Bin ich zu sensibel?

family1234
family1234
12.02.2008 | 12 Antworten
Ich bin in der 20 ssw. Gestern hatte mein Partner und ich eine Diskussion über Finanzen und Zuschüsse. In dem Zusammhang meinte er, er zieht aus. Es war auf das Geld bezogen, trotzdem tat mir das weh, dass er sowas in Erwägung zieht, wo wir jetzt ein Kind bekommen.
Ich meinte zu ihm, dass wenn man verheiratet ist, das Geld in vielerlei Hinsicht auch zusammen gerechnet wirdund in einer gewissenweise Verantwortung für den anderen trägt. Er meinte darauf, dass er mich so schnell auch nicht heiraten wird. Irgendwie tat mir das Beides sehr weh, zumal ich so und so unsicher bin, weil er lieber Party feiert als sich mit Babyforbereitungen zu beschäftigen.
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Ja versuch nocmla mit ihm zu reden.
Ich denke auch nicht, dass Du zu sensibel bist. War/Ist es denn von Euch beiden ein Wunschkind?
täubchen
täubchen | 12.02.2008
11 Antwort
ja, wegen dem Geld
Er wollte das Kind viel mehr als ich. Da ich noch studiere, war ich eher zögerlich. Doch er wollte unbedingt ein Kind und meinte, er dauert bestimmt bis es klappt. Doch es hat sofort geklappt. Da ich dann nicht mehr nebenbei arbeiten kann, sondern erstmal für das Kind dasein möchte, wird es eben mit Geld knapp für ein paar Monate.
family1234
family1234 | 12.02.2008
10 Antwort
das mit dem Geld
Sicher bekommt man vom Staat mehr Geld, wenn man nicht zusammen wohnt. Trotzdem finde ich es einfach schön, wenn man eine richtige Familie ist und eben auch zusammen wohnt und sich nicht jeder in sein "Nest vergriechen kann". Geld ist ja nicht alles und so ist es eben. Dumm vom Staat, wo er Kinder und Familien fördern will, ich weiß, ich hätte es auch anders geregelt. Ich würde mir einfach nur mehr Gefühl von ihm wünschen und nicht alles so nüchtern betrachtet. Die Idee mit dem Kurs und der Hebamme werde ich mal ausprobieren....
family1234
family1234 | 12.02.2008
9 Antwort
Irina3333
ja, aber dafür müss er erstmal ne vaterschafts anerkennung haben oder nicht? aber er wird sie ja nicht verlassen sondern nur ausziehn, also was heisst hier nur? wollte er das kind überhaupt? und wenn ja, wieso will er ausziehen? wegen dem geld? was hätte er denn davon? falls er nicht arbeitet- soll er doch arbeiten gehn, damit verdient man auch geld!
muni
muni | 12.02.2008
8 Antwort
da wäre ich auch traurig
Bist nicht zu sensibel sondern er wohl eher unsensibel :) Vielleicht hat er Angst das alles zu eng ist?
tanja1411
tanja1411 | 12.02.2008
7 Antwort
...................
wenn dein Freund auszieht und du zu den Ämtern gehst, werden die dich dort fragen wer der Vater ist und es ans Jugendamt weiterleiten, damit die dann von ihm das Geld einholen, weil der Kindesunterhalt dem Kind zusteht.
Irina3333
Irina3333 | 12.02.2008
6 Antwort
nimm ihn
doch mal zum Vorbereitungskurs mit. vorallem wenn andere "Väter" dabei sind. er hat vielleicht noch keine Beziehung zu euerm Kind, weil es ja noch in deinem Bauch ist. bei dem kurs kann er dann mal mit anderen männern darüber reden. und versuche auch deine Hebamme mit einzubeziehen... Alles gute für euch , Liviamami.
Liviamami
Liviamami | 12.02.2008
5 Antwort
oh süsse
sensibel nein das sit normal ich würde auch so reagieren nur überleg es dir ist er das wert zu weinen? wen er lieber party macht als sich mit dir aufs kind zu freuen oder er weiss net wie er damit umgehen soll weil die männer des öftern erzugserscheinung haben weil jetzt ernähere der familie und er hat angst das er immer zu hause sein muss
brosowski
brosowski | 12.02.2008
4 Antwort
keine angst das ist normal
männer interessieren sich nicht sehr viel für das baby getue sprich klamotten kaufen und co. mein mann hat erst angefangen interesse für unseren sohn zu zeigen als er ein halbes jahr alt war und das er noch party macht liegt daran weil er angst hat durch die verantwortung eingesprerrt zu werden. was die sache mit dem ausziehen und heiraten angeht kann ich ihm nur recht geben ihr bekommt mehr gelder wenn er nicht bei dir wohnt und nicht mit dir verheiratet ist. mfg teufelchen
Teufelchen666
Teufelchen666 | 12.02.2008
3 Antwort
unverschämt
weiß dein Freund, dass wenn er auszieht, er dann für euch beide Unterhalt zahlen muss, dass hat dann nichts mit verheiratet oder nicht verheiratet zu tun
Irina3333
Irina3333 | 12.02.2008
2 Antwort
Partner
Das mit dem Heiraten, kann ich Dir nachempfinden. Mit dem Geld hat er auf einer Seite recht. Ich habe mir auch schon überlegt ob ich mich in Bayern wieder anmelde, um nach dem Elterngeld noch Erziehungsgeld oder wie das heißt zu bekommen. Weiß nämlich nicht, wie das nächstes Jahr werden soll, da dass Einkommen von meinem Freund ja dazu gezählt wird.
Allen
Allen | 12.02.2008
1 Antwort
wow also
da wäre ich auf verdammt traurig! zu sensibel bist du nicht, ich wäre am boden zerstört wenn man mann mir sowas jetzt sagen würde!!! rede vielleicht nochmal mit ihm, vielleicht hat er nicht so gemeint, sondern ist nur sauer auf vaterstaat!
Andrea81
Andrea81 | 12.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen