin ziemlich verzweifelt weil ich so nicht mehr leben kann und nicht weiß, wie ich hier rauskomme .. lannge habe ich das ausgehalten der kinder wegen, aber irgendwann muß schluß sein. wenn er gewalttätig wäre, könnte ich ins frauenhaus..aber das ist in meiner situation eher unpassend.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@kitty
um einen job habe ich mich auch schon heimlich bemüht nur nichts alleinerziehend-kompatibles gefunden.
boden_los
boden_los | 25.11.2008
14 Antwort
@leti
wie muß er nachweisen, ob ich drogen nehme oder ständige partnerwechsel? er kann/wird das behaupten und sein anwalt bestätigt ihm das. oder kommt ein detektiv vom JA und spioniert mir wochenlang nach?
boden_los
boden_los | 25.11.2008
13 Antwort
@mia
wir reden viel und offen darüber. er will nicht dass ich gehe und schon garnicht seine tochter mitnehme. deswegen wirft er mir eher steine in den weg anstatt zu helfen. sonst wär das ja einfacher.
boden_los
boden_los | 25.11.2008
12 Antwort
Boah nö, also das würde ich mir nicht geben....
an deiner Stelle würde ich mir erstmal nen gescheiten job suchen und noch keine räumliche trennung veranlassen.... So hals über kopf das kann ja nicht gut gehen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
11 Antwort
kinder zur mutter
also kinder werden im regelfall der mutter zugesprochen, wenn nicht triftige gründe dagegen sprechen... alkoholismus, drogen, ständig wechselnde partner etc.
leti2008
leti2008 | 25.11.2008
10 Antwort
..............
du kannst dir vom gericht so nen zettel geben lassen und bekommst dann für 10 euro ein ausführliches beratungsgespräch bei einem anwalt für familienrecht der dir mehr sagen kann. hat eine freundin von mir in ähnlicher situation auch so gemacht. alles liebe für euch
Cathy01
Cathy01 | 25.11.2008
9 Antwort
scheidunganwalt
ist nicht gleich familienanwalt zu mal er dir nichts vorhalten kann was der kleinen angeht es sei den du vernachläsigst sie , das einzige was er hat ist besuchsrecht nicht mehr nicht weniger.las dich nicht einschüchtern von ihm, ich habe das alles mit meinem ex auch durch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
8 Antwort
ich bin selbst immobilienkauffrau
und vermiete wohnungen. in deinem falle würde ich auf die mietgarantie vom jobcenter bestehen. die bekommst du, wenn du dort einen antrag auf hartz IV gestellt hast und ein vermietungsangebot vorlegen kannst. ich denke, das wären die ersten schritte... viel glück und viel kraft!!!
silki80
silki80 | 25.11.2008
7 Antwort
kannst du mit ihm reden
??? das es nicht mehr geht und vieleich tsolte er dir dan helfen was zu finden wenn ihr euch noch so versteht währe auch besser für die kleine
mia1207
mia1207 | 25.11.2008
6 Antwort
AA H4
ich habe angst, dass er mit seinem bruder alle register ziehen wird, um an seine tochter zu kommen. wie stehen seine chancen dafür? beim amt wegen H4 war ich auch schon. die haben garnicht zugehört und wollten mich die nächste woche gleich nach sonstwo zum coaching schicken. ach und angaben des partners machen, weil ich ja noch da wohne arrrgh!
boden_los
boden_los | 25.11.2008
5 Antwort
...
eine wohnung bekommt man immer, auch mit wenig bis gar kein einkommen. bei wenig gibts die möglichkeit des mietzuschußes. mach dich da erstmal schlau. aber die wohnung dürfte dein geringstes problem sein
evil-bunny
evil-bunny | 25.11.2008
4 Antwort
ich bin kein anwalt, aber
die tochter kann er dir erstmal nicht nehmen, such dir eine wohnung und sei ehrlich mit dem vermieter... geh zum jobcenter und melde dich arbeitslos... einrichtung bekomm du vom sozi...aber vielleicht bekommst du ja auch schnell einen neuen job
leti2008
leti2008 | 25.11.2008
3 Antwort
WildRose79
is mal n anfang ja...dann siehst du weiter
piccolina
piccolina | 25.11.2008
2 Antwort
du
kannst trozdem ins fraunhaus gehen auch wenn er dir nichts tut, denn die sind auch in dem moment da zu helfen.ansonsten gehe doch mal zum jugendamt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
1 Antwort
geh erstmal
zum Jugendamt und klär das mit dem Unterhalt für eure Tochter.Beim Arbeitsamt würde ich die Situation schildern und nen Antrag auf Hartz4 holen.
WildRose79
WildRose79 | 25.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich will mich von meinem mann trennen
05.08.2012 | 2 Antworten
vom Freund trennen
28.12.2010 | 29 Antworten
Wenn Eltern sich trennen?
31.07.2010 | 3 Antworten
Von Partner trennen aber wie?
05.06.2010 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading