Heute ist es nun endgültig

astrosternle
astrosternle
19.07.2008 | 14 Antworten
Nun sitze ich hier und warte bis mein Mann kommt und seine Sachen abholt. Das ist echt hart für mich und am meisten stört mich, daß er nicht mit mir kämpfen wollte, es für sich alleine abgemacht hat.

Er zieht nun 200 km weiter weg, was auch schade ist, wegen den kids. Er hat in besagter Woche, als wir das Gespräch hatten Trost bei einer Bekannten gefunden und zieht nun zu ihr. Es ist lt. ihm nicht die große Liebe, aber ich denke, es ist sein Strohhalm. Mich macht das nur noch trauriger, daß jetzt eine andere Frau an meine Stelle tritt. Er fehlt mir immer noch so sehr und ich hätte unsere kleine Familie gern behalten.

Er hat sich am Donnerstag als wir es dem großen (61/2 J.) gesagt haben auch innerlich von den Kids verabschiedet.Ich hab gemerkt, daß es ihm schwer fiel und vllt. lag auch ein wenig Wehmut in ihm, ob es wirklich die richtige Entscheidung war, aber er ist so, daß wenn er was sagt, es auch durchzieht.

Wäre er hier in der Gegend geblieben und hätte nicht gleich ne andere neben sich, so hätte ich noch mehr Hoffnung auf Besinnung gehabt. Aber so? Irgendwie halte ich immer noch dran fest, aber das sind wohl die noch starken Gefühle, schließlich hat er mich verlassen und nicht ich ihn rausgeschmissen.

Ist einfach ne Scheiß-Situation und ich würde am liebsten die Zeit drehen. Wie kann sowas nach 12 Jahren einfach passieren?
Was soll ich tun?

Claudia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Hallo
Tut mir leid für Dich und die kids.Ich kann Dir nur sagen, lauf ihm auf keinen Fall nach und zeig ihm nicht, dass er Dir fehlt, dass würde nur nach hinten los gehn. Nimm Dein Leben in die Hand , unternimm viel mit den Kids und ganz wichtig, geh mit Freunden raus auch wenn Dir vielleicht im Moment gar nicht danach ist.Du wirst sehen, es wird besser.LG
adanna
adanna | 19.07.2008
13 Antwort
fortsetzung
So will er jetzt Party machen, Leute treffen usw und denkt wohl, daß das mit mir bzw. mit seiner Familie nicht geht. Keine Ahnung was wirklich in ihm vorgeht- mit seiner Handlung und Art und Weise hat er viele Menschen vor den Kopf gestoßen, die ihn so nicht kennen und ihm dies nie zugetraut hätten. Daß er jetzt gleich soweit weg geht, denke ich, ist eine Kurzschlußhandlung. Weg wollte er ja und als die andere zum Trösten da war , sah er das als Möglichkeit noch schneller seinen Strich zu ziehen. Weit weg, man sieht die Kids nicht durch Zufall und muß sich ganz aufs neue konzentrieren. Ja, da bin ich nun, die verletzte, aber doch zu verständige Frau. Warum? Ich weiß nicht, vllt. weil noch zu viele Gefühle da sind? Muß mich nun selber finden und mit meinen fast 34 Jahren ein komplett neues Leben aufbauen. Hätte mir das nie träumen lassen. Dachte, daß ich mit ihm alt werde. Ausgeträumt! Claudia *schluchz
astrosternle
astrosternle | 19.07.2008
12 Antwort
Danke!
Es ist schön so viel Zusprache zu hören! Danke! Warum es so kam? So genau frage ich mich das auch. Letztlich hat er mich vor 11/2 Wochen damit konfrontiert, daß seine gefühle für mich weniger geworden sind, nicht mehr für Liebe und Partnerschaft reichen. Für mich kam das wie aus heiterem Himmel. Klar, hatte ich auch ein paar Probleme, aber das es so akut war? Wir lebten ja wie immer, mal hier ein Küsschen, unterhielten uns wie sonst auch und auch Sex war nicht weniger als vorher. Ich selber hatte schon ne zeitlang das Gefühl, nicht mehr richtig geliebt zu werden. Er nahm gewisse egoistische Züge an, die ich letztlich einer midlife-crisis zu geschoben habe. Er ist jetzt 37 Jahre und will aus dem jetzigen Leben ausbrechen, was erleben und da denke ich hat er das gemerkt und es mit sich selber abgemacht, anstatt mich einzubeziehen. So hat er nicht mit mir gekämpft, sondern nur mit sich selber und ich hatte gar keine Chance Einfluß zu nehmen, was zu ändern .
astrosternle
astrosternle | 19.07.2008
11 Antwort
oh man das ist echt schwer,.......
wenn man nicht drin steckt kann man den schmerz kaum nach empfinden. ih wünsche dir alles gute und baldiges vergessen. LG
MamaNehir
MamaNehir | 19.07.2008
10 Antwort
oh je...
das ist sicher ne harte zeit für dich.sei stark und auch für dich wird es sicher wieder besser....ich wünsch dir und deinen kindern alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2008
9 Antwort
wir waren auch 15 jh zusammen,dann trennung mit scheidung
2 jahre haben wir keinen kontakt gehabt, aber wir sind nun wieder zusammen gekommen.warscheinlich brauchten wir diese auszeit um zu merken, wie sehr der andere fehlt. die 2 jh waren sehr hart. ich wünsche dir, das alles wieder gut wird. du musst nur fest dran glauben alles liebe anni
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2008
8 Antwort
Ich wünsche
dir auch viel Kraft für die nächste zeit die bestimmt nicht einfach wird für dich/euch. aber vioelleicht ist es auch ein neuanfang für euch alle. drück dir alle daumen das es bald besser wird. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2008
7 Antwort
Nach 12 Jahren
Hallo Claudia ich grüße dich, oh ja, ich kann dich echt gut verstehen, wie du dich fühlen musst. So richtig weiß ich gar nicht was man schreiben soll. So lange seid ihr schon zusammen 12 Jahre? Aber ich kenne das, mein Ex Mann und Vater meiner 3 Kinder, mit dem war ich auch 12 Jahre zusammen, davon 8 Jahre verheiratet. Ganze 5 Jahre hat er mich mit einer Freundin und seiner Arbeitskollegin betrogen. Heute bin ich wieder glücklich verheiratet, habe das alleinige Sorgerecht und meine Kinder sehen meinen jetzigen Mann als Papa. Der richtige Vater wohnt etwas über 400 km weg, er will keinen Kontakt zu den Kinder, schon seid 7 Jahren nicht mehr. Am Anfang dachte ich auch, oh weh aber heute bin ich doch froh, da sind geordnete Verhältnisse. Warum ging es bei euch auseinander wenn ich fragen darf? Habt ihr euch auseinander gelebt?
mona0772
mona0772 | 19.07.2008
6 Antwort
so wie du
dich anhörst mit deinem text.. ist es endgültig... tun kannste nix dagegen... auch wenn es schwer fällt du musst es hinnehmen... aber sei jetzt für deine kids da.. denn die brauchen dich jetzt genauso wie du sie...
caro84
caro84 | 19.07.2008
5 Antwort
Hallo,
das tut mir echt leid für Euch. Kenne jetzt die Vorgeschichte nicht, aber vielleicht zieht er auch nur so weit weg, weil er genauso unsicher ist und denkt, durch die Entfernung ist es leichter einen Schlußstrich zu ziehen. Wünsch Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. LG Gabi
Gabi66
Gabi66 | 19.07.2008
4 Antwort
Das tut mir leid für dich und die Kids
Ich habe fast das gleiche im Dezember durchgemacht.Mein Ex hat uns nach 8 Jahren wegen ner jüngeren verlassen.Er wohnt jetzt über 400 km weit weg.Am Anfang tut es weh, aber das geht vorbei.Ich bin im Nachhinein froh das er weg ist.Mir geht es jetzt besser.Das wichtigste ist jetzt, daß du für deine Kinder da bist.Sie brauchen dich jetzt.Ich wünsch dir und deinen Kindern alles gute.
WildRose79
WildRose79 | 19.07.2008
3 Antwort
da kannst du leider nix tun
meine eltern haben sich nach 31 jahren getrennt. auch wenn man zuerst denkt es stirbt ein teil von einem . schau nach vorne und schöpf kraft aus deinen kindern und geh mal unter leute auch du wirst den mister big nochmal treffen viel glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2008
2 Antwort
das ist echt hart
*dichindenarmnimmtundganzfestedrückt*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2008
1 Antwort
Trennung
Also was du tun solls weiss ich nicht aber ich glaube so wie du das schilderst ist es wohl wirklich endgültig was du noch tun kannst für deine Kids das du dich darum sorgst das er sich weiterhin um sie kümmert! Du tust mir emga leid!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Heute das 3 mal getestet
27.10.2011 | 14 Antworten
Heute ist ET
02.02.2011 | 22 Antworten
Heute Entbindungstermin
23.08.2010 | 4 Antworten
13 ssw + f a termin heute
06.07.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading