Zwingen oder nicht?

JuliaMitKids
JuliaMitKids
13.09.2007 | 14 Antworten
hab in drei wochen geburtstermin und mit meinem freund noch nicht besprochen, ob er zur geburt mitkommt.
er ist einerseits dem kind nicht ganz uneingeschränkt positiv eingestellt, hat angst, ist keiner, der mir den bauch streichelt und sich mit schwangerschaft und kindern beschäftigt.
andererseits versichert er mir immer wieder seine liebe, dass er für mich da sein will.

ich könnte jetzt den standpunkt vertreten, dass ich ihn nicht zwingen darf, zur geburt mitzukommen, auch wenn ich ihn so sehr brauchen könnte (hab meinen sohn damals allein gekriegt und diese einsamkeit war wirklich grauenhaft), dann bringt es mir auch nichts. er müsste es schon aus überzeugung machen.
andererseitskönnte ich sagen, er hat jetzt mal gelegenheit zu zeigen, wie ernst sein "ich bin immer für dich da" gemeint ist, ob er fähig ist, über seinen schatten zu springen und verdammt noch mal für mich mal die backen zusammenkneifen und seinen mann stehen kann!
bin ziemlich zerrissen .. würde einfach gern mal eure meinung hören. was würdet ihr tun?
Mamiweb - das Mütterforum

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
männer im kreißsaal
bei meiner tochter hatte ich die wahl nicht da ich zu dem zeitpunkt alleine war. meine mutter . mein freund und ich planen nummer 2 aber da will er dann mitkommen, finde ich auch ok :) aber letzten endes ist es mir ganz egal! hauptsache man hat eine person mit der man vertrauen kann und händchen hält ;)
legola
legola | 13.09.2007
13 Antwort
Männer müssen das selbst entscheiden
Ich finde es sollte jedem Mann selbst überlassen sein, ob er mitgeht oder nicht. Und so Aussagen wie"Ich hab ihn nicht gezwungen, wäre ihm aber auf ewig böse gewesen!" sind doch irgendwie ein Zwang für den Mann. Meiner Meinung nach müssen Männer nicht dabei sein, sie waren viele Jahrtausende nicht dabei und die Frauen sind eh das starke Geschlecht und brauchen die Männer dabei auch nicht unbedingt. Und was nützt mir ein Mann der mir im Kreißsaal umkippt... Greeny76
Greeny76
Greeny76 | 13.09.2007
12 Antwort
Geburtsplanung
also wen er net will dann zwinge ihn net.sage ihm aber er soll bitte vor dem kreissaal warten.vielleicht ändert er seine meinung wen er davor sitzt, dass er doch noch reinkommt. ich hatte meine schwiegermutter gebeten mitzukommen was sie auch gerne gemacht hat.mein mann war auch da.ich hätte lieber meine eltern dabei gehabt nur leider sind die vor 6 jahren verstorben.mein mann zum beispiel war bis zum op dabei und hat geheult als ich im op war und natürlich als er von drinnen hörte:ein Junge!!!er war die ganzen 26 stunden anwesend.
Julia
Julia | 13.09.2007
11 Antwort
Also bei uns
war das von Anfang an schon klar das er mitkommt, was er aber auch wollte, rede zu einem guten zeitpunkt mit ihm darüber und sage ihm auch ruhig wieviel dir das bedeuten würde, wenn er mitkäme, ansonsten viel Glück für die Geburt, LG
mich23
mich23 | 13.09.2007
10 Antwort
ja oder nein
ja genau manche männer verkraftzen es nicht. und wir frauen wissen doch das eine geburt schmerzhaft ist und wenn wir die schmerzen nicht auf uns nehmen wollen brauchen wir ja auch nicht schwanger werden. und wir wissen auch das wenn männer kinder krigen könnten würde wir aussterben männer sind nunmal zum teil also nicht alle ziehmliche mimusen. es gibt nunmal männer die können nicht dabei sein denn was hilft ein mann im kreissaal wenn er auf dem boden liegt. dann würde ich es ehr bevorzugen wenn er draussen wartet wenn es ihm lieber ist. lg tanna
tanna
tanna | 13.09.2007
9 Antwort
Hallo
schwierige Situation...ich hab mich auch nicht getraut zu fragen..denn hätte er nein gesagt wäre ich mir wohl völlig hilflos vorgekommen. Mein Bruder hat ihn mal gefragt und er sagte sofort ja. Als es dann soweit war war ich schon irgendwie erleichtert..in den Stunden wo ich in den Wehen lag. Fand die Not Op richtig schlimm...da allein hinein zu müssen und oft wurde er auch raus geschickt...hab da richtig Angst allein bekommen. Würd das Thema vielleicht mal allg. besprechen und dann langsam auf den Punkt kommen...sagen wie du dich fühlst usw..LG nana
nana75
nana75 | 13.09.2007
8 Antwort
nachhaken
also zwingen auf keinem fall denn das geht nach hinten los-er muß es freiwillig wollen.
mamamia84
mamamia84 | 13.09.2007
7 Antwort
Männer mit in den Kreißsaal
Manche Männer verkraften es nicht? Und was ist mit uns? Ich meine wir haben doch auch nicht die Wahl und was wenn eine Frau das nicht verkraften würde dann müsste sie trotzdem da durch! Also wie gesagt ich hätte meinen Freund auch nie gezwungen aber ich wäre so enttäuscht gewesen! Das hätte ich ihm ewig vorgehalten! Also es ist sicherlich richtig das es schöner ist wenn sie es freiwillig tun aber bitte ihnen passiert doch nix! Und wenn sie es nicht mehr aushalten wenn sie da sind finde ich es immer noch besser wenn er dann geht aber Hauptsache er hat es versucht und ist danach sofort wieder da! Aber von vorneherein nicht mitgehen finde ich unmöglich zwang hin zwang her! LG
schneckchen20
schneckchen20 | 13.09.2007
6 Antwort
ja oder nein
hey, mein mann war bei der ersten zwar da ging aber kurt vorher raus es ging ihm nicht aber als sie dann 15 min später da war sagte er hätte er gewusst das es nur noch 15 min dauert wäre er dageblieben und beim zweiten war er auch dabei. aber was ich sagen will, ist zwing ihn nicht den manche männer verkraften es nicht bei der geburt dabei zu sein. lg tanna
tanna
tanna | 13.09.2007
5 Antwort
Männer im Kreissaal
Also ich habe bei beiden Geburten immer gesagt: Ich möchte das du mit ins KKH kommst, aber wenn es dir zuviel wird kannst du gern rausgehen. Mir war nur wichtig das er danach für mich da ist. Und Resultat: Er ist bei beiden Geburten standhaft mit drin geblieben, nicht weil er musste sondern weil er wollte !! Ich würde nie einen Mann dazu "zwingen", denn es ist doch immer viel schöner wenn sie einem freiwillig helfen.
Ilonap
Ilonap | 13.09.2007
4 Antwort
Männer mit in den Kreißsaal
Hallo Also wenn uns während meiner SS jemand fragte ob mein Freund denn mitgeht dann hatte er keine Zeit zu antworten, weil ich immer gleich sagte " Na klar geht er mit ich hab ja auch nicht die Wahl und mich fragt ja auch keiner!" wenn er wirklich nicht gewollt hätte hätte ich ihn nicht gezwungen aber wusste genau das ich es erwarte! Und wenn er nicht mitgegangen wäre hätte ich ihm das nie verziehen! Ich würde dir ebenfalls raten mit ihm zu reden aber ihm auch klar sagen das du ihn da brauchst und das du eben nicht die Wahl hast und du schon erwartest das er dich unterstützt! LG
schneckchen20
schneckchen20 | 13.09.2007
3 Antwort
Männer im
Hallo Also wenn uns während meiner SS jemand fragte ob mein Freund denn mitgeht dann hatte er keine Zeit zu antworten, weil ich immer gleich sagte " Na klar geht er mit ich hab ja auch nicht die Wahl und mich fragt ja auch keiner!" wenn er wirklich nicht gewollt hätte hätte ich ihn nicht gezwungen aber wusste genau das ich es erwarte! Und wenn er nicht mitgegangen wäre hätte ich ihm das nie verziehen! Ich würde dir ebenfalls raten mit ihm zu reden aber ihm auch klar sagen das du ihn da brauchst und das du eben nicht die Wahl hast und du schon erwartest das er dich unterstützt! LG
schneckchen20
schneckchen20 | 13.09.2007
2 Antwort
meiner war auch so
ich würde ihn nicht zwingen dazu.. hab mein auch nicht gezwungen er wollte auch nicht dabei sein.. allein fand ich es persönlich auch besser.. aber im nachhinein hat er es bereut also frag ihn und er soll es ich gut überlegen aber zwing ihn nicht...
Taylor7
Taylor7 | 13.09.2007
1 Antwort
Einfach sprechen mit ihm...
frag ihn doch, sag ihm wie du das siehst und dann fragst du was er gerne möchte??? Haben wir auch gemacht und mein Freund war im nachhinein sehr froh dabei gewesen zu sein. Er sagte die paar Minuten wo er mit ihr alleine war, das hat ihn sehr verbunden mit Julia... Also redet einfach miteinander... Lg
kaetzchen-18
kaetzchen-18 | 13.09.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hebamme zwingend nötig?
05.05.2012 | 43 Antworten
schulwechsel zwingend?
06.02.2012 | 5 Antworten
zu Samstagsarbeit zwingen?
15.10.2010 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen