Verstopfung 3 monate altes Baby

mami2108
mami2108
05.12.2011 | 8 Antworten
Hilfe wo fage ich am besten an.also mein kleiner mann ist jetzt drei monate alt und hat seit der 6.woche ca riesige Probleme mit der verdauung.leider konnte ich ihn nicht lang genug stillen, da die milch nicht gereicht und es ihn nicht mehr gesättigt hat und die milh ging immer mehr zurück:( also hab ich mit Hipp pre angefangen ab da gingen die Verstopfungen los..die hebamme hat uns dann carum carvi zäpfechen empfohlen(halbiert) das half anfangs aber ist ja keine endlösung also versuchten wir bebivita..davon bekam er blähumg die hebamme riet uns auf aptamil comfort um zu steigen....welches ihn aber nicht sättigte, der Kinderarzt meinte das läge daran das nicht genügend lactose drin wäre und wir sollen aptamil pre nehmen...das taten wir (immer langsame umstellung zum gewöhnen) während der umstellung konnte unser zwerg kackern aber als er dann nur noch das bkam wurde der stuhl immer härter und es gin nich mehr von allein also halfen wir wie empfohlen mit nach...vergebens denn weder milchzucker noch fenchel tee oder ähnliches halfen....sobald wir allerdings fiebrmessen wollen kackert er...ist ja aber auch keine lösung....der kinderarzt meinte nun vor ca 2wochen wir sollen unseren kleinen auf die 1er nahrung umstellen weil er viel hunger hat das taten wir...während der umstellung ging das kackern seitdem er nur noch die 1 vom aptamil bekommt funktioniert es nicht mehr...haben jetzt das beba asprobiert auch erfolglos:( bin echt ratlos kann mir einer von den mamis hier helfen? bin für jeden Rat dankbar.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Meine hatte auchn das Problem. Bis zum dritten Jahr fast. Haben unter Kontrolle des Kinderarztes Laktulose verabreicht. Das ist ein Abführmittel. Wir mußten damit erst rausfinden, wieviel wir der Kleinen geben mußten, ohne daß sie Durchfall bekommt oder der Stuhl wieder zu fest war. Im Schnitt waren es ca. ml pro Tag. Rede mal mit deinem Kinderarzt darüber. Viel Glück
kiki-mueller
kiki-mueller | 07.12.2011
7 Antwort
Guten Morgen, wieviel Milchzucker pro Flasche habt ihr genommen? Ich fühle mich mal wieder bestätigt in meiner Meinung, Kinderärzte haben Null Ahnung über Ernährung! Die 1er Nahrung ist auf jeden Fall zu früh. Wie war die Geburt? Normal? Wie groß und schwer war er? LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.12.2011
6 Antwort
Abgesehen von den Tipps meiner Vorschreiberinnen empfehle ich Dir, beim Arzt mal so richtig auf den Tisch zu hauen. Es kann ja nicht sein, dass Du gefühlt 30 mal die Nahrung umstellen musst und wenn das nicht funktioniert, Dir nur die Anwendung des Thermometers bleibt. Ein guter Arzt sollte schon ein wenig mehr in die Ursachenforschung gehen. Ich hätte auch Bedenken, dass auch später "nachgeholfen" werden muss, damit der Zwerg kackern kann. Eine Freundin von mir hat das gleiche Problem mit ihrem Kind. Sie war 2 mal bei einem guten Osteopathen und seitdem ist alles wieder gut! Ich wünsche dem Kleinen auf jeden Fall gute Besserung...
andrea251079
andrea251079 | 06.12.2011
5 Antwort
nee ultraschall wurde noch nicht geacht hab das gefühl die nehmen mich nicht so ernst da dort..die meinte wenn man ihm en fieberhermometer reinschiebt und er kackert kann es nix schlimmes sein...aber es gibt schon zu denken wenn nix hilft nicht mal milchzucker....aber danke für die ieben ratschläge werde das mit dem ultraschall vom bauch auf jeden fall mal anstreben...
mami2108
mami2108 | 05.12.2011
4 Antwort
@mami2108 muaste ganz wenig davon nehmen. Dass musste selbst austesten. Ist schonmal Ultraschall vom bauch gemacht worden? Oder Homöopathen, das wird sogar von vielen Krankenkassen übernommen. Meine große ist 4 und seit sie 1 1/2 ist leidet sie an Verstopfungen. und wir haben echt alles probiert, nun bekommt sie movicol und kackt nur max. zweimal die Woche.
wossi2007
wossi2007 | 05.12.2011
3 Antwort
meine Hebi meinte auch milchzucker aber nur eine messerspitze voll aber dafür in jede Milchflasche !!!!
Memories
Memories | 05.12.2011
2 Antwort
hab ich alles schon versucht half leider auch nicht :( vom laktolosesirup bekam er am tag danach fürchterlichen durchfall:(
mami2108
mami2108 | 05.12.2011
1 Antwort
Hol dir Milchzucker im drogeriemarkt. Da nächste ein halben Teelöffel in eine Flasche am Tag, dass müsste dann klappen mit dem schiss , :-)sonst Dosis erhöhen
wossi2007
wossi2007 | 05.12.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

8 Monate altes kind Milch produkte?
27.08.2011 | 17 Antworten
abendessen baby 6 monate
20.12.2010 | 6 Antworten
Wichtig 6 Monate altes Baby
26.07.2010 | 8 Antworten
6 Wochen altes Baby, Verstopfung?
22.07.2010 | 9 Antworten
8 monate altes baby
28.05.2010 | 1 Antwort

Kategorie: Mamiweb

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading