Ehekrise nach erstem Kind?

Wicki
Wicki
14.05.2008 | 9 Antworten
Hallo Ihr Lieben,
hat oder hatte jemand auch Stress in der Beziehung beim ersten Kind?
Mein Mann und ich zoffen uns manchmal richtig, so haben wir uns in unserer neunjährigen Beziehung noch nie gestritten.
Er meint ich würde mir zuviele Sorgen machen und soll mal lockerer werden und ich soll doch wieder arbeiten gehen usw.
Unsere Kleine (4Monate)ist ein bissl schwierig.Sie hat die ersten drei Monate nur geschrien, jetzt ist es besser aber immer noch nicht richtig entspannt.
Ich fühle mich sehr unter Druck gesetzt. Ich soll die perfekte Mutter mit Job, Hausfrau und Ehefrau sein.Hat das jemand von Euch auch so schnell wieder geschafft?
LG
Wicki
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
arbeiten gehen
geht wohl die Mehrheit erst wenn das kind in Kindergarten geht das heisst mit 3. die ersten 3 jahren muss die mutter einfach voll fürs kind da sein.
Xenia2006
Xenia2006 | 14.05.2008
8 Antwort
das kenne ich
mein Mann und ich kennen uns schon eine ewigkeit sind im juli 5 jahre zusammen und ein jahr davon verheiratet wir haben unseren sohn geplant wir wollten einen nach der fehlgeburt waren wir enger verbunden als vorher dann kam unser sohn und wir haben uns auch nur noch gezofft aber wenn man sich liebt übersteht man die ausnahme situation du wirst irgendwann gelassener was dein kind angeht ich bin immer zum arzt gerannt wenn was war und mein mann meinte ich wäre eine übermutter aber jetzt wird der kleine im November 3 und wir streiten uns schon lange nicht mehr wegen jeder kleinigkeit einfach reden viel miteinander reden
ItaliaMami24
ItaliaMami24 | 14.05.2008
7 Antwort
also ganz
ehrlich... ich würd mit nem 4monatigem kleinen eh noch nicht arbeiten wollen... ich setz doch kein baby in die welt um es dann gleich mal zu jemand anderem abzuschieben... gut, da hat wohl jeder so seine eigenen ansichten, aber wenn du es nciht möchtest oder auch nciht schaffst, dann lass dich nciht so unter druck setzen... alleine hausfrau und ehefrau zu sein ist nicht einfach... bist du denn unzufrieden im moment ohne job?
bottermelkfresh
bottermelkfresh | 14.05.2008
6 Antwort
guten morgen
also wir bis zu einem jahr nach der geburt ständig stress und haben uns echt inne klotten gehabt mir hat man gesagt das sei normal durch den stress mit dem ersten und das sich erst alles ein spielen muss jetzt ist alles super lg
collin07
collin07 | 14.05.2008
5 Antwort
Das hatten
wir auch sehr extrem nach unserem Ersten Kind.Vorallem als Mutter ist man dann sowieso noch übervorsichtig daher sollte er stolz sein das du dir so viele Sorgen machst und du euer Kind nunmal nicht in irgendwelche hände gibst und hätte mein Freund mir gesagt ich solle wieder Arbeiten gehen als unsere erste 4 Monate war hätt ich ihn zum teufel gejagt :D Mach dir nicht so viele Gedanken da euer kind scheinbar sehr unruhig ist liegen die nerven nunmal an einigen Tagen blank...das ist völlig normal Setzt euch doch mal zusammen und macht ein "kinder und haushaltsplan" hat bei uns gut geklappt so waren wir beide viel entspannter.
Carola86
Carola86 | 14.05.2008
4 Antwort
Ich habe noch ne Idee
Am Wochenende musst du mal einen Tag ohne die Kleine aus dem Haus gehen und sie beim Papa lassen du musst halt irgendwas wichtiges erledigen. Und dann muss er Haushalt und alle smachen. _Hat meineer auch gemacht und er sagt er geht lieber arbeiten, das sei nicht so anstrengend!
KimberlyNicole
KimberlyNicole | 14.05.2008
3 Antwort
Streitereien sind da glaube ich ganz Normal
Wenn du noch nicht wieder arbeiten willst mach ihm das Klar. Nicht ärgern lassen, Männer haben da oft einen ganz andere Blick auf die Lage wie Frauen. Oder was auch Heilsam ist drück ihm das scheiende Kind mal in den Arm, hilft oft weil es sie es dann wiederbrinen weil sie nicht damit fertig werden, danach aber auch etwas mehr Verständniss aufbringen das Mutterssein ein Vollzeitjob ist der Härteste der Welt da gibts weder Wochenende noch Urlaub und die Arbeitszeiten sind 7 Tage die WOche 24 Stunden am Tag ;o) BZW was geau sol eigetlich mit der Kleinen sein solang du Arbeitest habt ihr nen Krippenplatz oder sowas? Die sind nicht mal ebe so zu bekommen.
Lunaley
Lunaley | 14.05.2008
2 Antwort
Wieso...
lässt du dich so unterDruck setzen oder tust es selbst? Keiner ist die perfekte Hausfrau, Mutter etc....jede die ich kenne dies versucht schaut aus wie ein Bettlaken vor lauter Stress. Wenn du ein anstrengendes Kind hast...na dann bleibt halt mal die Staubratte hinterm Sofa liegen..bringt ja nüscht wenn du 24 h unter Strom stehst und dann keine Kraft mehr hast für Kind und für Beziehung. Meiner ist absolut brav, schreit wenig..aber allein das dauernde parat sein, die Stillerei etc...das alleinsein den ganzen Tag....hat gereicht das die Fetzen flogen. Männer sehen das nicht die kommen abends heim und haben ne genervte Frau zu Hause und kommen dann mit platitüden wie "Mach dir net soviel Sorgen etc...anstatt einen einfach nur in den Arm zu nehmen und zu akzeptieren das nicht nur sie Arbeit haben. Das hat bei meinem Freund auch ein wenig gedauert bis er das akzeptiert hat und bei mir bis ich es nicht mehr so eng sah und nun alles wesentlich langsamer angehe. Dann bleibt die Wäsche halt mal einen Tag länger liegen, dafür leg ich mich ein paar Minuten hin wenn er schläft um zu entspannen, da ich nachts sehr schlecht wieder einschlafe nach dem Stillen. Ich wünsch dir Glück, mach ein bisserl langsamer und setz deine eigenen Maßstäbe.
TanjaEhret
TanjaEhret | 14.05.2008
1 Antwort
Guten morgen
Also bei uns war das auch ein bischen. Das ist die Umstellung und wenn du ein Kind hast was nur schreit ist es noch schwieriger. Dann scheiß deinem Mann mal an von wegen wieder arbeiten gehen. Ihr habt euch entschieden für eine Familie und da finde ich solltest du erstmal Mutter sein und nicht Arbeiten. Mach ihm das mal klar!
KimberlyNicole
KimberlyNicole | 14.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen