Die Unterstützung fehlt

Shiva02
Shiva02
03.10.2008 | 22 Antworten
Vor 4 Monaten haben wir einen kleinen Sohnemann bekommen und es sehr anstrengend zur Zeit. Mein Freund unterstützt mich kein bisschen.
Wenn er nach Hause kommt dann sitzt er sich vor den PC und wenn ich ihn mal bitte den kleine zu nehmen dann fängt er schon zu schnaufen an und nach spätestens 5 min. ist es ihm schon zu anstrengend. Es ist schon sehr belastend und es nagt schon sehr an der Beziehung und an mir natürlich. Komm zur Zeit zu gar nichts mehr, hab schont total viel abgenommen und hab auch gar keine Zeit für mich wenn mir mein Bruder und meine Mutter nicht öfters helfen würde wär ich schon total ein Wrack.
Wie geht es euch mit euren Männern habt ihr auch so probleme?
Mamiweb - das Mütterforum

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
ok
wenn das so ist soll er sich entscheiden entweder ihr zwei- dann soll er helfen, oder er geht.. klingt hart aber wenn er nicht mit sich reden lässt und auch wirklich keine interesse zeigt- dann wäre es besser- und dann gibts immer noch einen weg.. Also unser kleiner war zu diesem zeitpunkt auch nicht geplant, aber wir haben uns beide sehr gefreut, als wir es erfuhren, haben beide auch nie an abtreibung gedacht, kann dich trotzdem verstehen wie es dir da gegangen ist, wie er gesagt hast du sollst abtreiben.. SUper das du deinen kleinen Sohn trotzdem bekommen hast...
martina_Niklas
martina_Niklas | 03.10.2008
21 Antwort
...
mein freund war am anfang genau soo aber nicht weill er die kleine nicht lieb hatte oder soo nein er hatte angst sie kaput zu machen *kopfkratz* naja so abe den 6 monat hat er dan auch gespielt mit ihr hatte ihm auch öfters mal briefe geschrieben weill ich auh alles selber machen musste naja danach hat er etwas geholfen spühlen usw
sabbi20
sabbi20 | 03.10.2008
20 Antwort
also ich kann dich schon ganz gut verstehen...
geht bestimmt vielen so. An deiner Stelle würd ich deinem Freund mal sagen das er sich mal überlegen sollte wie er so ist. Als Mutter hat man auch nen knochenharten Job, man soll haushalt schmeißen, die Kinder usw. Ich denke du solltest ihm mal sagen was du davon hälst. mein Mann soll mich auch immer unterstützen ist mir dann auch egal. Nimm ihn einfach mal bei Seite und sag ihm was er machen soll um dich zu unterstützen. Wenn es für ihn mit dem kleinen Racker zu stressig nach 5 Minuten wird solltest du ihn mal fragen was er sich denn sonst gedacht hat mit ne Baby. Ist ja net grad so das die kleinen nur rumliegen und nix machen und keinen Ton von sich geben. Der dürfte sich bei mir warm anziehen!! Hoffe du kannst das mit ihm klären und er ändert sich etwas oder versucht es wenigstens.
Sab2609
Sab2609 | 03.10.2008
19 Antwort
und shiva...
früher oder später spürt dein baby, das es vom papa abgelehnt wird... ich hab mir damals immer gedacht, dass ich zumindest für mein kind eine klare linie ziehen muß... und wahrscheinlich weiß dein freund, dass du schon wieder ankommst... drum wie gesagt... änder dich, dann muß auch er sich ändern!
Mia80
Mia80 | 03.10.2008
18 Antwort
und ein brief?
irgendwie musst du mal aus dir raus und alles los werden!
Bonnie1982
Bonnie1982 | 03.10.2008
17 Antwort
interesse
ja ich glaube das ist der unterschied. Wenn der Mann/Vater einfach geschafft ist von der Arbeit und seine Ruhe haben will kann das wohl jeder verstehen. Aber wenn Mann kein Interesse hat tut das einfach nur weh! Und man fragt sich wohl, war das alles in unserer Beziehung und mit unserer Familie? Ist das jetzt alles vorbei bevor es richtig begonnen hat? Ich stelle mir das auch schlimm vor. Hab echt Glück mit meinem Freund. Das Baby war nicht geplant und jetzt freut er sich fast mehr wie ich. Gott sei Dank. Aber Shiva, wie gesagt, Du musst dringend mit ihm reden. Je eher desto besser. Reinfressen bringt nämlich gar nichts! Und Ihr müsst was ändern an der Situation
Bonnie1982
Bonnie1982 | 03.10.2008
16 Antwort
Meine Schwangerschaft
war nicht gerade schön. Er wollte am Anfang ja das ich abtreibe, Er hat dann gesagt dass war Panik wo er gesagt hat "wenn du das kind bekommst dann bin ich weg". Er hat sich da auch nie um mich gekümmert hat mir nichts geholfen. Wir hatten auch viel streit. Zum Schluss ist es dann gut gelaufen wir sind auch wieder in den Heimatort wo wir alle Freunde haben zurückgezogen und dann hatte es sich gebessert. Es ist nicht leicht mit ihm zu reden er hört mir nicht wirklich zu und sieht nie über seinen eigenen Tellerrand. Und wenn ich versuch mit ihm zu reden wird er gleich böse stellt auf stur und dann fangen wir an zu streiten bis ich wieder angegrochen komme
Shiva02
Shiva02 | 03.10.2008
15 Antwort
also ich kann shiva gut verstehen...
man merkt ja auch schnell als mama, ob der papa gerne wollen würde und es geht eben beruflich schwer... oder ob eben nur faul und desinteressiert am baby ist... und das macht es dann meiner meinung schon schwer, dass man als mama verständnis findet... und wenn ich ehrlich zu mir bin, hat sich das damals bei meinem ex schon in der ss abgezeichnet...
Mia80
Mia80 | 03.10.2008
14 Antwort
aber ihre mutter ist nicht der Vater des Kindes
Damit helfen wir Ihr wohl eher weniger. Ist schon richtig, ihre Mutter ist da und kann die kleine mal nehmen. Aber das PROBLEM wird damit nicht gelöst. Halte ihm die Pistole auf die Brust. So kanns nicht weiter gehen. Und lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Ist sicherlich schwer aber das packt Frau dann schon. Und dann kann man sagen, Du hast ja noch Deine Mama
Bonnie1982
Bonnie1982 | 03.10.2008
13 Antwort
mein feund arbeitet im Nachtdienst, von dem hab
ich in det Woche aich garnichts. Du hast wenigstens noch deine Mutter, meine ist 500km weit weg.
racingangel
racingangel | 03.10.2008
12 Antwort
Anstrengende arbeit hin oder her..
haben wir das nicht auch öfter mal? Ein paar stunden werd er wohl zeit haben für sein kind.. Man muss ishc das nur ausmachen.. sag am sonntag darf er dafür ausschlafen oder umgekert.. Das ist doch alles nur zum ausreden. oder unternehmt mal was gemeinsam auch.. Gib mal deinen kleinen bei der mama ab, und geht mal essen, oder so, dann könnt ihr beide euch mal entspannen und habt auch mal zeit zu zweit- was auch wichtig ist...
martina_Niklas
martina_Niklas | 03.10.2008
11 Antwort
der dürfte sich bei mir warm anziehen
ich verlange von meinem Mann nicht viel. Gerade was Haushalt betrifft. Ich denke mir halt, er arbeitet und wenn er heim kommt, kann er entspannen. Aber ich weiß jetzt schon, dass wenn mein Bauchbewohner da ist, er MIT unserem Sohn entspannen kann / muss / soll. Es kann doch nicht sein, dass ein Vater keinerlei Interesse an seinem Kind hat! Was sucht er dann überhaupt noch bei Euch??? Soetwas verstehe ich einfach nicht. Meiner dürfte sich das jeden Tag anhören. Wie war er denn in der Schwangerschaft?
Bonnie1982
Bonnie1982 | 03.10.2008
10 Antwort
kenn ich nur zu gut...
und mir war wichtig, dass ich damals schritte setze, bevor es mein baby groß mitbekommt...
Mia80
Mia80 | 03.10.2008
9 Antwort
ich weiß garnicht was du hast...
ich hab hier keine Verwanten bei mir ist es so wie bei susi...freu dichm das du wenigstens deine Fanulie hast.
racingangel
racingangel | 03.10.2008
8 Antwort
keine zeit für sich selbst
tja meiner schnauft zwar nicht gleich, aber meistens nimmt er sie dann zwar legt sie dann nach spätestens fünf min. in den laufstal oder wenn wir mal bei jemanden auf besuch sind gibt er sie gleich weiter das stört mi a sehr. aber du hast wenigstens jemanden deine mama der du sie mal geben kannst. meine mama hat nur einmal die woche zeit sie mir mal ein wenig abzunehmen. das ist a zach. vorallem sie bleibt mir nirgenswo schreit gleich rum, wenn ich sie in den wipper oder den laufstall lege. es ist schon zach. aber du mußt dir immer denken das es ja immer besser wird und nächstes jahr kannst dann a mal was mit ihr machen oder was tun. das denk i mir halt immer na ja kopf hoch geht alles norbei!!
schneggele
schneggele | 03.10.2008
7 Antwort
naja
ich denke oft dass mir allein besser gehen würde, denn nicht das der kleine schon genug arbeit macht mein freund sieht es nicht für notwendig irgendwas was er benützt auch wieder weg zu räumen und muss ihm ständig hinterherräumen. Er ist selbst wie ein Kind und mir kommt vor er sieht es so dass ich wie seine Mutter bin und für gar alles verantwortlich!
Shiva02
Shiva02 | 03.10.2008
6 Antwort
da ist wirklich ein
ernstes gespräch angesagt!!! änder dich, denn ihn kannst du nicht ändern...
Mia80
Mia80 | 03.10.2008
5 Antwort
wenns so einfach wär
er kommt um ca 17 Uhr nach Hause und am Wochenende sagt er immer er brauche es zum erholen von der anstrengenden Arbeit wo aber jeder der den gleichen Job hat sagt dass es überhaupt nicht anstrengend ist.
Shiva02
Shiva02 | 03.10.2008
4 Antwort
und
ja anstrengend ist es alles schon, also wenn ich alleine bin.. Und niklas bei meinen fuß hängt und ich kochen oder zusammen räumen muss.. oder er alle kastln ausräumt oder das brot im ganzen haus verteilt und ich am tag 100 mal staubsaugen muss. oder er die steckdosen nicht in ruhe lassen will.. Oder wenn ich bügle hat er jetzt was neues- den stecker aus der steckdose ziehen.. SUper... also ich kann dich schon verstehen- und ander mütter auch sicher.. Nur mit deinem Mann/Freund, kannst du ja mal reden... Weil das ist wohl das mindeste das er auch mal auf den kleinen länger als 5min. aufpasst..
martina_Niklas
martina_Niklas | 03.10.2008
3 Antwort
ja, aber du hast wenigstens noch jemanden..
ich bin seit dem meine tochter auf der welt ist, fast nur mit ihr allein.. ihr papi arbeitet noch in magdeburg und solang er hier in hannover keine arbeit hat, kann er nicht herziehen.. von daher: ich muss auch von anfang an damit zurecht kommen, dass er nur höchstens jedes 2. wochenende mal da ist.. aber: man kann es leider nicht ändern.. ich sags mal so: gibt viele, die komplett allein sind.. so schei.. wie es ist.. aber: WIR SCHAFFEN DAS SCHON!!! sind ja frauen und einfach das stärkere geschlecht wie man merkt!
susi2103
susi2103 | 03.10.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Familienzusammenführung
23.06.2012 | 10 Antworten
Hartz4-Kinder bekommen Unterstützung
13.03.2011 | 5 Antworten
Welche finanzielle Unterstützung?
02.09.2010 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen