Startseite » Forum » Partnerschaft » Allgemeines » ab wann fängt gewalt in der beziehung an?

ab wann fängt gewalt in der beziehung an?

Gelöschter Benutzer
hallo,
tut mir leid, euch mit meinen problemen zu belasten.
kann aber sonst grad mit keinem drüber reden ..
ich versuch die situation mal so objektiv wie möglich zu schildern.

mit meinem freund, von dem ich grad im 6ten monat schwanger bin, bin ich fast ein jahr zusammen und eigentlich sind wir sehr glücklich miteinander. eigentlich.
ich hab meine rosa rote brille zwar noch nicht komplett ab, aber dass er ein notorischer lügner ist, davor kann ich meine augen mittlerweile nicht mehr verschließen!
gestern abends kams deswegen auch zu einem riesenkrach. das ende vom lied: hab mich von ihm getrennt. da er bei mir wohnt, hab ich ihn gebeten, zu gehen.
nach anfänglichem weigern hat er seine sachen genommen UND meinen hausschlüssel. da ich nur einen besitze, fand ich das nicht so toll.
er wollte mir diesen nicht wieder aushändigen. hat stattdessen "witze" gerissen, dass er mich einsperren würde. fand ich auch nicht lustig. bin also vor ihm raus.
er mir hinterher. nachdem er mich eingeholt hatte, hat er mich am arm gepackt und- als ich mich geweigert hab, zurückzugehen- ein paar meter zurück gezerrt.
dass mir nicht nur der arm wehgetan hat, sodern das rumgezerre auch aufs bäuchlein ging, ging komplett an ihm vorbei. war aber noch nicht genug. er hat mich wie wild angeschrien (sonst wird er nicht mal ein bisschen laut!) und mich wüste beschimpt, während ich ihn nur noch anflehte, mir nix zu tun. zum ersten mal hatte ich richtig angst vor ihm!
hab mich irgendwann ..
von Gelöschter Benutzer am 22.06.2008 18:02h
Mamiweb - das Babyforum

18 Antworten


15
elchen1975
gewalt
hallo erstmal! als ich damals meinen mann kennenlernte, war noch alles in butter.wir haben geheiratet und kinder bekommen.mit einem streit fing alles an.ich hab ihn geliebt, deshalb blieb ich bei ihm. sieben jahre später wollte er mich in jenseitz schicken.wenn du schon angst vor ihm hast würde ich mir überlegen obes noch sinn macht.das vertrauen ist weg.unsere kinder haben einen bleibenden schaden davongetragen worauf das jugendamt sie aus meiner obhut genommen hat. ich sehe erst wieder wenn sie erwachsen sind. nie wieder würde ich es zulassen, das ein mann mich so behandelt. meine neue partnerschaft ist top.und die zwei aus dieser beziehung ebenfalls. ich bitte dich inständig, denke an das kleine wesen in deinem bauch!! bitte!
von elchen1975 am 08.07.2008 13:59h

14
nini35
Sein wir doch mal ganz erlich ,das geht auf jeden Fall zu weit
sich streiten ist das eine das tut jeder mal aber sobald es im streit mit Handgreiflichkeit anfängt und am Arm zerren gehört auf jeden Fall dazu hört es doch echt auf!!!Du mußt auf jeden Fall an das Kind und an dich denken stell dir mal vor das passiert nochmal und diesmal geht es nicht so aus!meine Meinung ist wer Frauen angreift der schreckt auch nicht zurück und würde auch kinder angreifen.Ich bin mir sicher ohne ihn bist du besser dran!
von nini35 am 23.06.2008 19:21h

13
mandymouse
Lügen und ansatzweise Gewalt hab ich auch erlebt.
Mein Ex von dem ich mich vor 8 Jahren nach 8jähriger Beziehung voller Lügen und extremer Wutanfälle getrennt habe, hat mich ebenfalls in der Schwangerschaft fertig gemacht. Psychische Gewalt, nenne ich das mal, war anfangs im Vordergrund. Eifersuchtsszenen wegen nix, durfte ja nicht mal mit meiner Freundin ins Kino oder sonstwohin. Als meine Tochter da war hat er mich nach nem Streit aus dem Bett geholt und mit nem Arschtritt vor die Tür gesetzt. War danach ne Woche im Frauenhaus und wollte mich trennen. Weil er so geheult hat und ihm alles so wahnsinnig leid tat, bin ich bei ihm geblieben, mit dem Ergebnis eines weiteren Arschtrittes vor meiner Tochter und ewigen Streits. Da ich so oft gedroht hatte mich zu trennen und er mit seiner Heulerei und gespielter Reue immer wieder durchkam, hat er wohl jeden Respekt vor mir verloren. Es wurde alles ständig schlimmer und ich hab am Ende nur noch Ekel für ihn empfunden. Kurz vor meiner endgültigen Trennung hab ich mir noch ne Ohrfeige eingefangen. Meine Erfahrung: Körperliche Gewalt fängt klein an, aber wenn man sich das einmal gefallen lässt, fallen bald die Hemmungen. Familientherapie hat nix gebracht. Trennung war das einzigst Richtige, aber dazu muss man bereit sein. Bringt nix dir dazu zu raten, weil du es nicht tun wirst, solange du ihn liebst oder Mitleid mit ihm hast, weil er dir beteuert wie sehr ihm alles leid tut. Tue was du fühlst, aber denk auch an dein Baby dabei. Er hat leider nicht daran gedacht, als er dir weh tat.
von mandymouse am 22.06.2008 23:10h

12
Goldschatz77
...........
nein sind sie nicht bei mir fing es damals genauso an. hatte auch rosa rote brille auf ist es denn schon öfters so vorgekommen. ich hab mich nach 3 jahren beziehung getrennt ging gar nicht mehr.
von Goldschatz77 am 22.06.2008 19:03h

11
whiteshoes
Du kannst...
...mit ihm auch zu ProFamilia gehen. Die sind in solchen Situationen erfahren und können ihm vielleicht helfen, rauszufinden, was mit ihm los ist und seine Agressionen in den Griff zu kriegen. Falls er dazu nicht bereit ist oder das ganze runterspielt, würde ich ihm schon klar machen, dass das für Dich die einzige Möglichkeit ist, wieder Vertrauen aufzubauen. Schließlich muss ER es Dir beweisen, wenn das ein einmaliger Ausrutscher war und da ist mit Worten nicht viel getan. ALLES GUTE!!!
von whiteshoes am 22.06.2008 18:23h

10
Yvonne1982
Also deine angst ist nicht übertrieben und ganz ehrlich
für mich klingt das so als wüßte er genau was er getan hat du bist schwanger da kann er dich nicht mit gewalt zu sich zerren oder dich durch die ganze stadt hetzen und lustig hat das bestimmt auch nicht ausgesehen ich bin entsetzt das dir niemand geholfen hat! Ich würde ihm sagen das er eine therapie machen soll den so kannst du mit ihm nicht zusammen leben das ist eine Form von seelischer gewalt er muss sich darüber im klaren sein das wenn er dich einsperrt und es passiert was die rettungskräfte auch erst die Feuerwehr alamieren müssen damit die die tür öffnen das ist aber im ernstfall wertvolle zeit die da verstreicht außerdem hast du ihm doch wohl ganz klar gesagt er soll "deine" Wohnung verlassen. Ich würde ihm sagen das du voresrt getrennt wohnen möchtest um dir darüber klar zu werden wie es weiter gehen kann den ich würde mit ihm nicht zusammen bleiben wollen. der hat ja richtige stalker qualitäten.
von Yvonne1982 am 22.06.2008 18:08h

9
Gelöschter Benutzer
Ich kenn das....
....nur zu gut und rate jedem, der sowas nur ansatzweise erlebt, TRENNUNG! Bei mir hat das zwar auch 6 Jahre gedauert aber es war das beste was mir und meinem Sohn passieren konnte. Bei meinem Ex und mir fing das damals auch in der Schwangerschaft an. Er hat mich angeschriehen, gestossen etc etc. Als der Kleine dann auf der Welt war fing es an mit schlagen und DAS während ich das Baby auf dem Arm hatte. Egal, was mein Ex auch getan hatte, ich liebte ihn trotzdem bis das der Tag X kam und es ENDLICH Klick bei mir machte. Ich kann es nur jeder Frau raten! Ich hoffe Du entscheidest Dich richtig!
von Gelöschter Benutzer am 22.06.2008 18:06h

8
emma25
ich denke auch eine räumliche trennung wäre erstmal besser
so schwer das ist, aber um ihm klar die grenzen aufzuzeigen. wenn er sich positiv verhält, könnt ihr immer noch zusammen ziehen. ich wünsche dir ganz viel kraft!
von emma25 am 22.06.2008 18:05h

7
habibimama
hmm...ICH DENKE DU BIST EIN EINER SCHWIERIGEN SITUATION
in erster linie musst du immer an die sicherheit für dich und dein baby denken.....und im klar machen das so wie er sich benimmt nicht geht und schon garnicht wen du schwanger bist.....leider kann ich dir keinen wirklich ratschlag geben.....ihr müsst aufjedenfall mit einnander reden......sorry das ich dir nicht merh sagen kann....
von habibimama am 22.06.2008 18:09h

6
Pucca
Schwierige Situation...
ohne ihn zu kennen, kann da sicher niemand etwas genaues zu sagen, ich könnte mir aber vorstellen, dass er wirklich in Panik war Euch zu verlieren und deshalb überreagiert hat. Ich denke nicht, dass das gleich bedeutet, dass er beim nächsten Mal zuschlägt, aber Du kennst ihn besser. Wenn Du es für möglich hälst, würde ich die Trennung auch vorziehen. Alles Gute für Dich und das Baby!
von Pucca am 22.06.2008 18:04h

5
Michaela1907
Anfang
hallo, also ich kann mir vorstellen, daß die situation wahnsinnig schwierig ist. ich möchte hier auch niemanden verurteilen, zumal ich deinen freund ja nicht kenne. aber ich möchte dir nur das eine sagen, daß es bei meinem ex damals auch mit so einem "kleinen" streit angefangen und er dann irgendwann mal die hand gegen mich gehoben hat. auch nachdem ich die beziehung beendet hatte, wurde er zum "stalker" und hatte noch lange nicht meine ruhe. zum glück bin ich nun seit fast 7 jahren in einer beziehung und unsere tochter ist mittlerweile 20 monate alt. du musst nun nicht nur an dich, sondern auch an das kleine wesen in deinem bauch denken. du hast ja schließlich gestern schon bemerkt, daß dir so eine situation schaden zufügen kann!! überleg dir wirklich gut, was du weiter machen willst - gibst du ihm noch eine chance, oder trennst du dich?! ich ünsch dir alles liebe und vor allem viel kraft
von Michaela1907 am 22.06.2008 18:08h

4
karin76
also..
ich denke die Grenze hat er schon überschritten.. Angst hin oder her..das gibt ihm nicht das recht so zuhandeln .... wenn er jetzt schon so ist, möchte ich mir nicht ausmalen wie er dann reagiert. Wenn er jetzt schon lügt, droht, sich über deine Angst lustig macht, du dich nicht wohl fühlst...wo soll es enden? Lg Kiki
von karin76 am 22.06.2008 18:08h

3
susa72
Selbstbewußtsein
Er scheint wenig Selbstbewußtsein zu haben, da er wohl der Meinung ist, Dich nur so zu "kontrollieren". Solche Leute sind gefährlich, weil man nie weiss, was sie als nächstes tun. Ich würd erstmal eine räumliche Trennung anstreben, in der er sich beweisen kann.
von susa72 am 22.06.2008 18:07h

2
emma25
das ist ja ganz schön verzwickt
wie geht es deinem bäuchlein? erstmal welcher art sind die lügen denn?
von emma25 am 22.06.2008 18:01h

1
josefa2305
fortsetzung
dann noch losreißen können und bin vor ihm weg. sah für außenstehende bestimmt lustig aus, diese jagt. am ende stand ich am bahnhof, hab am ganzen körper gezittert und starke bauchkrämpfe . heute, ein tag später, hab ich mich mit ihm getroffen und drüber geredet. im grunde leugnet er das alles nicht bzw. bringt keine andere version. seine entschuldigung: er hatte furchtbare angst, mich und das baby zu verlieren. zudem habe er nicht gewusst, dass mir das ganze armgezerre wehgetan hätte. ich weiß nicht. ich liebe ihn genauso wie davor. nur sehe ich ihn seit gestern mit anderen augen. und wenn er das nächste mal mich schlägt?? sind meine ängste übertrieben?
von josefa2305 am 22.06.2008 18:03h


Ähnliche Fragen


Wo fängt Gewalt an?
03.05.2012 | 17 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter