Stillen in der Öffentlichkeit

Waikiki
Waikiki
27.01.2014 | 46 Antworten
Die ersten Tage mit dem eigenen Kind sind für viele junge Eltern die schönsten. Alles passiert zum ersten Mal, die Kleinen lachen einen an und auch das Füttern ist etwas ganz Besonderes. Dabei muss die Entscheidung getroffen werden, ob das Baby gestillt oder mit der Flasche ernährt werden soll.

Stillmütter entscheiden sich bewußt für das Stillen: immer und überall. Die meisten haben keine Probleme ihrem Kind die Brust in der Öffentlichkeit zu geben. Ob im Park, im Einkaufscenter oder im Restaurant. Das Stillen in der Öffentlichkeit ist in Deutschland nicht verboten. Viele Restaurantbesitzer z.B. befürchten jedoch, dass sich andere Gäste durch den Anblick gestört fühlen und vielleicht nicht wieder zum Essen vorbeikommen würden. Viele Stillmütter kennen Situationen wo sie schiefe Blicke ernteten oder gar gänzlich aus einem Restaurant rausgeschmissen wurden oder auf die Toilette verwiesen wurden.

Wie sieht eure Meinung zum Stillen in der Öffentlichkeit aus?

Das Thema kam von Solo-Mami, vielen Dank.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

46 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Als mein Schwiegervater beerdigt wurde, war vorher Kirche. Da waren auch viele aus dem Ort da. Unteranderem auch eine frischgebackene Mama, und sie stillte während diesem Gottesdienstes. Irgendwie fand ich es dieser Situation unangebracht.
wossi2007
wossi2007 | 27.01.2014
5 Antwort
Wir haben in unserer Stadt den vorteil, dass viele apotheken nen Stillstuhl haben , oder wir haben das Kindercafe auch mit Stillecke. Mich hat der Anblick nie gestört, was mich aber schon was befremdet, wenn man sich mitten an die Bushaltestelle setzt zum stillen. Mich als Mutter würd es stören, dass jeder doof glotzt. Ich hab mir wenn nen Ort gesucht, wo ich net auf dem Präsentierteller saß. Achja DM und Rossmann waren da auch sehr nett und haben einem nem Stuhl in die Babyartikel-Abteilung gebracht, wenns denn mal vorkam, dass da wer vor Hunger fast umkommt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2014
4 Antwort
Ich finde nix schlimmes an stillen in der Öffentlichkeit, is doch was natürliches u dennoch gibts es leider oft genug doofe Blicke oder vorallem immer "Spanner" Ich selbst habe meine Tochter auch gestillt, auch in der öffentlichkeit, hab aber nie irgenwelche doofen Kommentare oder Blicke bekommen! Für mich war es selbstverständlich ... nochdazu stellt man ja nicht direkt die nackte Brust zur schau!
Mommy_0809
Mommy_0809 | 27.01.2014
3 Antwort
War von Anfang an selbstverständlich für mich und habe in 9 Monaten Stillzeit bisher nur positive Reaktionen erhalten. Ich empfinde es als selbstverständlich , dass ein Baby essen darf , wo und wann es will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2014
2 Antwort
Also ich stille in der Öffentlichkeit. Man muss ja nicht hingucken, wenn es einen stört. Und ich denke jeder weiß wie eine Brust aussieht, was stört einen also daran? Wie manche Menschen reden oder sich verhalten finde ich manchmal viel schlimmer! Und als Stillende lässt man ja auch nicht seine Brüste raushängen, sondern lässt sie ja weitestgehend verpackt und man sieht dann kaum noch etwas davon, wenn das Baby davorhängt. Ich finde es schlimm, wenn Leute einen verweisen, habe ich zum Glück noch nie erlebt, aber wenn mir jemand sagen würde, dass ihn das stört, dann würde ich sagen soll er weggucken! Ich habe wie gesagt noch nie irgendwas erlebt beim Stillen, wurde eher angelächelt.
sunshine296
sunshine296 | 27.01.2014
1 Antwort
"Dabei muss die Entscheidung getroffen werden, ob das Baby gestillt oder mit der Flasche ernährt werden soll." versteh ich nicht, wieso muss man sich entscheiden? es gibt viele mütter die zufüttern und/oder abpumpen. ich höre öfters sowas wie ENTWEDER flasche ODER brust, aber meine zwei haben problemlos beides parallel genommen, ohne ne saugverwirrung davon zu tragen. ansonsten sollte man natürlich prinzipiell jederzeit und überall stillen können, allerdings muss man sich dazu nicht unbedingt ins rampenlicht setzen. ich hatte eigentlich immer eine halbwegs private ecke gefunden und empfand selber demonstrativ gut sichtbar stillende mütter als belästigend. vllt bin ich dazu aber nicht extrovertiert genug.
ostkind
ostkind | 27.01.2014

«3 von 3

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

stillen in der öffentlichkeit - HILFE
28.12.2012 | 11 Antworten
Stillen in der Öffentlichkeit
05.09.2012 | 29 Antworten
Wickel in der öffentlichkeit
13.04.2012 | 62 Antworten
hat das noch jemand gesehen?
12.10.2011 | 38 Antworten
Stillen am Weihnachtsmarkt
11.12.2010 | 19 Antworten
stillen in der öffentlichkeit?
20.07.2010 | 21 Antworten
Stillen in der Öffentlichkeit?
13.06.2010 | 40 Antworten

Kategorie: Mamiweb

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading