Bezihungsstress

Kati-Justin
Kati-Justin
30.04.2008 | 23 Antworten
Mein Freud ist Selbstständig und nie für die Familie da. Wenn er Zeit hat sitzt er bei seinem Kumpel. Wir streiten uns nur noch und er macht mich für alles verantwortlich.
Er sieht nicht mal ein das er fehler macht.
Ich habe langsam das Gefühl, er brauch jemanden den er fertig machen kann (Mich).
Ich sage ihm ja immer das er mir weh tut aber er macht es immer wieder.
Ignorieren habe ich auch schon gemacht. NÜTZT NIX
Was soll ich machen?
Soll Ich Ihn besser verlassen?
Mamiweb - das Mütterforum

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
da hast du recht.wir haben es mehrmals probiert
aber außer erfahrungen hatte es nichts gebracht.naja irgendwie muss ich ihn ja auch danken.denn sowas würde ich nicht noch einmal durchmachen.und schon gar nicht wegen einem kind zurückgehen. ich sehe es an meinem sohn er ist rund um glücklich. ok er war sehr klein als das alles passiert ist, dadurch ziemlich unruhig etc aber heute nichts mehr von zu spüren. er hat seine mama und seinen papa die für ihn da sind aber halt nicht zusammen sind bzw wohnen.für ihn ist das also normal und er kommt gut damit klar, hätte ich vorher gewusst wie gut das alles auch als alleinerziehende mutter abläuft dann wäre es bei der trennung in ne ss geblieben. aber man ist blauäugig und zu gutgläubig!man denkt immer , alles wird wieder gut, kann ja sein aber bei mir/uns ging es noch mehr in ne hose
teufeldeluxe
teufeldeluxe | 30.04.2008
22 Antwort
Kann ich voll und ganz nachvollziehen...
das ist ja das schlimme, wenn der psychische Druck da ist. Dann kommt meistens noch der Mann und sagt man geht eh nicht und man schafft es nicht alleine....letztendlich sind die meistenn ja so eingeschüchtert und bleiben. Aber, das ist echt genau das falsche. Wenn es nichts mehr zu sagen gibt in einer Beziehung, dann soll man lieber gehen. Es bringt nichts, wenn man bleibt und leidet, nur um das Kind nicht aus der Umgebung zu reißen. Das Kind leidet auch darunter. Da bin ich mir ganz sichr. Ich meine, die meisten Scheidungskinder sind ja nicht wegen der Trennung ansich in Behandlung, sondern eher wegen dem Gebrüll, dem Stress und dem gezanke. Aber, letztendlich ist gehen immer das beste. Ändern tut sich in den wenigsten Fällen irgendwas.
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
21 Antwort
um die wohnung etc mach dir am wenigsten sorgen,
die habe ich erst im nachhinein gekündigt, bzw zugesehen das ich aus dem mietvertrag rauskomme. zuerst war es wichtiger das ich und mein sohn da raus kommen und endlich ruhe haben ^^ hört sich jetzt irgendwie brutal an, nach schläge oder so, war es aber nicht war nur nen psychischen druck
teufeldeluxe
teufeldeluxe | 30.04.2008
20 Antwort
zuerst war ich es auch nicht
in der ss, aber als dann mein sohn da war daging es und ich konnte es durchziehen.naja spielten auch andere faktoren eine große rolle -viel mehr probleme als in ne ss -ich war nicht mehr nur für mich verantwortlich etc -ich konnte nicht mehr , ich wußte ganz genau entweder bleibste und du gehst noch mehr kaputt und dein kind wahrscheinlich auch oder du gehst
teufeldeluxe
teufeldeluxe | 30.04.2008
19 Antwort
Klar....
@teufel Das stimmt...man muss bereit sein...ich war das nicht, aber ich konnte damals nicht mehr...deshalb redete ich mir das auch ein...irgendwann merkte ich, das ich schon mitten im Loch war und das Licht sah...deshalb hab ich solang gekämpft bis ich oben war. @Kati Klar, du kannst jederzeit Fragen...kein Problem. Ich wünsch dir jedenfalls viel Kraft und hoffe, du verbiegst dich nicht! Es heißt immer, Wo ein Wille, da aich ein Weg. Und, letztendlich ist es auch so!! Wohnung kündigen ect pp sind nur materielle Dinge, die kann man ersetzen, aber deine Gefühel bleiben immer...die hat man immer!
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
18 Antwort
Toller
spruch. Baut echt auf. mal sehen was daras wir ich hoffe ich kann euch nochmal um rat fragen
Kati-Justin
Kati-Justin | 30.04.2008
17 Antwort
da hast du recht , aber
dazu muss man auch bereit sein. es bringt nichts wenn man halb dafür und halb dagegen ist. man muss es "nur " wollen
teufeldeluxe
teufeldeluxe | 30.04.2008
16 Antwort
Ich hab mich damals von meinem Ex Mann getrennt,
ich dacht damals ich werd nie wieder lachen und ich könnte mich nie wieder verlieben. Und, ich war soo naiv, weil ich ihm immer geglaubt hab, das sich was ändert, was sich letztendlich nicht tat. Manchmal muss man einfach die Augen zu machen, durch den Salat durch, durch ein dunkles Loch tauchen. Aber, irgendwann wacht man auf, und das Loch ist vorbei und man steht wieder in der Sonne. Das ist der bessere Weg als sich jahrelang zu verbiegen und zu verstellen.
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
15 Antwort
Denkst du?
Das mit dem duchsetzen ist sicher richtig. Aber wenn ich das richtig duchziehen will muss ich unsere gemeinsame wohnung kündigen und was ist wenn dann alles wieder "gut" ist? Zu einer Freundin will ich nicht da das mit kleinem
Kati-Justin
Kati-Justin | 30.04.2008
14 Antwort
wenn dein entschluss irgendwann feststehen sollte
habe keine angst das du es nicht schaffst etc. diese angst hielt mich ca 2 wochen länger bei ihm als eigentlich vorgesehen. wenn man es will, dann schafft man es auch.mach dir darüber also keine sinnlosen gedanken, wie ich sie mir gemacht habe. nach ein paar wochen vielleicht auch monaten bis du alles verdaut hast, lebst du mit deinem kind besser als mit ihm zusammen.und du weißt wofür du alles tust, für dein kind! und nicht für jemanden der dich nicht respektiert etc. ich wünsche dir viel kraft, glück und und und gehe jetzt ins bettchen.gute nacht kannst dich gerne auch bei mir melden.
teufeldeluxe
teufeldeluxe | 30.04.2008
13 Antwort
Ja, manchmal ist das ehrlich das beste...
auch wenn es nicht schön ist. Aber, nutzt auch nix, wenn du dein Leben in die Tonne schmeißt und er high life macht und bei Kumpels hockt. Ich denke, ihm fehlt halt einfach mal deine Konsequenz. Wenn du mal das durchziehen würdest, womit du drohst, wär er sicherlich auch anders. Zieh doch mal zu einer Freundin und dann wird er schon recht blöd aus der Wäsche schauen.
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
12 Antwort
ach man
ist doch alles scheiße mit den Männern. Das mit der Luft habe ch ihm gesagt aber er fühlt sich immer gleich auf den Schlips getreten und motzt rum ich natürlich mit. Dan geht er, so wie heute. Mal sehen was morgen ist ich werde nochmal versuchen normal zu reden. Wen das keine lösung bringt dan ist es vieleicht besser gertrente Wege zu gehen
Kati-Justin
Kati-Justin | 30.04.2008
11 Antwort
hast du ihm deutlich gesagt das du in erwägung ziehst zu gehen?
ich hatte mich damals schon entschieden zu gehen als ich ihm sagte das ich wieder ausziehe. da kam auf einmal ein sinneswandel, er versuchte lösungen für unser problem zu finden.nur da war es schon viel zu spät, gefühle etc waren zerstört. aber vielleicht hilft es ja bei euch , da noch was zu retten
teufeldeluxe
teufeldeluxe | 30.04.2008
10 Antwort
Ich würd ihm das mit der Luft schon sagen...
...und wenn er das nicht versteht, dann würd ich gehen und zwar für immer, ohne Rückkehr. Manche wollen es halt so.
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
9 Antwort
er hat
sich erst letztes Jahr Selbstständig gemacht. Ich denke er kommt mit dem drück nicht klar aber das will er nicht wahr haben. Das Geld ist daduch sehr knapp. Das mit der Vaterrolle kann ich nicht so genau sagen er ist ja selten da. Wen er da ist spielt oder kuschelt er mal mit ihm aber den rest mache ich. Ich habe auch schon mit ihm lange und immerwieder geredet aber ich glaube er versteht den ernst nicht wirklich. Immer kommt er nir dumm und meint ich reagiere über. Ja was soll ich den sagen wenn ich mich nor noch wie Luft in seinem Leben fühle.
Kati-Justin
Kati-Justin | 30.04.2008
8 Antwort
das kannst du nur selbst entscheiden
von diesem "bisschen "kann sich keiner eine meinung bilden ob eine trennung besser ist oder nicht. ich habe mich damals auch getrennt, für mich gab es keinen anderen ausweg.entweder daran kaputt gehen oder sich trennen.ich habe mich genau richtig entschieden und das 6 wochen nach der geburt!!!!! ^^ es geht also schon
teufeldeluxe
teufeldeluxe | 30.04.2008
7 Antwort
na dann
seit wann verhält er sich so? kann es sein das er mit der vaterrolle nicht zurecht kommt?
MamiundDeryck
MamiundDeryck | 30.04.2008
6 Antwort
Habt ihr schonmal ernsthaft und ehrlich geredet
und klar gestellt, wo die Prioritäten liegen ?
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
5 Antwort
Doch ich
habe mein Kind schon er ist jetzt fast ein hables Jahr. Wenn es so läuft setz ich doch kein Kind in die Welt!!! Damals war alles noch super
Kati-Justin
Kati-Justin | 30.04.2008
4 Antwort
Nein, sie hat es schon...
...ich hatt es verkehrt geschrieben. Aber, nichts desto trotz kann ich das nich verstehen. Ich meine, das Kind kam im November, laut dem, was im Profil steht und jetzt ist April und man spricht von Trennung. Wie geht das??
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen