an alle allein erziehende mütter

SeineMama
SeineMama
07.04.2012 | 11 Antworten
hi,
ich habe mich vor ein paar tagen von meinem freund getrennt ( er ist auch der vater von meinem sohn) weil etwas schlimmes passiert ist!
jetzt wollte ich euch ( allein erziehende) fragen wie ihr das meistert alleine mit kind? und wie ihr über die trennung weg gekommen seid???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@ sonne danke :)
SeineMama
SeineMama | 07.04.2012
10 Antwort
Kopf hoch! Meine Kleene und ich sind auch ohne Papa und das läuft in unserem Mädelshaushalt prima. Sie ist 1 Jahr alt und manchmal seeeehr anstrengend, aber ein ächen von ihr entschädigt alles :-D Ich bin viel mit meiner Familie zusammen, treff mich öfter mal mit Freundinnen und sind auch grad aus einem Ostseeurlaub zurück. Nimm dir die "Trauerphase"
Sonne121210
Sonne121210 | 07.04.2012
9 Antwort
es wird schwer will da mal nix schön reden aber man kann alles sehr gut meistern .. und du hast nur ein kind ...... da wird es noch leicht sein aber wenn du drei vier kinder hättest währe es nur stress pur .... ich war mit meiner tochter auch alleine aber schon von gburt an bis mein jetziger verlobter vor 5 jahren kam ....... aber es war net leicht schule und kind ohne Untersützung hin zu bekommen ... aber ich habe es geschafft viel erfolg euch zwei und zeig dein kind das du stark sein kannst
lolly19
lolly19 | 07.04.2012
8 Antwort
das war bei mir auch so ich liebte ihn er hat wirklich schlimme dinge mit uns getan die ich einfach nicht mehr tolerieren konnte... es tat verdammt weh ich habe in einer Woche 10 Kilo abgenommen... und nun will ich diesen widerlichen menschen noch nicht mal verrecken sehen sorry aber es ist so! er hat meine kleine das letzte mal 2 Wochen vor ihren 2 Geburtstag gesehen
kieumy
kieumy | 07.04.2012
7 Antwort
...@lara danke :) das problem ist nur ich liebe ihn übertrieben nur das was er mir und dem kind angetan hat ist nicht wieder gut zumachen!!!und es tut weh das er nicht einsieht das er einen fehler gemacht hat!!! danke an euch
SeineMama
SeineMama | 07.04.2012
6 Antwort
@SeineMama du schafst das
lafra996
lafra996 | 07.04.2012
5 Antwort
Hi also die erste Trennung war nicht von einem von uns sondern durch ein schicksal. Der Papa von meinem ersten Kind verstarb kurz nach dessen erstem Geburtstag. Ich habe lange getrauert dann habe ich jemanden kennen gelernt und konnte das erste mal wieder lieben und Gefühle zeigen. Dann wurde ich schwanger und er sagte erst wir schaffen das. Dann war ich beim Arzt und kurz danach meinte er ich müsse abtreiben das wäre druck für die Beziehung. Als ich sagte das ich nicht abtreiben könne meinte er ich würde einen großen Fehler machen..... Heute ist ET von Mopsi und ich bin allein. Allein mit meinem Sohn und bald mit 2 Kindern und es ist zu schaffen. Man kann viel unterstützung bekommen grad auch was betreuung angeht! Es geht!!!
AJEsens
AJEsens | 07.04.2012
4 Antwort
ich habe mich vor über einen jahr getrennt von dem vater meiner Tochter und ich muss sagen alleine schafft man das besser als mit... den wenn man sich auf sich alleine verlassen muss klappt alles auch besser als wenn man sich immer Hoffnung machen muss... hab auch kurz darauf einen wirklich tollen mann kennen gelehrt der meine Tochter liebt mich unterstützt und und und bekommen jetzt auch in 5 Wochen unseren sohn! ich glaube ich bin schnell drüber weg gekommen ;-)
kieumy
kieumy | 07.04.2012
3 Antwort
hmm ich wohne alleine er ist zu seinen eltern gezogen nur dort wo ich wohne wohnt nicht meine familie ich habe auch vor zu meinen eltern in die nähe zu ziehen! ich habe ein bischen angst das alles alleine zumachen :'(
SeineMama
SeineMama | 07.04.2012
2 Antwort
die Trennung ansich war bei uns ein mittelprächtiges Desaster und ich war nahe am Nervenzusammenbruch Die Anfangszeit war für mich die Hölle, jedoch nach wenigen Wochen sind ein paar Dinge passiert wo ich erkannt habe, dass es so nicht weiter geht und hab mein Leben neu in die Hand genommen ... von daan gings bergauf. Es war nicht leicht, aber es ist zu schaffen. Man gewöhnt sich dranne und wenn man erstmal ne Linie gefunden hat ist das Leben einfacher, ruhiger und entspannter als in der nicht funktionierenden Beziehung mit dem Ex. Wenn sich bei Euch alles ein bissel beruhigt hat, dann setzt Euch zusammen und regelt den Umgang zwischen Vater und Kind. Denn egal was zwischen Dir und deinem Ex-Freund gewesen ist - EUER Kind kann nix dafür. Und solange das Kindeswohl gesichert ist hat er vollen Umgang zu seinem Sohn und Du damit auch die für Dich so wichtigen Auszeiten, ohne wirds doch anstrengender als dir lieb wäre LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.04.2012
1 Antwort
hab mich jetzt auch grgad getrennt nach langenm hin und her. ziehe die nächsten tage um wohnung hatte ich mir gott sei dank schon letztens besorgt wo es geknallt hat dann kam gelobung der besserung hielt auhc ein paar wochen naja und nu zieh ich aus. mache das mit zwei teenis und nen 7 monate alten baby es is zum anfangt etwas anstrengend aber man wächst darein falls fragen hast kannst mich ja anschreiben
lafra996
lafra996 | 07.04.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ab wann kind allein daheim lassen?
15.08.2012 | 37 Antworten
streite ständig mit meine mutter!
19.06.2012 | 4 Antworten
schwanger und fühl mich allein
22.04.2012 | 4 Antworten

Kategorie: Mamiweb

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading