Zurücksetzen der Einschulung?

MiKaNi
MiKaNi
15.05.2008 | 9 Antworten
Hallo zusammen !

Mein Problem ist das ich schon fast alles probiert habe um meinen Sohn erst nächstes Jahr einschulen zu lassen ! (kommt 1 Woche nach seinem 6 Geburtstag rein)

Ich habe von 4 verschiedenen Stellen (Kindergarten, Kinderarzt, Ergotherapie und Hausarzt) Gutachten bekommen das er noch nicht Schulfähig ist aber das hat die zuständige Dame beim Gesundheitsamt (Schuleignungsuntersuchung) gar nicht interessiert.
Die hat ihre Standardtests gemacht und dann entschieden das er in die Schule gehen muss !

Mein Sohn steht im Moment jeden Morgen weinend auf und fragt ob schon Sommer ist (haben ihm gesagt das er im Sommer zur schule kommt) wenn ich dann sage das er noch ein wenig zeit hat ist er richtig erleichtert (er will nicht in die Schule) !

Wollte letzte Woche mit ihm schon mal nach Tornistern gucken aber er hat sich geweigert und gesagt er braucht keinen, er geht sowieso nicht zur Schule !

Also ich habe es mir nicht so schwer vorgestellt meinem Sohn noch ein Jahr Kindergarten zu "gönnen"!

Ich Sollte vielleicht noch dazu schreiben das mein Sohn ein "Frühchen" war (33 SSW) !

Vielleicht weiß ja einer von euch an wen ich mich noch wenden kann oder ob die dame von Gesundheitsamt das "letzte" Wort hat !?

Mit lieben Grüßen
Katrin & Nico
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Schule
Lass nicht locker! haben selber 9 Monate dafür gekämpft, dass unser Sohn ein Jahr später eingeschult wird. Hatten auch viele Gespräche mit der Schulleitung un.d beim letzten Termin habe ich sofort nach der Begrüssung gesagt, dass unser Sohn definitiv dieses Schuljahr nicht die Schule besuchen wird.Es ist unser Sohn, wir haben die Verantwortung ein Leben lang u. bei solch einer Entscheidung haben wir nix zu melden?, ne nicht mit uns. 10 Wochen vor der Einschulung kam der Bescheid von der Schulleitung, dass die Schulrückstellung genehmigt wird, mit der Begründung, dass unser Sohn keine Überforderung erleidet und damit psychische Blastungen auszuschliessen sind. Es hat sich gelohnt zu kämpfen. Hatten uns auch schon beim Amtsgericht schlau gemacht, diesen Weg hätte ich auch noch durchgezogen! Viel Kraft, alles Gute, haltet durch!!!
JeJo
JeJo | 14.11.2008
8 Antwort
schule
hallo also bei uns war das ganz einfach unser sohn war auch ein frühchen kam 4 wochen zu früh, der kinderarzt hat bei der u8/u9 in das kinderheft hineingeschrieben das er erst nächstes jahr in die schule soll weil er noch leichte defizite in der feinmotorik hat. bei der einschulung haben wir mit dem rektor besprochen das es unser wunsch ist ihn noch zurückzustellen und er hat gleich den rückstellungsantrag unterschriebn. rede doch nochmal mit der schule und dem kinderarzt. viel glück
bine1974
bine1974 | 03.07.2008
7 Antwort
Hallo
Setze Dich einfach mal mit der Landesschulbehörde in Verbindung. Da kannst Du deinen Jungen noch einmal testen lassen. Soll dein Junge in die 1. Klasse oder in die Vorschule eingeschult werden ? Vorschule ist bei uns hier fast wie Kindergarten.LG Nicole
nicole411
nicole411 | 28.05.2008
6 Antwort
Danke für die vielen Antworten !
Hallo ! Erstmal danke für die vielen Antworten ! Ich werde mich tatsächlich dann mal an die Schulleitung wenden ! Halte euch dann über die "Entwickelung des Problems" auf den laufenden ! Gruß Katrin
MiKaNi
MiKaNi | 16.05.2008
5 Antwort
Wende Dich...
mit den Gutachten am besten direkt an die Schulbehörde, soweit ich weiß, haben die das letzte Wort. Viel Erfolg!
Pucca
Pucca | 15.05.2008
4 Antwort
hallo
habe selber im kindergarten gearbeitet und deshalb öfter mit "so was " zu tun gehabt. gerade bei frühchen war es nie ein problem mit der rücksetzung. sprich doch nochmal mit dem kindergarten und der zuständigen schule, die müssen dir da auf jeden fall weiter helfen können. und eine ärztin beim gesundheitsamt ist noch nicht der weisheit ende...war es zumindest zu meiner zeit noch nicht!
tanja8886
tanja8886 | 15.05.2008
3 Antwort
Wende dich doch einfach mal
an den Rektor der Schule, auf die er gehen soll. Nimm die Gutachten mit und erklär ihm , dass es ja nichts bringt, ihn in die Schule zu schicken, wenn von mehreren Stellen begutachtet wurde, dass er einfach noch nicht reif dafür ist und dass es ja auch weder deinem Sohn noch dir und gleich gar nichts der Schule bringt, wenn er dort ist und keine "Leistung" bringen kann, weil er einfach noch nicht aufnahmefähig dafür ist. Vielleicht kann der ja dann was beim Gesundheitsamt erreichen.
mapakiti
mapakiti | 15.05.2008
2 Antwort
schule
hi! ich kenn das so, dass die in der schule eine eignungstest machen. also die lehrkräfte der 1./2. klasse und dann mit dem rektor und schulpsychologe entscheiden. ich würde mit der schulleitung sprechen. vielleicht können die noch was machen. lg
sonnenblume15
sonnenblume15 | 15.05.2008
1 Antwort
Schule
Hey, ich würde ihn auch grundsätzlich zu hause lassen. Was mich aber interessiert, warum will er denn nicht in die Schule? Ich dachte die Mäuse sind ganz versessen darauf, weil sie dann ja schon groß sind? LG
mamavonyannick
mamavonyannick | 15.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Einschulung! Was sollte man schenken?
18.08.2012 | 8 Antworten
Einschulung-schwarzes kleid????
10.08.2012 | 16 Antworten
Einschulung
31.07.2012 | 14 Antworten
Einschulung - Kaffee und Kuchen
20.07.2012 | 7 Antworten
Welches Geschenke zur Einschulung?
17.07.2012 | 21 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien: