Vielleicht nervt es euch ja

TineRobby
TineRobby
14.12.2007 | 11 Antworten
aber ich muss nochmal über meinen Mann sprechen. Wir haben uns ja getrennt, er kommt für die Kinder vorbei. Es wurde im Mai bei ihm depession mit Angszuständen festgestellt, er hat Antidepessiva bekommen und sie im August ohne betreuung vom Arzt von einem Tag auf den anderen abgesetzt. Es traten heftige Nebenwirkungen ein. Ich habe jetzt mal in Netzt geforscht und ich vermute, dass er manisch-depressiv ist. Die zustände zwischen zu tode getrübt und super gut drauf wechseln sich ab. Das was im Netz stand, hat mich erschrocken, als hätte da jemand bei uns hinter dem Vorhang gestanden und danach einen Bericht geschhrieben. Also wenn mein Mann tatsächlich "krank" ist, kann er im groben sein Handeln nicht kontrollieren. Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, dafür hat er zu viel Mist gebaut und uns finanziell ruiniert, aber auch das könnten Symptone der Kankheit sein. Er ist z.B. vorletztes Wochenende mit seiner Affäre spontan nach Frankreich gefahren, angeblich hätte ihn ein Auto von hinten angefahren und Fahrerflucht begangen. ich habe fotos vom Unfall gesehen .. Das kann so nicht stimmen, die Front ist total kaputt, das Auto musste verschrottet werden. Er hat schon mal versucht sich das leben zu nehmen. Ich bin fertig mit den nerven .. Was ist, wenn er "nicht dafür kann" was er tut?! Kann ich ihm die Kinder auch nur zeitweise anvertrauen?! Ein sympton der Krankheit ist, dass man ein heiden Geld ausgibt, ich muss ihn aber vorallem mich und die Kinder schützen ..
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
das mit dem abmelden
ist so ne Sache. Klar wir sind getrennt und sein psychischer zustand endert nichts an der ganzen Sache. Ich liebe ihn noch, aber mir ist klar, dass so viel vorgefallen ist, dass es keinen Sinn macht es noch mal zuversuchen. Mir gehts nicht besser seitdem er weg ist... Eher noch schlechter...
TineRobby
TineRobby | 14.12.2007
10 Antwort
Was tun?
Hallo, ich weiss ja nicht, ob Du ihn noch liebst? Ich kann nur von meiner Erfahrung reden. Hatte auch einen Mann mit Panikattaken und Depressionen. Es fing an als meine 2. Tochter 2 Jahre alt war und für mich war es am Schluss so schlimm, immer diese Depressionen aushalten zu müssen , dass ich mich von ihm vor 6 Jahren trennte. Mir hätte nichts besseres passieren dürfen. Endlich kann ich wieder so leben wie ICH es will ohne sein Gejammere.. Für mich war die Sache klar, dass ich mir und meinen Kindern damit nur nen Gefallen tue.
simone38
simone38 | 14.12.2007
9 Antwort
seit wann seid ihr getrennt???..
Er sit verpflichtet sich um zu melden, wenn er länger als 8 wochen machen kannst du das beim Einwohnermeldeamt melden und die fordern ihn dann dazu auf. In dem moment geht es nicht um Scheidung sondern nur um eine klare Räumliche Trennung, wegen den Besuchsrechten und dem ganzen rechtlichen Kram der auf euch zu kommt..
Lhiannon
Lhiannon | 14.12.2007
8 Antwort
wir sind zwar getrennt
aber er will keine scheidung . Er wohnt bei seinem vater ist aber weiterhin hier gemeldet...
TineRobby
TineRobby | 14.12.2007
7 Antwort
Unter diesen Umständen würd ich die Besuche erstmal einschränken ...
... bis Du Sicherheiten hast ... von Ärzten, vom JA usw. Begib Dich in eine Beratungsstelle, wo die sich mit sollchen Fällen auskennen ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.12.2007
6 Antwort
Hallo,...:)
also an deiner Stelle würde ich SOFORT zu einer Beratungsstelle gehen und mich mal erkundigen was ich tun könnte, denn ich würde nem Manisch-Depressiven auf keinen Fall mein Kind geben!!!Und ich würde mit nem Anwalt oder so sprechen, denke den gibts wohl wenn ihr euch getrennt habt. Leider ists ne psychische Krankheit, die fast unmöglich auszuheilen ist, und ich denke wenn dein Mann einfach alle Tbl.absetzt ists Zeit für ne Stationäre Therapie....Ich denke du holst dir am besten einfach mal Hilfe so das du im Fall des Falles geschützt bist!!LG
kidoh
kidoh | 14.12.2007
5 Antwort
Besuchsrecht ja......
.... aber nur unter Aufsicht...nicht alleine....entweder mit dir oder einem verwandten dem du vertraust..oder wenns gar nicht anders geht nur unter aufsicht einer Person vom Jugendamt....nur so kannst du dich und deine Kinder schützen ohne, daß er auf seinen kids verzichten muß. Erkundige dich doch mal bei deinem örtlichen Jugendamt..die sind nicht nur da um Kinder weg zu nehmen sondern auch zum helfen. ;-)
Lhiannon
Lhiannon | 14.12.2007
4 Antwort
er ist
ja theoretsch in behandlung, aber typisch in einer manischen phase, fühlt er sich so gut das er den letzten termin abgesagt hat...
TineRobby
TineRobby | 14.12.2007
3 Antwort
.......
hallo, das ist eine ernste Krankheit, Es ist schon möglich, daß er manches was er tut nicht unter kontrolle hat, deshalb würde ich an deiner Stelle ihm die Kinder nicht mehr allein überlassen. Wenn du ihm helfen willst, kannst du ihm nur raten, die Tabletten wieder zu nehmen und auf alle Fälle einen Therapeutin hinzuziehen. Lg.
Iv77
Iv77 | 14.12.2007
2 Antwort
Beratungsstelle
Ich würde mich direkt an eine Beratungsstelle wenden und mir dort Hilfe holen.Wenn er wirklich krank ist, und in keiner professionellen Betreuung, würde ich ihm mein Kind nicht geben.Ich habe beruflich mit psychisch Kranken zu tun gehabt, und es ist immer wieder anders. Gerade manisch-depressive sind schwer einzuschätzen!
tinka25
tinka25 | 14.12.2007
1 Antwort
ohje ...
Das klingt aber ganz schön übel. Mir wäre nicht wohl dabei, ihm die Kinder anzuvertrauen ... jedenfalls nicht, ohne dabei zu sein.
MamiSteffi
MamiSteffi | 14.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Meine Große nervt mich !!!
16.08.2012 | 27 Antworten
Man es Nervt so :(
26.06.2012 | 8 Antworten
oh man wie mich das nervt
19.06.2012 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen