Absolute Uneinigkeit bei Namenswahl - und ich habe nur noch drei monate bis zur geburt

kitecat105
kitecat105
08.06.2008 | 11 Antworten
Hallo, habe ein großes Problem, da ich in der 28 sw immer noch keine einigkeit für den namen unseres kleinen gefunden habe. ich habe mir schon immer einen jan gewünscht. mein freund hat seinen vater (inzwischen verstorben) versprochen, daß er wenn er mal einen sohn hat, ihn nach ihm bernhard zu nennen. find den name aber nicht nur altmodisch und erinnere mich mit schaudern an einen schrecklich ex-kollegen mit gleichen namen, sondern habe auch angst, daß unser kleiner mit dem namen gehänselt wird. sind uns völlig uneins, da auch mein kompromiss mit bernhard als zweitnamen von meinem freund nicht akzeptiert wird. für ihn zählt nur bernhard als erstnamen ( ihm wg. seinem vater ein herzenswunsch) vater sonst gar nichts.. können uns nicht einigen, aber langsam läuft die zeit und ich will ja die vaterschaft und das gemeinsame sorgerecht eintragen lassen, da wir noch unverheiratet sind.. was jetzt ?
bin ich da so egoistisch wenn ich auf jan als erst- und bernhard als zweitnamen bestehe ?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Also...
...Bernhart ist ja nun schon echt krass ich mein Paul oder so ging ja noch...!Vielleicht machst du deinem Freund mal klar, dass der Junge fürs Leben gestraft ist zumindest in der Schule und das hätte sein Papa bestimmt nicht gewollt. Sag Ihm er soll mal an seine Schulzeit denken und da hätte er einen Bernhard ganz bestimmt bis ins üble geärgert! Lg
Nina19
Nina19 | 09.06.2008
10 Antwort
Dein Kompromiss ist toll
Ich finde, dass Jan Bernhard eine tolle Kombination ist, und der Zweitname zum Andenken absolut in Ordnung ist. Immer wieder werden Leute über den Zweitnamen stolpern, und dein Sohn wird dann stolz von seinem Opa erzählen, wer fragt denn schon beim Rufnamen genauer nach? Hoffe, dein Lebenspartner wird das auch so sehen, schliesslich hättest du den Namen auch untern Tisch fallen lassen können. Übrigends hat meine Tochter als 2. Vornamen den meiner toten Omi, hatte jedoch zur Bedingung gemacht, dass sie am selben Tag Geburtstag haben, und siehe da, meine Kleine kam pünktlich :)
mandybaby
mandybaby | 08.06.2008
9 Antwort
Nein überhaupt nicht...
.. und die Vaterschaftsanerkennung und das Sorgerecht kannst Du auch OHNE Namen regeln. Da man das vor der Geburt machen kann, braucht man den Vornamen noch nicht bekanntgeben. Da steht dann nur "Kind mit vor. Geburtstermin xx.xx.xxxx". Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem Ex, von dem ich zur Zeit ein Kind erwarte. Er ist Amerikaner und will unbedingt einen Namen, der auch im Englischen ausgesprochen werden kann. Ich möchte einen Namen, der zu mir, meinem Nachnamen und dem Vornamen meiner Tochter passt. Und ganz ehrlich: Bernhard würd ich meinen Sohn auch nicht nennen wollen!!!!
susa72
susa72 | 08.06.2008
8 Antwort
kann dich verstehen
ist ja nicht gerade ein hit der name.ich finde es nicht egoistisch von dir, kann aber auch verstehen das dein mann sein versprechen halten möchtekann dich gut verstehen
schnoetchen
schnoetchen | 08.06.2008
7 Antwort
SORGERECHT würde ich unverheiratet NIE teilen...
also die Vaterschaftsvoranerkennung hatten wir auch! Aber das Sorgerecht hab ich allein für unsere Kidis! Und wegen den Namen, einig möchtet ihr euch schon sein. Wenn er mit deinem nicht zufrieden ist, sucht gemeinsam noch einen aber seinen würde ich auch nicht nehmen...Okay als Zweitnamen ja, wegen der Bedeutung.
Sweetu
Sweetu | 08.06.2008
6 Antwort
schwere situation
aber ich würde sagen du bekommst keinen jan und er keinen bernhard, damit es gerecht ist. überlegt euch was ganz anderes.hab eben versucht bernhard modern abzuleiten und kam nur auf bernardo weiss aber ncihtmal ob es da gibt... oder nennt ihn benno ;o) aber ich versteh dich schon ich könnte das auch nciht akzeptieren
Miss_glamour
Miss_glamour | 08.06.2008
5 Antwort
Wieso egoistisch???
Du denkst doch im Grunde genommen nur an deinen Kleinen. Ganz ehrlich ich würde, an deiner Stelle, den Namen Jan durchsetzen und dann den Namen von seinem Opa als Zweitname nehmen...
Jesca
Jesca | 08.06.2008
4 Antwort
Bernhard
in der heutigen Zeit? Sorry aber da kann ich dich echt verstehen. Würde mein Kind auch nicht so nennen.
italo
italo | 08.06.2008
3 Antwort
bitte nicht
lass dich da nicht umstimmen... klar ist der standpunkt deines freundes zu verstehn, bei uns war es genauso, unsere kleine halt nebenbei noch die vornamen ihrer beiden omas. und das stört mich schon total!!!
decemberbaby
decemberbaby | 08.06.2008
2 Antwort
Die Eltern....
meines Freundes hatten auch dieses Problem. Sie haben sich dann dafür entschieden den Namen als zweiten zu nehmen. Vieleicht ist das ja eine Lösung für deinen Freund.
Denise85
Denise85 | 08.06.2008
1 Antwort
also auch wenn
das traurig ist mit deinem "schwiegervater", sollte dein mann mal anfangen klar zu denken, finde bernhard für so ein zartes kleines wesen ganz furchtbar, als zweitname genau richtig um ein andenken zu setzen.
KathaUndLara
KathaUndLara | 08.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

vornamen ähnlich wie diese hier?
22.08.2012 | 17 Antworten
Absolute Übelkeit am Morgen ohne SS!
24.06.2012 | 3 Antworten
jungennamen mit drei buchstaben
22.09.2011 | 15 Antworten
3 Tages Fieber?
19.09.2011 | 3 Antworten
Mädchennamen mit drei Buchstaben
26.01.2011 | 25 Antworten

Fragen durchsuchen