Startseite » Forum » Partnerschaft » Trennung » Besuchsrecht unfair?

Besuchsrecht unfair?

Nikola76
Hallo zusammen, ich hab mal eine Frage an Euch. Mein Sohn ist jetzt ein Monat alt und ich hab mich im 3. Monat der Schwangerschaft von seinem "Erzeuger" getrennt. Der will das aber bis heute nicht wahr haben, und redet selbst jetzt immer noch von heiraten, zusammenziehen, das das Kind seinen Nachnamen tragen soll etc .. (in der Schwangerschaft hat er sich kein bißchen darum gekümmert .. ganz im Gegenteil, meine SSW war die Hölle). So, nun will er jeden abend bei mir rumhocken und den Kleinen betrachten .. für mich ist das der pure Horror.. er kann erst abends um sechs weil er so lange arbeiten muss, da ich stille und der Kleine isst wann er will, hat er dann meistens hunger wenn er kommt, und vor ihm mag ich den kleinen schon mal gar nicht stillen.. das heisst die Stunde die er da ist, schreit der Kleine Mann weil er hunger hat .. länger kann er nicht bleiben (gott sei Dank) weil meine Große so gegen sieben ins Bett soll, damit sie morgens auch in der Schule fit ist .. Jetzt habe ich ihm vorgeschlagen, er kann zweimal die Woche kommen und jedes zweite We nen Tag .. Ich hab schließlich auch noch ein Leben ohne ihn und mag nicht jeden abend zu hause hocken und darauf warten, dass er vorbei kommt .. zumal der Vater meiner Tochter auch noch zwei mal die Woche vorbei kommt .. Nun findet er das vollkommen unfair und ich wäre total egoistisch.. Was haltet Ihr davon? Wie würdet Ihr das regeln? Über Antworten würde ich mich freuen!
von Nikola76 am 13.11.2007 15:17h
Mamiweb - das Babyforum

11 Antworten


8
Partybabe100
schwierig
Hi ist ne schwierige Sache würde es aber auch so machen wie du das denkst immerhin hast du ja auch noch ein recht auf dein eigenes Leben. Würde auf seine Äußerungen nichts geben ! Das ganze hab ich sicher auch noch vor mir erst sind die Männer nicht interessiert und wenn das Würmchen da ist sind sie auf einmal ganz groß da. Mfg Partybabe
von Partybabe100 am 13.11.2007 22:01h

7
Julefun
Besuchsrecht
So wie Du es schilderst hat Dein Ex noch immer große Hoffungen, dass ihr doch noch eine Familie werdet. Meiner Meinung nach solltest Du ihm den Zahn deutlich ziehen, wenn Du im Grunde von seiner Anwesenheit und seinem Verhalten offenbar nur noch "angepisst" bist. Durch Deine Zustimmung ihn ständig bei Dir rumhocken zu lassen gibst Du ihm das Gefühl, dass Du noch an ihm hängst und ihn möglicherweise zurück haben willst. Laut Gesetzt müsstest Du ihm den Kontakt zum Kind lediglich im 14-tägigen Rhytmus zugestehen. Begrenze seine Besuchszeiten darauf. Wenn er mehr will, dann müßte er es mit Hilfe eines Anwaltes durchsetzen. Möglicherweise läßt sein Interesse dann deutlich nach, weil er begreift, dass Du als Frau ihn nicht mehr willst
von Julefun am 13.11.2007 20:13h

6
lucajustin2004
sorry hat etwas länger gedauert
sorry musste mal eben unser elefun spiel aufbauen, dadurch das dein kleiner noch sehr klein ist ist es natürlich noch schwerer.Sag ihm das ihr ne regelung finden müsst dem kind zuliebe, wenn das nicht geht muss das halt anders geregelt werden, vllt legt sich das ja auch noch wnen der kleine ein bissel größer wird, wenn er nicht mehr nur süß anzuschauen ist, drück dir auf jeden fall die daumen
von lucajustin2004 am 13.11.2007 15:46h

5
Nikola76
@lucajustin2004
ich stille die Maus schon vorher, aber der Kleine trinkt halt noch gerne circa jede 1-1, 5 Stunden..... will halt mal nen ganz grosser werden ;-) und da ist es halt schwer den richtigen Zeitpunkt zu finden, da mein ex ja recht unflexibel ist...... Also ich finde die Regelung zwei mal die Woche und jedes zweite We sogar recht grosszügig von mir..... sollte man das gerichtlich regeln würde das für ihn erhablich seltener ausfallen...... Ja ich lasse die beiden dann alleine im Raum....wickeln oder so kann er ruhig machen..... meistens guckt er den kleinen aber nur an, weil er entweder schläft oder schreit weil er wieder hunger hat.. ist schließlich noch sehr klein......
von Nikola76 am 13.11.2007 15:38h

4
lucajustin2004
schau mal
in deinem Postfach nach.Ich schreib dir gleich auch noch mal was
von lucajustin2004 am 13.11.2007 15:33h

3
Nikola76
Also..............
Natürlich, generell sein Verhalten in der Schwangerschaft: Sätze wie: wenn der KLeine behindert wäre, dann wäre er weg und ich könnte nicht auf ihn zählen, oder er trinkt zuviel Alkohol, hat ne Borderline-Störung, logische Sachen die man ihm sagt, will oder kann er nicht verstehen..... etc.... Ich war die komplette Schwangerschaft alleine mit meinen Sorgen und Ängsten und er hat immer nur Stress gemacht, er das der Kleine seinen Nachnamen tragen sollte war ihm wichtiger als nur einmal ne Blume oder für den Kleinen einen Strampler zu besorgen..... Ich könnte Dir tausend Sachen aufzählen... er ist alleine in Urlaub geflogen als es mir richtig schlecht ging, wenn er schlechte Laune hat, ging er einfach mal ein par Wochen nicht mehr ans Tel., usw.....Mittlerweile hasse ich ihn regelrecht. Klar möchte ich meinem Sohn nicht den Vater nehmen, generell habe ich die Einstellung, dass er das später nunmal selbst entscheiden kann ob er mit seinem Vater Kontakt haben möchte oder nicht... aber ich sehe nicht ein, den jeden abend zu mir kommen zu lassen, zumal ich ja immer dabei sein muss.... mir wird schlecht wenn ich ihn mit dem Kleinen reden höre, und ich habe das Gefühl nach jdem Kuss den Kleinen waschen zu müssen.... Ich sehe immer zu, dass wenn er hier ist, wir nicht im selben Raum sind, der Kleine bekommt sicherlich die schlechte Stimmung mit, und das muss ja nicht sein.Wenn der Kleine feste Nahrung isst, kann man die Regelung ja überdenken....
von Nikola76 am 13.11.2007 15:30h

2
lucajustin2004
das muss geregelt werden
hey also ich finde das da eine Regelung reinkommen muss, allein schon damit dein kleiner sich auch dran gewöhnt, am besten auch schon eine Regelung die ihr beibehalten werdet, auch wenn der kleine dann größer ist. Ich würde ihn auch nicht jeden Abend bei mir haben wollen, da bin ich ganz ehrlich.Mein kleiner ist jetzt 3 und ich muss sagen sein Papa ist da auch nicht ganz zuverlässlich, Ich guck aber schon das er den kleinen jedes zweite We bei sich hat, klappt zwar nicht immer so, aber es ist für das Kind wichtig und natürlich auch für dich, du brauchst ja auch zeiten nach denen du dich richten kannst. Was macht er denn wenn er so da ist? Lass ihn sich doch dann ganz um den kleinen kümmern, damit er auch sieht das ein Kind nicht nur schön ist sondern auch arbeitet bedeutet, und wenn es nur Wickeln umziehen etc ist. Und mit dem stillen leg den kleinen doch vorher an bevor dein Ex kommt, ich weiß das ist schwer, versteh ich auch, war bei mir auch nicht anders, ich wollte ihm anfang mein kind auch gar nech anvertrauen weil er sich nie drum gekümmert hat-mein kleiner war bei der Trennung aber schon 14 monate-aber mittlerweile genieß ich das auch.Hoffe ich konnte dir ein bissel helfen
von lucajustin2004 am 13.11.2007 15:24h

1
Andrea81
mmh schwer
ich denke schon das beide die kinder sehen wollen, wann sie wollen und wann die kinder wollen, ist natürlich bei dem baby schwer. hast du ihm denn schon gesagt was genau dich stört? andrea
von Andrea81 am 13.11.2007 15:20h


Ähnliche Fragen



Elterngeld - unfair :(
25.01.2012 | 9 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter