Sex in der Schwangerschaft

Annabella1308
Annabella1308
28.08.2017 | 19 Antworten
Hallo ihr lieben,
Ich habe mich erst grade hier angemeldet.. weil mich seit Tagen etwas belastet und wollte ein Rat.
Ich bin jetzt in der 29 ssw & mein Partner möchte sex. Dazu muss ich sagen auch vor der Schwangerschaft hatten wir nicht so oft sex weil ich es einfach nicht mag beziehungsweise mir weh tut.. naja auf jeden Fall fragt er mich ständig wann wir wieder mit einander schlafen und ich sage grundsätzlich nein auf meine Erklärung das mein Bauch mich stört ich mich auch nicht mehr attraktiv immoment finde & es mir auch zu dolle weh tut und die Blase drückt.. ist er einfach "bockig" & spricht so eine Art Drohung aus wie na wenn du meinst / gestern hatten wir wieder das gleiche Gespräch und da hat er mir ehrlich gesagt "wenn eine Frau nicht das dem Mann gibt und er es umbedingt haben möchte kann es schon sein das er sich das bei einer anderen Frau holt" das hatte mich so verletzt.. & er stellt unser sex leben immer so hin als hätten wir noch nie mit einander geschlafen.
Allein die Erklärung reicht ihn nicht das ich Schwanger bin (und das ja nicht am Anfang sondern fast in der 30ssw )
Liebe grüße..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
sehr schwieriges Thema...da jeder unterschiedliche Bedürfnisse hat...und wir auch nur Deine Seite hören.....seine Drohung oder der Druck , der auf Dir lastet , ist nicht o.k , nicht gerade förderlich für Eure Beziehung....während der Schwangerschaft gilt natürlich Rücksicht zu nehmen ....allerdings... ``schwanger sein `` ist ja erst einmal kein Grund ....da dieses Problem ja schon vor der Schwangerschaft statt gefunden hat.... es spitzt sich nun zu und wird sich voraussichtlich auch nicht gleich nach der Schwangerschaft in Luft auflösen...... dann kommt es auch drauf an , wie man auf den Partner eingeht....ob man versucht dieses Problem zu lösen ...oder die Wünsche des Partners einfach abblockt... Hast Du die Schmerzen beim GV jemals ärztlich abklären lassen ? oder liegt die Ursache für Deine Unlust vielleicht auch tiefer ?
130608
130608 | 01.09.2017
18 Antwort
Mein Mann war auch sehr zickig als ich ihn ständig abgewiesen habe. Es ist nun mal ein Bedürfnis. Ich hatte sehr Angst davor und auch keine Lust in meiner ssw. Irgendwann traute ich mich doch und es war so schön das wir danach auch öfter Sex hatten :) spring über deinen Schatten wenn es Ängste bei dir sein sollten. Und genieße die Zweisamkeit mit deinem Mann. Den die wird dir wenn das Baby auf der Welt ist bestimmt fehlen. Und wenn gesundheitlich bei dir und dem Baby nichts dagegen spricht, würde ich sagen "ran an den Speck"
Kristina92
Kristina92 | 01.09.2017
17 Antwort
Ich tu es nicht gerne, aber da muss ich eniswiss mal zustimmen...
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 31.08.2017
16 Antwort
Die TE antwortet nicht. Schade.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 31.08.2017
15 Antwort
hast du nbeim Arzt schon mal abgeklärt, wieso du schmertzen beim Sex hast? oder ist das für dich eine gute Ausrede? und schwanger ist keine Ausrede und kein Grund, Sex geht bis kurz vor der Geburt und wenn einem Partner Sex wichtig ist und dem anderen ein Gräuel, dann kann darüber eine Bezihung natürlich scheitern, uns was ist nicht oft? 1 mal die woche 1 mal im Monat auf alle Fälle hält eine Ehe nur auf Dauer, wenn auch der Sex gut ist
eniswiss
eniswiss | 31.08.2017
14 Antwort
Annabella1308 habt ihr denn nochmal geredet, oder er was zu seiner Aussage gesagt?
vonny1711
vonny1711 | 30.08.2017
13 Antwort
Kann sein dass manche sowas verstehen, bin aber ungefähr in der selben Situation und weiß mein Mann ist glücklich und zufrieden. Also finde ich es nicht normal wie jemand so reagieren kann. Es geht nämlich, wie ich selbst sehe auch anders. Außerdem bin ich es einfach nicht gewohnt zumindest habe ich meinen Partner noch nie beleidigt oder ihm sowas an Kopf geworfen und er mir auch Nicht. Nicht mal im Streit. Ich verstehe halt auch einfach, wenn sie in der Schwangerschaft nicht daran arbeiten möchte oder kann, weil sie vielleicht mit allen andern genug zu tun hat. Ok vielleicht hat mich der Schock dass es sowas gibt auch n bisschen wütend gemacht. @babyemily1 @Weidenkaetzchen
vonny1711
vonny1711 | 30.08.2017
12 Antwort
*das der Spruch NICHT ernst gemeint war* sollte es heißen... :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 29.08.2017
11 Antwort
@vonny1711 Ich finde du machst es dir mit manchen aussagen zu einfach. Natürlich muss er es im Endeffekt akzeptieren wenn sie nicht will. Er soll sie ja nicht vergewaltigen und sie soll keinen sex haben wenn es ihr weh tut und demzufolge keinen Spaß macht ABER dann würde ich als partner, der ja für sie auf seine Bedürfnisse verzichtet bzw diese schon ihr zu liebe einschränkt, auch erwarten dass sie zum Arzt geht oder ähnliche Maßnahmen ergreift damit sie keine schmerzen mehr hat... wenn das denn der einzige Grund ist kein sex zu haben und wenn du ihren text mal gelesen hast, sollte dir aufgefallen sein, dass sie schon VOR der Schwangerschaft schmerzen und keinen Bock drauf hatte. Daher kann man dem Partner kaum einen Vorwurf machen, dass er frustriert ist, wenn es statt dem ohnehin wenigen schmerzhaften und lustlosen Sex nun gar keinen Sex mehr gibt und dann nur kommt "ich bin schwanger". Dass seine Reaktion nun ziemlich blöde ausgefallen ist, bestreitet ja keiner. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass der spruch ernst gemeint war und in einer streitsituation gepaart mit Frust, so blöde er auch ist, gefallen ist. Man muss da einfach mal auch den Kontext im Hinterkopf behalten. Hast du aus Wut, Enttäuschung, Trotz und Frust noch nie etwas blödes gesagt, um den anderen zu zeigen:" Ey, ich bin untufrieden!"? Genauso wie ich zu meinem Ex gesagt habe:" dann geh doch mit deinen Freunden saufen, dann mach ich das halt auch mal...!" kann ich mir vorstellen dass auch er etwas sagt, dass er eigentlich gar nicht will und auch nicht machen würde... ich bezweifel dass ein Mann, der immerhin schon weitestgehend auf sex verzichtet, also diese Frau echt lieben muss, diese nun mit Ankündigung während der Schwangerschaft betrügt. Natürlich ist es doof dass er es so lange toleriert und nun das, aber du weißt nicht ob er es nicht schon öfter angesprochen hat und wie sie reagiert hat. Dazu müsste man wirklich beide seiten hören. Aber mit so einem Totschlagargument wie:"du bist schwanger. Wenn du nicht willst, muss er das akzeptieren!" ist niemandem geholfen. Wenn sie nicht will muss sie auch ohne schwangerschaft keinen sex haben, aber dann muss sie eben auch damit rechnen, dass ihr partner auf dauer unzufrieden ist und sich tatsächlich nach einer anderen Frau umsieht, die seine Bedürfnisse befriedigt und sich trennt, weil die Beziehungsrahmenvorstellungen und die Libido der beiden zu unterschiedlich ist. Und wenn ich schon lese: schwanger, schmerzen, kein Bock, unzufrieden mit Körper etc. , meinst du echt dass es nach der Entbindung besser wird? Lange schlaflose Nächte, stillen, after-Baby-Body, vielleicht Dammschnitt, einfinden in die Mutterrolle, Baby im zimmer/bett etc... nicht unbedingt ein Garant für heiße Nächte, oder? ;-) Versteh mich nicht falsch.als ich die Überschrift und die ersten Antworten gelesen habe, dachte ich auch: so ein notgeiler Idiot! Aber nachdem ich ihren text gelesen hab, dachte ich: Oje, da wäre ich aber auch frustriert.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 29.08.2017
10 Antwort
@vonny1711 Du scheinst mich irgendwie falsch verstanden zu haben. Außerdem kann man doch nicht nur die eine Seite sehen. Ich habe doch auch geschrieben, daß der Spruch, den der Freund der TE gebracht hat, nicht okay war und sie ihm das auch sagen soll. Aber eine Medaille hat immer zwei Seiten. Wir kennen aber nur die der TE hier und waren nicht dabei. Daher sollte man vielleicht auch mal überlegen, daß es von dem Freund möglicherweise gar nicht so gemeint war, wie es rüberkam. Und es bringt auch nichts, der TE einfach nur zu sagen, wenn Du nicht willst, dann eben nicht. Das schafft das Problem auch nicht aus der Welt. Es sollte ja vielleicht auch überlegt werden, wie man etwas daran ändern kann. Zum Beispiel die Ursachen für die Schmerzen rausfinden. Oder ihr dabei helfen, sich trotz der "anderen Umstände" schön zu finden. Das ist doch nicht verkehrt, oder? Nur einfach zu sagen, wenn Du nicht willst, dann hat er es zu akzeptieren finde ich nicht so gut. Klar, wenn es gar nicht gehen sollte, dann ist es so und er muß dann damit klar kommen . Da geht es dann halt einfach nicht. Aber dann gibt es ja vielleicht andere Möglichkeiten, wie man den Sex gestalten könnte. Ein ruhiges Gespräch miteinander könnte beiden helfen. Oder ein gemeinsames Beratungsgespräch beim FA. Dieser könnte dann auch vielleicht Tipps geben und ihm auch erklären, warum es seiner Partnerin im Moment unangenehm ist. Aber man muß trotz allem was die TE hier schildert, doch auch ein bißchen Verständnis für den Partner aufbringen. Als Mann sieht er vieles ganz anders und für viele Männer ist es schwer, sich in ihre schwangere Partnerin reinzuversetzen. Du, liebe vonny1711, hast Glück mit Deinem verständnisvollen Partner. Aber leider sind nicht alle Männer so. Da hilft dann nur eine deutliche Erklärung. Nur die Erklärung "Ich bin schwanger.", das sind für sie "böhmische Dörfer". Man kann doch vielleicht mal gemeinsam versuchen, an dem Problem zu "arbeiten", indem die TE z.B. die Ursache für die Schmerzen sucht u.ä.! Z.B. wenn die Blase drückt, dann mal ausprobieren, vor dem Sex ausweichen. Wenn jeder ein bißchen auf den anderen eingeht...! Das heißt nicht, daß sie jetzt machen soll, was ihr Freund sagt und ihre Gefühle und Schmerzen ignorieren soll. Nochmal: Es war kein Freibrief für ihren Freund! Sondern einfach nur Ratschläge wie man vielleicht das Problem lösen könnte, so daß beide sich damit wohlfühlen!
babyemily1
babyemily1 | 29.08.2017
9 Antwort
Hi, bin auch gerade in der 25. Woche. Finde es total krass wie andere so ein Verhalten vom Partner auch noch rechtfertigen. Bei uns isses so dass einer von uns seine Meinung äußert und entweder der andere versucht in lieb und aufmunternd vom Gegenteil zu überzeugen oder es bleibt so stehen und wird akzeptiert. Fertig! Es geht ja nicht darum dass du nicht willst weil heute die Sonne scheint sondern wegen schmerzen da gibt's nix zu diskutieren und dann so Spruch zu bringen is ja echt übel, statt helfen zu wollen. Und außerdem ziehst du nicht für 20 Jahre ins Kloster sondern du bist noch n paar Monate schwanger. Was soll denn das Theater? Und wenn ihr vorher schon weniger sex hattet wusste er ja ob es für ihn so passt. Also wenn du nicht willst, isses so, versteh ich total.
vonny1711
vonny1711 | 29.08.2017
8 Antwort
Hallöchen :) Bin selbst jetzt in der 28 ssw. Ich muss ganz ehrlich sagen, mir ist die lust auf sex am anfang der schwangerschaft vergangen. Wir hatten zwar in der schwangerschaft 1x sex das war vor ca 8 wochen & mir tat es auch weh aber mein freund hatte das sofort verstanden, ich hab ihm gesagt das es mir weh tut & ich einfach auch keine lust auf sex habe. Wie ich dann wieder einen termin bei meiner frauenärztin hatte, stellte sich heraus, dass ich eine scheidenentzündung habe. Das soll wohl öfter vorkommen in der schwangerschaft wegen den hormonen. Musste antibiotika & so sachen jetzt nehmen. Aber wenn dein freund das nicht versteht & das noch zu dir sagt oder dir mehr oder weniger das androht, sorry aber das geht nicht & da würde ich ihn rausschmeißen! Wie soll das denn in der zukunft dann bitte weiter gehen?
AnomLeinad
AnomLeinad | 29.08.2017
7 Antwort
Liebe Annabella1308, da ist ja ein netter "Schlamassel". Aber ich kann auch beide Seiten verstehen. Dein Partner begehrt Dich, versucht es sogar mit Erpressung, Du möchtest aber absolut nicht wegen der Schmerzen, findest Dich unattraktiv..., keine gute Kombi. Erstmal: Ja, es ist echt daneben, daß er versucht, mit Erpressung weiterzukommen. Aber ich denke mal, sein Spruch kam eher von seiner Enttäuschung als daß er es wirklich ernst meinte. Er findet Dich wahrscheinlich momentan sehr anziehend und weiblich. Sag´ihm deutlich, daß er Dich mit seinem Spruch echt verletzt hat und er sich solche Äußerungen bitte in Zukunft zu verkneifen hat. Aber: Eine schwangere Frau ist auf keinen Fall unattraktiv! So kommen wir zu Deinem Problem, daß Du Dich momentan nicht wirklich schön findest. Es geht vielen Frauen leider so. Was aber eigentlich Quatsch ist. Stell Dich doch bitte mal nackt vor einen Spiegel und schau Dich an. Du bist eine junge Frau, die ein Baby erwartet. Der Körper verändert sich in den nächsten Wochen noch um einiges. Aber nur weil Dein Bauch etwas größer wird, heißt das doch nicht, daß Du nicht attraktiv bist. Oft haben schwangere Frauen eine schönere Haut, glänzendere Haare usw. Versuch doch mal, wenn Du Dich ansiehst, nicht die negativen Dinge zu sehen, sondern suche das Positive heraus. Frag´ Dich nicht, was ist häßlich, sondern was gefällt Dir an Dir? Mach Dich hübsch. Gönn Dir einen schönen Tag nur für Dich. Geh vielleicht mal zu Frisör, zur Maniküre oder ähnliches. Geh´ schwimmen und genieße es, wie leicht Dein Körper im Wasser ist. Und sieh´ das Verlangen Deines Partner doch mal positiv: Er begehrt Dich, er findet Dich schön, so wie Du jetzt bist. Jeder Mensch hat irgendwo eine Macke, aber dazu zählt keine Schwangerschaft. Du bist dabei, Euer Kind auf die Welt zu bringen. Das ist auf gar keinen Fall etwas "Unattraktives"! Zu den Schmerzen: Wenn Du Schmerzen hast beim GV, dann wende Dich bitte an Deinen FA und laß´ mal nachschauen. Ansonsten verzichtet vielleicht auf das Eindringen Deines Partners und verlegt Euch auf Möglichkeiten. Oder verändert einfach mal die Stellung und sucht Euch eine Stellung raus, in der Dein Partner nicht so tief in Dich eindringen kann. Vielleicht hilft Dir das auch dabei, die Nähe Deines Partners wieder genießen zu können. Es kann nämlich auch sein, daß Du aus Angst vor diesen Schmerzen und auch durch Deine Befürchtung, unattraktiv zu sein, zu sehr verkrampfst und dadurch die Schmerzen kommen. Alles Liebe und Gute für die weitere Schwangerschaft und eine tolle Geburt und eine schöne Kuschel-Kennenlernzeit.
babyemily1
babyemily1 | 29.08.2017
6 Antwort
@Weidenkaetzchen Das sehe ich genau so. Ich würde auch mal abklären, warum du Schmerzen hast. Man kann sich auch anders gegenseitig befriedigen und dabei Spaß haben. Dass er damit jetzt um die Ecke kommt und dich "erpresst" ist völlig daneben. Setzt euch mal zusammen und schaut mal, ob ihr nicht was findet, was euch beiden Spaß macht. Aber lass bitte schauen, warum du Schmerzen hast!!
Steff201185
Steff201185 | 28.08.2017
5 Antwort
Hm, also um ehrlich zu sein kann ich ihn auch ein Stück weit verstehen. So wie du es beschreibst, verzichtet er ja nicht nur während der Schwangerschaft auf Sex, sondern auch schon davor, wenn du schreibst ihr habt grundsätzlich nicht oft sex. Das kann eine Beziehung durchaus belasten, vor allem wenn du ihn mit aussagen wie:" es tut mir weh" oder "ich bin schwanger!" abspeist. Da würde ich mich an seiner Stelle auch vera****t fühlen. Schwanger sein an sich ist ja nunmal nicht grundsätzlich ein plausibler Grund keinen Sex zu haben. Eine GESUNDE Schwangerschaft schließt Sex auf keinen Fall aus und kann auch sehr schön sein. Es gehen dann vielleicht nicht mehr alle Stellungen, aber... Also, das allein würde mir als Grund auch nicht reichen und würde da ebenfalls genau die Gründe wissen wollen. Es gibt ja für manche Probleme durchaus Lösungen auf die Frau gar nicht kommt. Daher finde ich es völlig legitim genauer nachzuhaken, weil nur so kann er dich verstehen und dir evtl helfen. Und nein, "ich habe schmerzen" wäre für mich auf Dauer ebenfalls keine plausible und ausreichende Begründung keinen Sex zu haben, WEIL ich als Mann dann aber auch erwarten würde, dass die Partnerin zum Arzt geht und sich wegen der Schmerzen untersuchen lässt bzw schaut was man dagegen tun kann, denn Sex gehört nunmal für viele zu einer glücklichen Partnerschaft dazu. Blöde von ihm ust natürlich das so lange mitzumachen und dich sogar zu schwängern und erst JETZT sich über den seltenen Sex zu beschweren, wo er es vorher doch so lange hingenommen und toleriert hat. Dir dann kurz vor Ende der Schwangerschaft so einen Druck zu machen und damit die Beziehung und seine Familie zu belasten/ gefährden finde ich auch nicht korrekt und völlig daneben. Ich könnte mir aber anhand deiner Schilderung auch vorstellen, dass er das nicht mal ernst gemeint hat, sondern eher aus Trotz heraus oder um dir mal, auf eine zugegeben etwas unpassende art und weise und zu einem ungünstigen Zeitpunkt, zu zeigen dass er unglücklich ist. Vielleicht fühlt er sich von dir immer nur vertröstet/ abgespeist/ nicht ernst genommen? Vielleicht habt ihr aber auch einfach ein unterschiedlich großes Nähebedürfnis, wodurch eure Beziehung eh zum scheitern verurteilt ist, was sich nun besonders herauskristallisiert auf Grund der längeren "Durststrecke". Du kennst ihn besser als wir und du musst überlegen, was du ihm zugestehen kannst. Nach der Geburt wirst du dich wohl auch länger nicht wohl in deinem Körper fühlen, keine Lust haben, schlapp und müde sein, keine Nähe wollen usw. Worauf kann er sich denn freuen und verlassen? So in der Luft zu hängen und mit dem menschen den man begehrt nicht intim werden zu können und das über eine doch längere Zeit, das kann eine Beziehung durchaus belasten und würde mich persönlich auch nicht zufriedenstellen. Warten ok, aber es geht wohl eher um die Fragen: wie lang und Worauf? Man kann auch ohne sex intim werden &auf den Partner eingehen
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 28.08.2017
4 Antwort
Krass...mit dem wär ich Schlitten gefahren. Es tut Dir weh, Du machst es trotzdem? Ohne mal zu klären, WARUM es weh tut???
dajana01neu
dajana01neu | 28.08.2017
3 Antwort
Au weia..... Also, es gibt immer mal wieder Fraurn, die Schmerzen beim Geschlechtsverkehr haben. Das sollte man abklären. Auch Sex gehört zu einer gesunden Beziehung, und es sollte für beide schön sein. Wenn einer drauf verzichten muss, weil der andere es nicht mag, muss was geschehen, sprich Arztbesuch oder Therapie, schau doch mal was du zu Dyspareuie findest. Es ist auch dem verzichtenden Teil gegenüber nicht fair. Das gilt für den nichtschwangeren Zustand. In der SS gelten andere Regeln: Wenn Frau sich nicht wohl fühlt oser medizinische Gründe vorliegen, muss der Partner halt mal zurückstecken, sollte für diese Zeit ja auch möglich sein.. Was dein Mann da rausgelassen hat, ist allerdings ein Problem. Normalerweise hätte ich gesagt " Hey Schatz, lass mich mal die SS zu ende bringen, wieder etwas Körpergefühl entwickeln und dann arbeiten wir gemeinsam daran wie das Liebesleben für beide schön ist. Aber irgendwie finse ich hat er mit diesem Satz sehr viel kaputt gemacht. Er reduziert die Beziehung auf Sex, wenn er bereit ist sie deswegen zu gefährden. Und du? Was bist du ihm Wert, wenn er bereit ist dich für Sex so zu verletzen. Ich muss dir ehrlich sagen, ich glaube, da hast du keine gute Wahl getroffen, dich an diesen Mann auch noch mit Baby zu binden. Ich weiss gar nicht wie ich reagieten würde, man will ja den Vater und diese heile Familiesache nicht riskieren. Aber bei mir wäre so ein Spruch das Aus. Mit meiner jetzigen Erfahrung würde ich Folgendes tun: Wenn er auf der Arbeit ist, seinen Krempel packen, alles vor die Tür stellen und GummiSexPuppe oben drauf mit dem Zettel " Viel Spass". Da ich aber jetzt erst weiss, das alleinerziehend sein auch was Gutes hat....kann ich verstehen, wenn du da nicht so konsequent sein kannst. Tut mir leid, das du in der SS so einen Mist erlebst.
SuseSa
SuseSa | 28.08.2017
2 Antwort
Was Dein Mann von sich gibt, ist eine klare Beziehungsansage. Poppen oder ich hau ab. Da hätte ich schon gleich dreimal keine Lust mehr. Es tut Dir weh, schreibst Du. Dann geht das eben nicht. Fertig, Ende, Abfahren. Falls er dann lieber wen anders will: Herzlichen Glückwunsch, wenn Du den Knaben los wirst. Lass Dich nicht ins Bockshorn jagen. Frechheit ist das!!!
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 28.08.2017
1 Antwort
Naja wenn du Schmerzen hast, würde ich mich da auch nicht drängen lassen. Ich denke, in einer Partnerschaft kann man schon mal die Arschbacken zusammen kneifen, um das Feuer zu entfachen oder auf jeden Fall über seine Bedürfnisse reden. Aber nicht unter absolutem Zwang und schon gar nicht unter ungewollten Schmerzen. Meine Antwort auf seine Aussage wäre gewesen : Du kannst es dir woanders suchen. Aber dann such dir gleich eine, die dich komplett aufnimmt oder ne neue Bude. Sry aber fremd gehen, ob mit oder ohne Ankündigung, geht gar nicht. Es gibt durchaus das Modell der offenen Beziehung, aber dafür sollten beide Partner zustimmen. Da gäb es für mich persönlich nix. Sag ihm deine Meinung offen. Du bist kein Elefant, der 2 Jahre schwanger ist. Das geht auch vorbei. Und man kann sich auch anders zu zweit vergnügen.
xxWillowXx
xxWillowXx | 28.08.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading